News

20th Century Fox mutiert Filme zu Handy-Games

Hollywood-Studio schließt zweijähriges Partnerabkommen mit "Mobile Entertainment"-Spezialist Sorrent.

25.01.2005, 13:38 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Das Ziel der Mobilfunker ist klar: Sie möchten, dass möglichst viele ihrer Kunden einen hohen monatlichen Umsatz generieren. Während zum Beispiel in Österreich das Handy recht häufig genutzt wird, ist die Mobilfunknutzung in Deutschland nach wie vor eher unter der Kategorie "preisbewusst" einzustufen. Einen attraktiven Mehrwert, der insbesondere bei jüngeren Mobilfunkkunden Erfolg haben könnte, haben nun das Filmstudio von 20th Century Fox und der Spieleentwickler Sorrent angekündigt.
Achtung, die Roboter kommen
In Zusammenarbeit wollen die beiden Partner über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren Film-Blockbuster zeitgleich als Spiel auf Mobiltelefone bringen. Der erste Film aus dem Hause 20th Century Fox, der auch als Handy-Game angeboten werden soll, sei der Animationsfilm "Robots", der in Deutschland im März anlaufen wird.
Wie es heißt, soll das Spiel für's Handy zeitgleich mit den Games für den PC oder Konsolen auf dem Markt erhältlich sein. Ebenfalls bereits in Planung sei das passende Spiel zum zweiten Teil des Eiszeit-Abenteuers "Ice Age". Mit den Spielen soll unter anderem auch die Popularität der eigentlichen Filme positiv beeinflusst werden, um auf diese Weise mehr Menschen in die Kinos zu locken.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang