Security

Adobe warnt Nutzer des Flash Players

Im Internet geistern bereits Exploits umher, mit deren Hilfe eine kritische Sicherheitslücke ausgenutzt werden kann. Betroffen sind auch der Adobe Reader und Acrobat 9.x.

06.06.2010, 11:30 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Adobe hat sich mit einer Sicherheitswarnung an die Nutzer des Flash Players gewandt. Grund: eine kritische Sicherheitslücke, die in der Version 10.0.45.2 entdeckt wurde und auch in allen vorherigen Versionen der Software auftritt. Und das nicht nur bei einer Installation auf Windows-Rechnern, sondern auch unter Linux und auf Mac-Rechnern.

Hacker können Kontrolle übernehmen

Betroffen sei die Komponente authplay.dll, die mit dem Adobe Reader und Acrobat 9.x ausgeliefert wird. Es sei nicht nur möglich, dass die Software Abstürze des Computers verursache, sondern erlaube Angreifern unter Umständen auch, die Kontrolle über den Rechner zu übernehmen. Adobe will zudem Berichte erhalten haben, dass die Schwachstelle in der Praxis bereits über Exploits ausgenutzt wird.

Einen offiziellen Patch hat Adobe bisher noch nicht veröffentlicht. Adobe weist zudem darauf hin, dass der Release Candidate des Flash Player 10.1 nicht verwundbar zu sein scheint. Adobe Reader und Acrobat 8.x sind definitiv von der Schwachstelle ausgeschlossen. Unter http://www.adobe.com/de/software/flash/about/ ist es möglich, zu prüfen, welche Flash-Version auf dem Computer installiert ist.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang