News

90elf.de - Bundesliga-Radio mit 2,7 Millionen Hörern

Im Durchschnitt waren pro Spieltag etwa 160.000 Zuhörer bei den Live-Übertragungen des Bundesliga-Radios dabei.

10.01.2009, 08:31 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Schneebedeckte Rasenflächen, verwaiste Tribünen - es ist Winterpause in der Fußball Bundesliga. Während sich die Vereine in ihren Trainingslagern auf die Ende Januar startende Rückrunde vorbereiten, ziehen die Macher von Deutschlands erstem Fußball-Radio 90elf eine positive Bilanz. Im Durchschnitt verfolgten pro Spieltag etwa 160.000 Zuhörer die Live-Übertragungen über das Internet oder per DVB-T. Damit konnte zwar der gute Startwert von 216.000 Hörern am ersten Spieltag nicht gehalten werden, trotzdem zeigt man sich zufrieden.
Spitzenspiele im Fokus
Insgesamt hätten gut 2,7 Millionen Hörer die Spieltage der 1. und 2. Bundesliga bei 90elf verfolgt. Allein beim Spiel von Bayern München gegen Herbstmeister Hoffenheim seien mehr als 100.000 Nutzer mit dem Ohr dabei gewesen. "In der Rückrunde wollen wir uns inhaltlich mit Blick auf Fußball und technisch mit Fokus Anwenderfreundlichkeit weiter verstärken", so 90elf-Chef Florian Fritsche. Mitunter wichtigstes Element der Weiterentwicklung sei eine Neugestaltung der Internetseite. Sie soll ab dem Rückrundenstart übersichtlicher und schneller zu bedienen sein.
Unter der Woche soll es auch zu Änderungen in der Programmstruktur kommen. "Wir wollen den Fans jeden Abend ein echtes Forum für ihre Meinung bieten. Mehr Wort für deinen Sport wäre eigentlich ein passendes Motto", erklärt Fritsche die geplanten interaktiven Talk-Formate. Darüber hinaus will 90elf künftig verstärkt über internationale Begegnungen mit deutscher Beteiligung berichten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang