News

Acer Iconia A500: Dual-Core-Tablet mit Android 3.0

Nach dem Windows-Tablet Iconia W500 entlässt der taiwanesische Computer-Produzent Acer auch das erste Modell der bereits angekündigten Androiden-Reihe Iconia A500 in die freie Wildbahn. Zunächst ist der 10,1 Zöller allerdings nur in geringen Stückzahlen als WiFi-Variante erhältlich.

06.05.2011, 09:23 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Nach dem Windows-Modell Iconia W500 entlässt der taiwanesische Computer-Produzent Acer auch den ersten Tablet PC der bereits angekündigten Androiden-Reihe Iconia A500 in die freie Wildbahn. Zunächst ist der 10,1 Zöller allerdings nur in geringen Stückzahlen als WLAN-Variante mit 32 GB SSD-Speicher erhältlich – Kostenpunkt 499 Euro (UVP). Eine UMTS-Version steht jedoch bereits in den Startlöchern.

Dual-Core-CPU mit Grafik-Chip von Nvdia

Das 260 x 177 x 13,3 Millimeter messende Iconia A500 basiert auf der aktuellsten Android-Version 3.0 Honeycomb und verfügt über einen kapazitiven Multipoint-Touchscreen, der eine gleichzeitige Eingabe mit bis zu 10 Fingern erlaubt und durch seine maximale Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln auch HD-Inhalte adäquat darstellen kann. Ein Blickwinkel von 85 Grad in alle Richtungen soll dabei auch mehreren Betrachtern eine stets optimale Sicht ermöglichen; für die passende Akustik sind Stereo-Lautsprecher verbaut.

Die nötige Rechenleistung erzeugt ein Doppelkern-Prozessor vom Typ Nvidia Tegra 250 Dual Cortex A9 mit 1 Gigahertz (GHz) Taktrate und integrierter Grafik-GPU mit Flash-Unterstützung. Darüber hinaus finden sich 1 Gigabyte DDR2-RAM, ein 16 oder 32 GB fassender SSD-Festspeicher sowie ein microSD-Slot für Speicherkarten von bis 64 GB. Ebenfalls an Bord sind zudem GPS-Modul, Drehsensor (Gyrometer), G-Sensor, Näherungssensor, E-Compass und Lichtsensor sowie eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorder- sowie eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz auf der Rückseite. Ein Mikrofon für Video-Telefonate ist ebenfalls vorhanden.

Full-HD-Unterstützung wird per Update nachgeliefert

Die Übertragung von Bildern und Videos in HD-Qualität von bis zu 1.080p auf Projektor oder kompatible Fernseher lässt sich per HDMI-Port realisieren. Derzeit ist die damit verbundene Wiedergabe von Full-HD-Inhalten auf externen Geräten jedoch noch nicht möglich – ein für Juni 2011 geplantes over the air ausgeliefertes Firmware-Update soll hier in Kürze Abhilfe schaffen. Weitere Schnittstellen umfassen einen USB-2.0-Anschluss, microUSB sowie eine 3,5-Millimeter-Audiobuchse. In Sachen Konnektivität setzt die erste Ausgabe des Iconia A500 ausschließlich auf WLAN in den Standards 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1+EDR. Das angekündigte 3G-Tablet kommt zusätzlich mit SIM-Karten-Einschub und dem UMTS-Modul Huawei EM770W. Auch mobiles Internet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download sowie maximal 5,76 Mbit/s im Upload wird dann ab Werk unterstützt.

Leichte ausstattungsbedingte Unterschiede ergeben sich damit für Gewicht und Laufzeit des verbauten 3.260 mAh Akkus: Während der WiFi-Androide 700 Gramm auf die Waage bringt und das Surfen im Web bis zu zehn Stunden ohne Nachladen erlaubt, kommt die HSPA-Version auf 730 Gramm und muss Acer zufolge nach neun Stunden Onlinezeit an die Steckdose. Bei allen Modellen gleich ist hingegen ein Gehäuse in gebürsteter Aluminium-Optik sowie die Auswahl an Zubehör: Optional bei Acer erworben werden können unter anderem eine Docking-Station mit Infrarot-Fernbedienung, eine schnurlose Funktastatur oder eine Mikrofaser-Schutzhülle.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang