Handys

Acer "Liquid Glow": NFC-Smartphone mit Android 4.0

Acer präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit dem "Liquid Glow" ein neues Smartphone mit NFC-Unterstützung. Mit an Bord ist das mobile Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

24.02.2012, 16:31 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Der taiwanesische Elektronikkonzern Acer präsentiert in der kommenden Woche auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona das neue Smartphone Liquid Glow. Das mit dem mobilen Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattete Mobilfunkgerät soll neben seinem Design vor allem mit Features für soziale Netzwerke und Entertainment punkten.

3,7 Zoll Smartphone: Daten per NFC teilen

Das durch eine geschwungene Form und Chrom-Bestandteile auffallende Soft-Touch Gehäuse des Liquid Glow ist in den drei Farben Sakura Pink, Alpine White und Cat's-eye Black erhältlich. Als besonderes Gadget für Lifestyle-Fans ändert sich der Stil der Display-Anzeige abhängig von der Gehäusefarbe. Multimedia-Inhalte lassen sich auf dem 3,7 Zoll Touchscreen des Smartphones wiedergeben.

Zur Ausstattung des Acer Liquid gehören eine 5 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz. Panorama-Aufnahmen lassen lassen sich mit Hilfe der Touch Fokus-Funktion erstellen. Zudem bringt das Smartphone Unterstützung für den Funkübertragungsstandard NFC mit. Fotos, Kontakte, Apps, Musikdateien oder Videos lassen sich mit Android Beam kontaktlos mit anderen NFC-fähigen Android-Geräten teilen.

Das Acer Liquid kommt nach Unternehmensangaben mit einer intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche daher, die Steuerung ist dank Android 4.0 zudem recht komfortabel. Laut Acer sind Widgets für die Kommunikation mit Freunden, zum Lesen von aktuellen Nachrichten sowie zur Unterhaltung bereits vorinstalliert. Auch die Stimmerfassungs-Software von Google ist mit an Bord.

Das Acer Liquid Glow soll in diesem Frühsommer in den Handel kommen. Angaben zum Preis des neuen Smartphones machte Acer noch nicht.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang