Notebooks

6-Kern-Prozessor im Notebook: mySN QXG7

Sechs Prozessorkerne können selbst PC und Notebook gemeinsam oft nicht aufweisen - der 17-Zöller von Schenker-Notebook ist nun auch mit dem Core i7-980X zu haben, dem ersten 6-Kerner von Intel auf 32 Nanometern.

19.03.2010, 18:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Auf der Game Developers Conference stellte Intel den Core i7-980X Extreme Edition vor, der erste 6-Kern-Prozessor, der im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Eigentlich ist diese Extreme-Reihe für den Einsatz in einem Desktop-PC gedacht, schließlich saugt die CPU 130 Watt aus dem Netzteil. Der Hersteller Schenker-Notebook hat das Herzstück mit 6x3,33 Gigahertz aber trotzdem in einem Laptop verstaut, der jetzt geordert werden kann.

Desktop-Bestückung im Notebook

Als Körper dient das mySN QXG7 mit 17-Zoll-Bildschirm und Full-HD-Auflösung, das bereits seit knapp 1,5 Jahren für besonders anspruchsvolle Käufer bereit steht und bezüglich der Hardware auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Diese kann der Kunde nach Belieben und finanziellen Rücklagen auswählen, lediglich die Grafikkarte ist mit einer Nvidia GTX 285M fest vorgegeben. Zu den bislang erhältlichen Core i7-Modellen gesellt sich nun für einen Aufpreis von 710 Euro auch der neue Sechskerner von Intel. Wie lange der Akku die leistungsstarken Komponenten mit Energie versorgen kann, ließ der Hersteller offen. Es handelt sich um ein 12-Zellen-Exemplar. Der Arbeitsspeicher lässt sich auf bis zu zwölf Gigabyte (GB) hochschrauben, die Festplattenkapazität auf 2x640 GB oder 500 GB mit höherer Drehzahl. SSDs sind ebenso wählbar wie WLAN, eine TV-Karte mit Fernbedienung und ein Blu-ray-Brenner.

Die Minimalkonfiguration beschränkt sich jedoch auf zwei GB RAM, eine 250-GB-Festplatte und Bluetooth. Das WLAN-Modul kostet 17 bis 39 Euro extra, zum häufigen Mitnehmen ist der 4,5 Kilogramm schwere und knapp 40x30x5 bis 6 Zentimeter große Brummer auch weniger geeignet. Verglichen mit dem Eurocom D900F Panther, das ebenfalls mit der neuen Intel CPU zu haben ist, ist es aber immerhin knapp ein Kilogramm leichter. Dazu gibt es eine 2-Megapixel-Kamera, vier USB-Ports, eSATA, HDMI, SPDIF, einen ExpressCard-Schacht, einen Kartenleser sowie Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer. Ein Modem-Anschluss ist ebenfalls vorhanden.

Ab rund 2.600 Euro

Der Startpreis liegt bei 1.829 Euro, mit dem Core i7-980X aka Gulftown kostet das mySN QXG7 mindestens 2.539 Euro. Zusätzlich von der Standardkonfiguration abweichende Zutaten treiben den Preis weiter an. Ein Betriebssystem ist noch nicht inbegriffen, zur Wahl stehen die verschiedenen Editionen von Vista und Windows 7.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang