Straßenverkehr

Abgelenkt vom Smartphone: 17-jährige Radfahrerin kracht gegen Streifenwagen

Dumm gelaufen: Von ihrem Smartphone abgelenkt ist eine 17-jährige ungebremst mit ihrem Fahrrad gegen einen Streifenwagen gefahren.

Marcel Petritz, 17.07.2017, 10:02 Uhr (Quelle: DPA)
Polizei© lassedesignen / Fotolia.com

Warendorf - Weil sie offensichtlich durch ihr Handy abgelenkt war, ist eine 17 Jahre alte Radfahrerin im Münsterland ausgerechnet gegen einen Streifenwagen gefahren. Das Mädchen aus Everswinkel bei Münster hatte am Samstag beim Radeln über Kopfhörer Musik gehört und gleichzeitig ihr Mobiltelefon bedient, wie die Polizei in Warendorf mitteilte.

Ungebremst gegen Streifenwagen

Einer Polizeistreife fiel das auf, die Beamten überholten sie, fuhren auf den Radweg und versuchten, die Jugendliche durch lautes Hupen auf ihren gefährlichen Leichtsinn aufmerksam zu machen. Das blieb erfolglos. Die 17-Jährige hatte weiterhin nur Augen für ihr Handy und fuhr ungebremst gegen den Streifenwagen. Dabei verletzte sie sich leicht.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang