News

Adobe Mighty: 2014 wird der Stift fürs iPad kommen

Beim Zeichnen auf dem Tablet wird die Druckstärke in mehreren Stufen erfasst. Der Mighty kann dies unterschiedlich interpretieren – als dicke oder dünne Linie, aber auch als Farbstärke.

22.09.2013, 00:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Der Software-Spezialist Adobe wird erstmals Hardware anbieten. Bereits im Mai wurden ein Stift und ein Lineal für das iPad gezeigt. Aus dem Konzept soll nun laut Creative-Layer-Blog ein konkretes Produkt werden, das in der ersten Jahreshälfte 2014 erscheint. Zum elektronischen Stift Adobe Mighty gesellt sich Napoleon, "a short ruler" – ein kurzes Lineal.

Druckstärke = Stiftbreite

Beim Zeichnen auf dem Tablet wird die Druckstärke in mehreren Stufen erfasst. Der Mighty kann dies unterschiedlich interpretieren – als dicke oder dünne Linie, aber auch als Farbstärke. Einstellen lässt sich dies per Taste am Stift, worüber ein Menü aufgerufen wird, das auf dem iPad erscheint. Diese Einstellungen werden wie auch die Bilder in der Adobe Creative Cloud online gespeichert und gesichert.

Daher lässt sich der Adobe Mighty an verschiedenen Geräten auch mit den gleichen Einstellungen nutzen. Einmal gespeicherte Bilder lassen sich jederzeit einfügen, skalieren und an die gewünschte Stelle schieben. Wenn beim Weiterzeichnen ein Strich mal nicht gelungen ist, lässt sich dieser mit einem Fingerwisch wieder entfernen. Die App unterscheidet zwischen der Eingabe per Stift und per Finger. Der Mighty bezieht seine Energie aus einem Akku und hält mit dem Tablet per Bluetooth Kontakt.

Kreise mit dem Lineal zeichnen

Wenn der Adobe Napoleon auf dem Display liegt, erscheint eine projezierte Linie, die über das kurze Lineal hinaus bis an die Bildschirmränder reicht. Der Stift muss nur grob darüber geführt werden, um einen exakt geraden Strich zu zeichnen. Mit dem Lineal lassen sich aber auch andere geometrische Formen erzeugen – vom Dreieck bis zum Kreis.

Adobe entwickelt ebenfalls passende Apps für das iPad. Parallel ist eine Anwendung, die für das Zeichnen geometrischer Formen mit dem Napoleon-Lineal optimiert wurde. Die App Contour wandelt iPhone-Fotos von Gebäuden und anderen Objekten in vereinfachte Skizzen, die dann auf dem iPad bearbeitet werden können.

Weitere Anwendungen für den Stift und das Lineal sollen von unabhängigen Entwickler kommen, Adobe stellt ihnen entsprechende Schnittstellen (API) bereit. Potentielle Nutzer von Mighty und Napoleon können sich bereits registrieren lassen, um über Neuigkeiten informiert zu werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang