Höhenmesser gestört

5G-Smartphones als Störquelle im Flugzeug

Können die Frequenzen des 5G-Mobilfunks die Höhenmesser von Flugzeugen stören? In Frankreich hat die dortige Luftfahrtbehörde bereits davor gewarnt und ein Ausschalten der Geräte während des Flugs empfohlen.

Jörg Schamberg, 19.02.2021, 16:00 Uhr
Flugzeug© spooh / iStockphoto.com

Immer mehr 5G-Smartphones kommen auf den Markt und erlauben die Nutzung von schnellem mobilem Internet. In Flugzeugen könnten die Smartphones mit dem neuen Mobilfunkstandard allerdings zur Gefahr werden. In dieser Woche warnte die französische Luftfahrtbehörde DGAC laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP davor, dass 5G-Smartphones die Höheninstrumente von Flugzeugen stören könnten. Daher werde ein Ausschalten der 5G-Geräte während des Flugs empfohlen.

5G-Smartphones ausschalten oder in den Flug-Modus schalten

Das Problem: Der 5G-Mobilfunk könnte mit Frequenzen, die gleichstark oder stärker wie die von Höhenmessern sind, für Signalstörungen sorgen. Bereits in der vergangenen Woche seien die Fluggesellschaften darüber informiert worden. Es sei empfohlen worden, dass 5G-Telefone vollständig ausgeschaltet oder in den Flug-Modus versetzt werden sollen.

Die französische Behörde habe auch dafür gesorgt, dass die Stärke der Signale von 5G-Basisstationen in der Nähe der wichtigsten französischen Flughäfen aus SIcherheitsgründen begrenzt werde. Bereits seit vergangenem November würden zusätzliche Tests laufen in Hinblick auf mögliche Auswirkungen auf den Flugbetrieb durch den 5G-Mobilfunkstandard.

Günstige Handytarife finden
Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang