Falsche Bilder

Abzocke: Bundesnetzagentur sperrt etliche Erotik-Telefonnummern

Die Bundesnetzagentur hat nun zahlreiche teure Erotik-Telefonnummern mit einer 0900-er Vorwahl deaktiviert. Unzählige liebeshungrige Nutzer sind bereits auf die Abzocke hereingefallen.

StrandHübsche Fotos sollen zum Anruf einer teuren Hotline verführen.© Maridav / Fotolia.com

Bonn - Die Bundesnetzagentur hat zahlreiche Erotik-Telefonnummern mit 0900-er Vorwahl wegen hoher versteckter Kosten für die Anrufer abgeschaltet. Die entsprechenden Rechnungen dürften von den Telefonanbietern nicht eingetrieben werden, teilte die Aufsichtsbehörde am Donnerstag mit.

Mehrere Euro pro Minute für Fake-Profil

Die Masche der Abzocke basierte auf erotischen Anzeigen in einem Kleinanzeigenportal mit einer Mobilfunknummer. Wer dort anrief, um die Telefonnummer der abgebildeten Frau zu bekommen, wurde auf die 0900-er Rufnummern verwiesen. Dort wurden Anrufer möglichst lange in der Leitung gehalten - bei Gesprächsgebühren von teils mehreren Euro pro Minute. "Wo Verbraucher in die Irre geführt werden, schreiten wir ein", sagte Behördenchef Jochen Homann.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang