News

Abzocke: Navi-Update zu 49,98 Euro

"Ich habe gar kein Auto" - und trotzdem winkt ein lebenslanges Navi-Update für genau fünf Jahre? Wer hier beim E-Mail-Lesen stolpert, stolpert zu Recht, denn er soll offenbar einer neuen Betrugsmasche ins Netz gehen.

21.06.2011, 13:01 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Kaum ein Tag ohne Hinweis auf Verbraucher-Abzocke. Die Tinte auf der Warnung vor Telefonbetrügern ist noch nicht trocken, da kursiert schon die nächste Nachricht: Diesmal stehen die Nutzer von Navigationsgeräten im Fadenkreuz der Betrüger.

Als "Bonus" winkt ein Einkaufsgutschein

Die Masche: Per E-Mail kursiert eine Zahlungsaufforderung über 49,98 Euro, angeblich eine Update-Gebühr, die an die Liechtensteinische Landesbank AG oder die post-finance im schweizerischen Bern gehen soll. Wer zahlt, soll fünf Jahre lang Kartenmaterial und Software fürs Gerät erhalten – und einen Einkaufsgutschein über 25 Euro bei "Mediamarkt".

Rechnung hängt gleich mit dran

Nach Angaben der Verbraucherzentrale (VZ) erscheint die Firma SG WebDesign aus Hannover mit der Mailadresse info@navi-control22.com als Absender. Im Betreff steht "Europäische Navigations Update Zentrale", im Anhang folgt die Rechnung nebst Überweisungsträger. Die Mails gehen offenbar willkürlich ins Ungewisse – denn auch Nutzer ohne Navi oder Auto haben bereits die Post erhalten.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang