News

4-fache Grafikpower: Alienware ALX mit CrossFireX

Alienware liefert seinen Luxus-Desktop Area-51 ALX ab sofort auch mit ATI CrossFireX aus. So bekommt der Kunde die Kraft von vier Grafikprozessoren zu spüren.

Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Die Highend-Hardware-Schmiede Alienware hat die Leistung ihres Desktop-PCs noch einmal nach oben geschraubt. Ende 2007 stellte der Hersteller den ALX Crossfire mit zwei Grafikkarten vor. Darauf folgte im Januar der ALX SLI mit dreifacher Grafikpower – mittlerweile ist Alienware bei 4-facher Grafik angelangt.
Übertaktet
So unterstützt der neue Area-51 ALX CFX ATIs CrossFireX-Technologie und verkraftet daher bis zu vier Grafikprozessoren auf zwei Grafikkarten. Zum Einsatz kommen zwei ATI Radeon HD 3870 X2 Karten mit jeweils zwei GPUs (Graphics Processing Unit), die sich auch mit DirectX 10.1-Spielen verstehen. Beide Karten bringen je ein Gigabyte (GB) Grafikspeicher mit, sodass das System auf insgesamt zwei GB zurückgreifen kann. Ebenso wuchtig fällt auch der Prozessor aus: Der PC rechnet mit einem Intel Core 2 Extreme QX9650 mit einer herkömmlichen Taktfrequenz von 3,0 Gigahertz (GHz), der von Alienware auf 4,0 GHz übertaktet wurde.
PC nach Maß
Beim Arbeitsspeicher hat der Nutzer die Wahl zwischen zwei oder vier GB, Speicherplatz wird in Form einer SSD (Solid State Drive) mit 128 GB oder Festplatten mit 320 GB bis hin zu zwei Terabyte angeboten. Wie üblich lassen sich noch weitere Bestandteile wie zum Beispiel ein Blu-ray-Laufwerk oder eine Soundkarte von Creative konfigurieren. In der "günstigsten" Ausführung mit zwei HD 3870 X2 reißt der PC mit Windows Vista Ultimate ein Loch von 4475,59 Euro in die Haushaltskasse. Als voraussichtliches Auslieferungsdatum nennt Alienware auf der Website den 28. März.

(Saskia Brintrup)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup