News

Abzocke: 3.800 Viren und Trojaner auf einem PC

Rund 3.800 Viren und Trojaner auf einen einzigen Computer: Diese Entdeckung machte die Polizei im niedersächsischen Rotenburg bei Ermittlungen zu einem Internet-Betrugsfall.

11.04.2011, 20:05 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Rund 3.800 Viren und Trojaner auf einen einzigen Computer: Diese Entdeckung machte die Polizei im niedersächsischen Rotenburg bei Ermittlungen zu einem Internet-Betrugsfall.

Phishing-Versuch geglückt

Eine 32-jährige, die ihren PC ohne Sicherheitssoftware betrieb, war zuvor auf einen sogenannten Phishing-Trick auf einer gefälschten Internetseite im Design der Postbank hereingefallen, bei dem ihr insgesamt zehn Transaktionsnummern (TAN) für das Online-Banking entlockt wurden - auch bereits genutzte. Wenig später war ihr Konto um 650 Euro leichter und sie ging zur Polizei.

Die Beamten untersuchten ihren Rechner und stellten dort tausende Computer-Schädlinge fest. Es sei ihnen auch gelungen, den Absender der betrügerischen Abfrage zu ermitteln, teilte die Polizei am Montag mit.

TAN sind ein hohes Gut

Um derartigen Betrügereien nicht zu erliegen sei es wichtig, aktuelle Sicherheitssoftware auf dem Rechner zu verwenden, so die Polizei. Es kann aber auch ausreichen, im Internet allgemein Vorsicht walten zu lassen. In einer E-Mail werden deutsche Banken niemals auf Internetseiten umleiten, in denen unmittelbar zur Eingabe von TAN aufgefordert wird.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang