News

Ab sofort neue Crash-Tarife von debitel

Neben dem beliebten 5-Cent-Tarif ist auch weiter ein 9-Cent-Tarif und jetzt auch ein Prepaid-Angebot erhältlich. Negativ: die monatliche Grundgebühr für die Vertragstarife wurde angehoben.

10.09.2007, 10:43 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Anfang Juli ging debitel mit der neuen Marke crash an den Start, um im Last-Minute-Prinzip günstige Mobilfunk-Tarife anzubieten. Heute, knapp zwei Monate später, geht crash mit neuen Tarifen an den Start, die zum Teil mit einer höheren Grundgebühr und einer längeren Vertragslaufzeit versehen wurden.
Neue Tarife im Einzelnen
Nach wie vor haben Neukunden die Auswahl zwischen drei Tarifen. Anders als bisher sind aber nur noch zwei an eine feste Vertragslaufzeit (zwölf Monate) gebunden, während ein Tarif als Prepaid-Angebot ohne Mindestvertragslaufzeit erhältlich ist. Der Prepaid-Tarif crash 4 wird über die Discountmarke callmobile angeboten, die zusammen mit Talkline Anfang Juni von debitel übernommen wurde.
Auf den ersten Blick ist der crash 4-Tarif mit dem von callmobile vermarkteten Prepaid-Angebot identisch. Wer genauer hinsieht, erkennt aber, dass über crash 4 der SMS-Versand etwas günstiger ist. Eine Kurzmitteilung kostet hier nur neun Cent, während bei callmobile zwölf Cent berechnet werden. Telefonate in das deutsche Festnetz, zur eigenen Mailbox und zu deutschen Mobilfunkanschlüssen kosten rund um die Uhr 14 Cent pro Minute, anbieterintern werden vier Cent pro Minute berechnet – bei Abrechnung im Minutentakt. Eine MMS kostet 40 Cent.
Versteckter Mindestumsatz
Die Einrichtung kostet einmalig 19,95 Euro und beinhaltet fünf Euro Startguthaben. Zu beachten ist der versteckte Mindestumsatz, der auch bei callmobile gültig ist. Wer in drei Monaten nicht mindestens sechs Euro vertelefoniert, muss eine so genannte Administrationsgebühr in Höhe von einem Euro zahlen. Auch bei den beiden Vertragsangeboten crash 5 und crash 9 hat sich etwas an den Konditionen getan. Die monatliche Grundgebühr wurde angehoben. Statt bisher 2,95 Euro im Monat gilt eine Grundgebühr in Höhe von 3,95 Euro im Tarif crash 9 und sogar 4,95 Euro beim Tarif crash 5.
Ein Blick auf crash 9
Telefonate in das deutsche Festnetz, zur eigenen Mailbox und zu allen deutschen Mobilfunkanschlüssen kosten rund um die Uhr neun Cent pro Minute. Abgerechnet wird im Minutentakt. Eine SMS kostet 13 Cent, eine MMS 39 Cent. Angeboten wird crash 9 nach Angaben von debitel sowohl im Netz von T-Mobile, als auch in den E-Netzen von E-Plus und o2. Im T-Mobile-Netz ist für einen Euro Aufpreis im Monat eine Datenoption für 60 Minuten mobiles Surfen inklusive. Jede weitere Online-Minute kostet neun Cent. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei einem Jahr, für die Einrichtung werden einmalig 19,95 Euro fällig.
Weiter im Angebot: 5-Cent-Tarif
Weiterhin zu haben ist der 5-Cent-Tarif crash 5. Allerdings ist dieses Angebot nach wie vor streng limitiert – nach debitel-Angaben auf etwa 500 Tarife pro Tag, die zu unterschiedlichen Zeiten über die crash-Börse angeboten werden. Alle Telefonate in das deutsche Festnetz, zur eigenen Mailbox sowie zu allen Mobilfunkanschlüssen werden rund um die Uhr mit fünf Cent pro Minute im Minutentakt angerechnet. Eine SMS ist mit 20 Cent vergleichsweise teuer, eine MMS kostet 39 Cent. Auch dieser Tarif soll in den Netzen von T-Mobile, E-Plus und o2 angeboten werden, unsere Redaktion konnte bisher aber nur T-Mobile-Tarife sichten.
Achtung: 5-Cent-Minuten sind befristet
Neben der höheren Grundgebühr muss neuerdings auch eine längere Vertragslaufzeit akzeptiert werden. Sie liegt statt bisher bei sechs Monaten jetzt bei einem Jahr. Für die Einrichtung sind auch in diesem Tarif einmalig 19,95 Euro zu zahlen. Außerdem ist zu beachten, dass monatlich maximal 3000 Minuten für fünf Cent telefoniert werden kann. Wer auch nur eine Minute mehr telefoniert, wird für den Rest der Vertragslaufzeit auf den crash-9-Tarif umgestellt.
Die neuen crash-Tarife werden ab sofort unter www.crash-tarife.de angeboten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang