Handys

Acer wird Handyhersteller: Vier neue Smartphones

Der Computerhersteller drängt auf den Smartphone-Markt. Die Modelle der neuen Acer Tempo-Reihe unterstützen alle HSDPA. Besonderheiten sind ein Fingerabdruck-Scanner oder Dual-SIM-Nutzung.

17.02.2009, 12:36 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Der derzeit in Barcelona stattfindende größte Mobilfunkmesse der Welt, der Mobile World Congress, dient alljährlich den großen Mobilfunkherstellern als Bühne für Ankündigungen neuer Geräte. In diesem Jahr überrascht der taiwanische Computerhersteller Acer die Mobilfunkbranche: er steigt in den Markt für Smartphones ein. In Barcelona wurden die ersten vier Smartphones vorgestellt, die noch im ersten Halbjahr 2009 erhältlich sein werden. Entwickelt wurden sie vom taiwanesischen Smartphone-Hersteller E-Ten, der im vergangenen Jahr von Acer übernommen worden war. Die vier Mobiltelefone aus der Acer Tempo-Serie werden alle Windows Mobile 6.1 als Handy-Betriebssystem nutzen.
Acer X960: GPS-Smartphone
Das Acer X960 kommt in schwarz-silbernem Design daher und bringt mit Abmessungen von 106,4x59x13,7 Millimetern 131,5 Gramm auf die Waage. Das 2,8-Zoll LCD Touchscreen Display mit einer Auflösung von 640x480 Pixeln kann 65.536 Farben darstellen. Eine Verbindung ins Internet kann per schnellem HSDPA, EDGE, GPRS oder per WLAN aufgenommen werden. Bluetooth-Nutzung ist inzwischen Standard bei den meisten neuen Mobiltelefonen. Daten können über eine virtuelle Tastatur eingegeben werden. Die wichtigsten Anwendungen finden sich als Widgets auf dem Startmenü des neuen Smartphones. Navigon GPS-Software ist bereits vorinstalliert. Integriert sind eine 3,2 Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie ein MP3-Player. Der Speicher von 128 Megabyte (MB) ist mit MicroSD-Karten erweiterbar. Dies gilt für alle neu vorgestellten Acer-Smartphones. Der Lithium-Akku mit 1.530 mAh soll nach Herstellerangaben Gesprächszeiten von bis zu fünf Stunden ermöglichen. Im Stand-by-Betrieb ist das X960 bis zu 150 Stunden einsatzbereit.
F900 mit virtueller Tastatur
Das Acer F900 präsentiert sich mit Abmessungen von 117,5x63,5x15,8 Millimetern in edlem Schwarz. Mit 150 Gramm ist es etwas schwerer als das X960. Das F900 bringt zudem ein größeres 3,8-Zoll WVGA Touchscreen-Display mit, das eine Auflösung von 480x800 Pixel erreicht. Eine virtuelle Tastatur und Widgets kommen auch bei diesem Smartphone zum Einsatz. Schneller Download von Daten per HSDPA oder Zugriff auf WLAN-Netze bietet auch das F900. Die Autofokus-Kamera schafft drei Megapixel, GPS ist ebenfalls an Bord. Die Gesprächszeit und der Stand-by-Betrieb ist mit dem X960 vergleichbar: fünf beziehungsweise 150 Stunden.

Als drittes Smartphone-Modell aus der neuen Acer Tempo-Serie zeigt sich das DX900 mit einem Gewicht von 147 Gramm äußerlich in ähnlich schwarzem Design wie die beiden zuvor vorgestellten Mobiltelefone.
Dual-SIM Smartphone DX900
Es wird von Acer aber als das weltweit erste Dual-SIM Smartphone beworben: es kann mit einer HSDPA und EDGE-SIM-Karte betrieben werden. Zwei Rufnummern können damit gleichzeitig genutzt werden. Ein Kommunikationsmanager hilft bei der Verwaltung der zwei SIM-Karten. Der 2,8-Zoll VGA Touchscreen erlaubt eine einfache Navigation per Finger über eine virtuelle Tastatur und ausreichend große virtuelle Bedienknöpfe. Für häufig genutzte Rufnummern können Fotos mit dem Speed Dial-Feature hinterlegt werden. An der Frontseite hat Acer eine VGA-Kamera für Videotelefonate platziert. Ein Stimmenrecorder, WLAN-Zugriff und eine 3,2 Megapixel Kamera mit Autofokus komplementieren die Ausstattung. Die Gesprächszeit liegt bei bis zu fünf Stunden, im Stand-by-Betrieb kann das AcerDX 900 bis zu 150 Stunden genutzt werden.
Business-Modell M900 mit Fingerabdruck-Scanner
Mit einer ausziehbaren QWERTY-Tastatur und 3,8-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 800x400 Pixeln präsentiert sich das Acer M900 als Business-Smartphone. Es ist die besser ausgestattete Version des F900, das nur über eine virtuelle Tastatur verfügt. Besonderheiten des M900 sind neben HSDPA, WLAN und GPS ein Fingerabdruck-Scanner und eine Autofokus-Kamera mit fünf Megapixel. Für die geschäftliche Nutzung unterstützt Windows Mobile 6.1 Mobile Outlook und Office. Ein Leichtgewicht ist das M900 mit 188 Gramm und Abmessungen von 119x62x17,1 Millimetern allerdings nicht mehr. Der Lithium-Akku reicht für bis zu fünf Stunden Gesprächszeit, im Stand-by-Betrieb kann das Smartphone bis zu 160 Stunden eingesetzt werden.
Zu allen neuen Smartphones hat Acer noch keine Preise bekanntgegeben.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang