Handys

Acer Stream: Entertainment-Smartphone mit Android

Acers neues Android-Smartphone Stream ist voll auf Unterhaltung getrimmt. Neben einem AMOLED-Display verfügt das Westentaschenkino mit Telefonfunktion über Surround-Sound und eine HDMI-Schnittstelle.

08.08.2010, 12:16 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Nach dem Liquid e in der Ferrari-Edition schickt der taiwanesische Elektronikkonzern Acer ein weiteres Oberklasse-Android-Modell Acer Stream setzt voll auf mobile Multimedia-Unterhaltung in Ton und Bild. Ein Blick auf die umfangreiche Ausstattungsliste genügt bereits, um die Entertainment-Qualitäten des 3,7-Zoll-Taschenkinos mit kapazitivem Touchscreen und Telefonfunktion zu erahnen.

AMOLED, Dolby Mobile und HDMI

So sorgt ein WVGA-Display mit AMOLED-Technologie und 1,67 Millionen Farben für die ansprechende Darstellung von Fotos und Videos. Für druckvolle Akustik, starke Bässe und klare Höhen zeichnen sich Lautsprecher mit dem Raumklang-Feature Dolby Mobile verantwortlich. Die integrierte 5-Megapixel-Kamera ermöglicht zudem die Aufnahme von HD-Videos mit einer Auflösung von bis zu 720 Pixeln.

Weiteres Highlight ist eine HDMI-Schnittstelle, die mittels beiliegendem HDMI-Kabel eine Übertragung von Inhalten auch an externe Geräte wie Fernseher oder Projektoren erlaubt. Mit den Maßen 119,5 x 63 x 11,2 Millimeter und einem Gewicht von 126 Gramm ist der kompakte Alleskönner dennoch vollkommen hosentaschentauglich.

Leistung satt und lange Laufzeit

Auch die sonstigen Merkmale des Stream lassen kaum Wünsche offen. Im Inneren punktet das Acer-Smartphone durch einen Qualcomm Snapdragon-Prozessor mit 1 Gigahertz Taktrate, 512 Megabyte (MB) RAM, 512 MB ROM sowie 2 Gigabyte (GB) NAND-Flash-Speicher. Über einen micro-SDHC-Steckplatz lässt sich der interne Speicher zusätzlich um bis zu 32 GB erweitern. Bereits im Lieferumfang enthalten ist eine Speicherkarte mit 8 GB. Für ausreichende Konnektivität sorgen Bluetooth 2.1 mit EDR (Enhanced Data Rate), WLAN in den Standards 802.11 b/g/n und mobiles Internet über UMTS/HSDPA mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download sowie maximal 2 Mbit/s im Upstream.

Abgerundet wird das technische Aufgebot durch Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensor, A-GPS, FM-RDS-Radio, 3,5-Millimeter-Audiobuchse und Mini-USB-Anschluss. Als Betriebssystem dient Android 2.1. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku leistet 1.400 mAh und soll im UMTS-Modus bis zu 21 Tage auf Standby bleiben. Die maximale Gesprächszeit beträgt laut Acer 7 Stunden. Wer sich nun das Acer Stream bereits mit seiner SIM-Karte vorstellen kann, darf es sich ab Anfang August beim Mobilfunkhändler seines Vertrauens für 599 Euro abholen. Skeptiker erhalten zudem vom 3. bis 8. September auf der IFA in Berlin am Acer-Stand 116 in Halle 12 die Möglichkeit, einen prüfenden Blick auf das Gerät zu werfen.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang