Security

Adobe stellt neues Sicherheits-Update online

Das Update schließt eine Lücke in den Programmen Adobe Reader 9.1 und Acrobat 9.1 sowie früheren Versionen. Zusätzlich wird noch ein weiteres Sicherheitsloch im Adobe Reader für Linux geflickt.

13.05.2009, 14:17 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Erste Hinweise auf eine neue Sicherheitslücke in den Programmen Adobe Reader und Acrobat gab es Ende April. Inzwischen konnte der Hersteller die Schwachstelle beheben und bietet ein entsprechendes Update an.
Update für alle Plattformen
Die kritische Lücke ermöglicht das Einschleusen von Schadcode und kann die betroffene Anwendung zum Absturz bringen, was dem potentiellen Angreifer die Möglichkeit geben könnte, die Kontrolle über das System zu erlangen.
Die Schwachstelle betrifft die Anwendungen Adobe Reader 9.1 und frühere Versionen sowie Adobe Acrobat Standard, Pro und Pro Extended 9.1 und deren Vorgängerversionen. Die Sicherheits-Updates stehen ab sofort auf den Support-Seiten von Adobe sowohl für Windows als auch für MacOS und Linux zur Verfügung. Ein entsprechendes Update für Adobe Reader 7 und Acrobat 7 für MacOS soll bis Ende Juni bereitgestellt werden.
Weiteres Leck im Reader für Linux
Mit dem aktuellen Sicherheits-Update wird zudem eine zweite seit Ende April bekannte Lücke, die ausschließlich den Adobe Reader für Linux betrifft, geschlossen.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang