News

Adidas-Produkte jetzt wieder bei eBay - Verbotsklauseln aus Verträgen gestrichen

Künftig können Sportfachhändler Adidas-Produkte auch auf Online-Marktplätzen wie eBay oder Amazon verkaufen. Adidas hob entsprechende Verbotsklauseln in den Verträgen auf Druck des Bundeskartellamts auf.

02.07.2014, 13:31 Uhr (Quelle: DPA)
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Künftig können Sportfachhändler Adidas-Produkte auch auf Online-Marktplätzen wie eBay oder Amazon verkaufen. Adidas hob entsprechende Verbotsklauseln in den Verträgen auf Druck des Bundeskartellamts auf.

Druck wurde wohl zu groß

Das Bundeskartellamt stellte sein Verfahren gegen adidas ein, nachdem das Unternehmen seine Internet-Vertriebsbedingungen im Sinne des Kartellrechts geändert hatte.

Offenbar wurde adidas der Druck zu groß. "Nach umfangreichen Ermittlungen bei den deutschen Händlern und den Sportartikelherstellern wurde Adidas im Laufe des Verfahrens informell mitgeteilt, dass schwerwiegende wettbewerbsrechtliche Bedenken (...) bestehen", so das Kartellamt.

Adidas auch bei AdWords erlaubt

Adidas hingegen betonte, dass sich die Online-Marktplätze seit Beginn des Kartellamtsverfahrens weiterentwickelt hätten und inzwischen die Vorgaben des Konzerns erfüllten. Autorisierte Händler dürfen nun auch Adidas-Markenbegriffe als Suchwort bei der Suchmaschinenwerbung wie Google AdWords verwenden.

Adidas betrieb ein selektives Vertriebssystem, in dem Adidas-Produkte nur über autorisierte Händler an Endkunden verkauft werden durften. Die im Jahr 2012 eingeführten Bedingungen enthielten unter anderem ein weitreichendes Verkaufsverbot über die großen Online-Plattformen eBay und Amazon Marketplace. Betroffen waren aber auch Rakuten.de, Yatego.de, Hitmeister.de und meinPaket.de.

Ebay zeigte sich zufrieden. "Wir sehen dies als eine sehr positive Entwicklung für Konsumenten, für Händler und auch für den Handel insgesamt", teilte das Unternehmen mit. "Händler und Konsumenten haben aus unserer Sicht ein Recht darauf, die Vorteile des E-Commerce in vollem Umfang nutzen zu können." Ebay habe zuletzt zahlreiche Neuerungen eingeführt, um besser auf die Bedürfnisse von Markenherstellern eingehen zu können.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang