Frequenzversteigerung

5G-Auktion: Telefónica Deutschland derzeit Schlusslicht bei Geboten

Weiterhin ist noch kein Ende der 5G-Auktion in Sicht, die sich der Marke von fünf Milliarden Euro nähert. Die meisten Höchstgebote hält am Dienstagnachmittag 1&1 Drillisch, Telefónica Deutschland ist dagegen abgeschlagen.

Jörg Schamberg, 09.04.2019, 16:17 Uhr
5G© Natalia Merzlyakova / Fotolia.com

Mainz - Es ist Tag 16 der am 19. März 2019 gestarteten 5G-Frequenzauktion der Bundesnetzagentur. Auch am Dienstag, 9. April, ist noch kein Ende abzusehen. Nach Runde 159 ergaben die Höchstgebote für die 41 Frequenzblöcke inklusive einer Zahlungsverpflichtung aufgrund zurückgenommener Höchstgebote (rund 2,9 Millionen Euro) eine Gesamtsumme von 4,501 Milliarden Euro.

1&1 Drillisch hält die meisten Höchstgebote

Die Auktionsteilnehmer Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica Deutschland und 1&1 Drillisch bewegen sich also auf die Marke von fünf Milliarden Euro zu. Experten waren vor dem Start der Frequenzversteigerung von Erlösen zwischen 3 und 5 Milliarden Euro ausgegangen. Der Neuling 1&1 Drillisch schlägt sich weiter gut und hatte in den vergangenen Auktionstagen das Feld aufgemischt. Der Anbieter kommt derzeit auf 12 Höchstgebote, Vodafone und die Telekom auf jeweils 10 Höchstgebote. Telefónica Deutschland ist aktuell dagegen mit lediglich acht Höchstgeboten etwas abgeschlagen. Das höchste Gebot für einen einzelnen Frequenzblock kommt von 1&1 Drillisch, geboten werden 195,728 Millionen für einen 2-GHz-Frequenzblock.

2-GHz (12 Frequenzblöcke)

  • Deutsche Telekom: Höchstgebote für 4 Frequenzblöcke
  • 1&1: Höchstgebote für 4 Frequenzblöcke
  • Vodafone: Höchstgebote für 3 Frequenzblöcke
  • Telefónica Deutschland: Höchstgebote für 1 Frequenzblöcke

3,6-GHz (29 Frequenzblöcke)

  • 1&1: Höchstgebote für 8 Frequenzblöcke
  • Vodafone: Höchstgebote für 7 Frequenzblöcke
  • Telefónica Deutschland: Höchstgebote für 7 Frequenzblöcke
  • Deutsche Telekom: Höchstgebote für 6 Frequenzblöcke
  • 1 Frequenzblock ohne Gebot
Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang