News

90elf wird eingestellt

Der Bundesliga-Radiosender 90elf wird nicht mehr lange auf Sendung bleiben. Nach dem Verlust der Audio-Rechte an Sport1 fehle es an der Geschäftsgrundlage, teilten die Betreiber am Dienstag mit.

21.05.2013, 16:09 Uhr
Internet© Victoria / Fotolia.com

Es kommt, wie es kommen musste: das Bundesliga-Radio 90elf wird schon in Kürze eingestellt. Nachdem der Betreiber Regiocast Digital im Bieter-Wettkampf um die Audio-Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga eine empfindliche Niederlage gegen Sport1 einstecken musste, wird das bei vielen Fußball-Fans so beliebte Radioprojekt nicht fortgeführt.

Keine Geschäftsgrundlage

Dem Sender fehle nach dem Verlust der Senderechte die Geschäftsgrundlage für einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb, teilten die Betreiber am Dienstag mit. Man habe mit möglichen Partnern Gespräche geführt, neue Konzepte entworfen und Businessmodelle geprüft, um 90elf auch in der kommenden Saison fortzuführen - ohne Erfolg.

"Letztlich ist es uns nicht gelungen, wirtschaftlich tragbare Szenarien zu rechnen. Aufgrund des Wegfalls von mehr als zwei Dritteln des Contents und den direkt damit verbundenen planbaren Werbeumsätzen haben wir letztlich gemeinsam mit unserem Gesellschafter die Entscheidung treffen müssen, den Sendebetrieb von 90elf einzustellen", erklärte Regiocast Digital Geschäftsführer Florian Fritsche.

DABplus-Sendeplatz wird anderseitig genutzt

Die letzte offizielle Live-Übertragung von 90elf wird das DFB Pokal-Finale am 1. Juni sein, in dem Bayern München und der VfB Stuttgart aufeinandertreffen werden. Eigentlich besitzt 90elf die DFB Pokal-Audiorechte noch bis in das Jahr 2016. Der Sender verzichtet aber freiwillig auf weitere Übertragungen, sodass die Deutsche Fußball Liga (DFL) nun einen neuen Partner suchen muss.

Den freiwerdenden Programmplatz im bundesweiten DABplus-Netz will Regiocast Digital künftig anderseitig nutzen. Man habe bereits mit entsprechenden Überlegungen begonnen, werde sich aber noch weitere Zeit nehmen, sagte Fritsche.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang