Bitkom-Umfrage

57 Prozent der deutschen Industrieunternehmen nutzen Glasfaser

Bei über der Hälfte der Industrieunternehmen in Deutschland finden sich laut Umfrage des Bitkom-Verbandes schnelle Glasfaseranschlüsse. Viele Unternehmen ohne Glasfaseranschluss sind nicht bereit, die einmaligen Anschlusskosten zu zahlen.

Jörg Schamberg, 23.09.2019, 11:26 Uhr
Geschwindigkeit© FotoMak / Fotolia.com

Berlin - Über die Hälfte der deutschen Industrieunternehmen setzt auf schnelle Glasfaseranschlüsse. Das ergab eine repräsentative Befragung von 505 Industrieunternehmen ab 50 Mitarbeitern durch Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom. 59 Prozent der befragten Unternehmen seien zufrieden mit ihrer Internetgeschwindigkeit. Für Gigabitanschlüsse gebe es allerdings nur eine geringe Zahlungsbereitschaft in der Wirtschaft.

Schneller Internetanschluss wichtig für Geschäftstätigkeit

Von den Industrieunternehmen, die bereits Glasfaseranschlüsse nutzen, würden 18 Prozent auf eine gesonderte Glasfaserleitung zugreifen, die ausschließlich dem Unternehmen zur Verfügung stehe. Weitere 38 Prozent der Unternehmen nutzen Geschäftskundenverträge mit DSL oder Kabelanschluss. "Gigabit-Geschwindigkeiten sind die Basis für die Industrie 4.0", sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. 98 Prozent der Industrieunternehmen würden bestätigen, dass ein schneller Internetanschluss wichtig für ihre Geschäftstätigkeit ist, für fast zwei Drittel (62 Prozent) sei er sogar sehr wichtig.

Fast die Hälfte der Unternehmen will Glasfaser-Anschlusskosten nicht selbst zahlen

48 Prozent der Industrieunternehmen, die derzeit keinen Glasfaseranschluss nutzen, würden diesen nur für sich verlegen lassen, wenn sie die anfallenden Anschlusskosten nicht tragen müssten. 25 Prozent der Unternehmen wären zur Zahlung einer einmaligen Eigenbeteiligung bereit. Von diesen Unternehmen würden 28 Prozent bereit sein, zwischen 1.000 und 2.500 Euro zu bezahlen. Fast jedes dritte dieser Unternehmen (36 Prozent) würde auch einmalig 5.000 Euro und mehr für den Glasfaseranschluss zahlen.

Im Vergleich zu 2017 habe fast jedes zweite Unternehmen (48 Prozent) nun schnellere Internetanschlüsse. 59 Prozent der befragten Industrieunternehmen sei zufrieden mit dem derzeitigen Internetanschluss, 30 Prozent seien sogar sehr zufrieden. 19 Prozent dagegen seien sehr unzufrieden.

Bitkom fordert schnellere Genehmigungsverfahren für Ausbau von Fest- und Mobilfunknetzen

"Der Glasfaserausbau muss den Netzbetreibern so attraktiv wie möglich gemacht werden. Eine staatliche finanzielle Förderung des Netzausbaus muss dabei das letzte Mittel bleiben und darf nicht zum bestimmenden Marktprinzip werden", so Bitkom-Präsident Berg. Fördermittel für unterversorgte Gebiete sollten ausschließlich dort zum Einsatz kommen, wo ein privatwirtschaftlicher Ausbau nicht rentabel sei. Berg fordert: "Die Genehmigungsverfahren für den Auf- und Ausbau von Fest- und Mobilfunknetzen müssen einfacher und schneller werden".

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang