Handys

Acer stellt neue Android-Smartphones Liquid E3 und Liquid Z4 vor

Noch vor dem Start des Mobile World Congress hat Acer zwei neue Smartphones vorgestellt. Das Liquid E3 mit 4,7-Zoll-Display bietet unter anderem eine 13-Megapixel-Kamera, das 4-Zoll-Mobiltelefon Liquid Z4 ist für unter 100 Euro erhältlich.

20.02.2014, 16:46 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

In der kommenden Woche wird Barcelona wieder zum Nabel der Mobilfunkwelt. Auf der Fachmesse Mobile World Congress (MWC) präsentieren zahlreiche Hersteller ihre Innovationen und neuesten Produkte. Acer stellte in dieser Woche mit dem Liquid E3 und dem Liquid Z4 bereits vorab zwei neue, günstige Smartphone-Modelle vor, die auch auf dem Messestand der Taiwaner zu sehen sein werden.

4-Zoll-Display und 5-Megapixel-Kamera

Das kompakte, 9,7 Millimeter flache Liquid Z4 verfügt über ein 4-Zoll-Display und ist mit Dual-Core 1,3-GHz-Prozessor, 4 Gigabyte (GB) internem Speicher, WLAN sowie GPS ausgestattet. Angaben zur Auflösung des Bildschirms machte Acer noch nicht. Mit an Bord ist außerdem eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Das neue Acer-Smartphone bietet Frontlautsprecher und DTS-Sound. Als Betriebssystem fungiert Android 4.2.2.

Das Liquid Z4 bringt vier wählbare Profile für verschiedene Einsatzzwecke und Altersgruppen mit. Der Basis-Modus stellt beispielsweise für jüngere Nutzer fixe Telefonie- und Textfunktionen bereit. Zu den weiteren Features des Smartphones zählt Acer SnapNote, zum schnellen Erfassen von Notizen. Dank AcerRapid-Taste lässt sich beispielsweise die Kamera auch im Stand-by-Modus schnell starten. Zudem erlaubt AcerRapid das einfache Entsperren des Displays oder das Starten von Apps vom Startbildschirm mit nur einer Hand.

Acer hat dem Liquid Z4 die neue Benutzeroberfläche AcerFloat mit neuen Icons spendiert. Mehrere Apps können gleichzeitig geöffnet bleiben, Nutzer können einfach zwischen den verschiedenen Anwendungen wechseln. Das Smartphone unterstützt schließlich auch die Filesharing- und Medienverwaltungslösung AcerCloud, die unter anderem ein einfaches Backup von Fotos erlaubt.

Das Acer Liquid Z4 wird in Europa ab April für 99 Euro in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein.

Update vom 15. April 2014: Acer Liquid Z4 ab sofort verfügbar

Acer meldet die Verfügbarkeit des Liquid Z4, im Handel ist das Smartphone ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 119 Euro erhältlich.

Weiter auf Seite 2: Acer Liquid E3 mit 13-Megapixel-Kamera

Für Smartphone-Nutzer, die unter anderem höhere Ansprüche an die integrierte Kamera stellen, bringt Acer im April das Modell Liquid E3 mit 4,7-Zoll-IPS-Display auf den Markt.

13-Megapixel-Kamera und Quad-Core-Prozessor

Das 135 Gramm wiegende neue Acer-Smartphone kommt im abgerundeten Design im 8,9 Millimeter flachen Unibody-Gehäuse daher. Wie beim Z4 kommt auch hier Android 4.2.2 als Betriebssystem zum Einsatz. Das Liquid E3 wartet aber mit mehr Power auf: Verbaut wurde ein mit 1,2 GHz getakteter Quad-Core-Prozessor, der Arbeitsspeicher umfasst 1 GB. Der interne Speicher ist aber wie beim Z4 auf 4 GB begrenzt.

Zur Ausstattung gehören WLAN, integriertes GPS sowie eine 2-Megapixel-Kamera auf der Frontseite. Zum Erstellen von optimalen "Selfies" ist die Frontkamera zusätzlich mit einem Blitzlicht ausgestattet. Für Fotofreunde findet sich auf der Rückseite eine 13-Megapixel-Kamera mit schnellem Fokus. Die auf der Gehäuserückseite verbaute AcerRapid-Taste ermöglicht das schnelle, einfache Fotografieren. Das Liquid E3 liefert aus den Frontlautsprechern Sound in DTS-Qualität. Zudem profitieren Nutzer dieses Smartphones auch von der neuen, flexibel anpassbaren Benutzeroberfläche AcerFloat oder von Features wie Acer SnapNote und AcerCloud.

Das Acer Liquid E3 soll in Europa ab April zum Preis von 199 Euro erhältlich sein. Im Laufe des Jahres wird Acer das Smartphone auf die aktuelle Android-Version KitKat 4.4 aktualisieren.

Update vom 15. April 2014: Acer Liquid E3 ab sofort verfügbar

Auch das Liquid E3 ist nun im Handel erhältlich, der Preis für das neue Flaggschiff der Liquid E-Serie liegt allerdings nicht bei 199 Euro, sondern bei 249 Euro.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang