News

1blu bietet vServer mit SSD ohne Aufpreis

Im Server darf eine HDD mit bis zu 800 Gigabyte oder eine SSD mit bis zu 300 Gigabyte stecken. Der "1blu-vServer LP" für 7,90 Euro im Monat kann zum Beispiel wahlweise mit einer 30 GB großen SSD oder einer 80 GB großen HDD ausgestattet werden.

07.05.2014, 10:01 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Wer bei 1blu einen vServer bestellt, kann ab sofort auch eine SSD als Speicher wählen. Im Server darf eine HDD mit bis zu 800 Gigabyte oder eine SSD mit bis zu 300 Gigabyte stecken. Der "1blu-vServer LP" für 7,90 Euro im Monat kann zum Beispiel wahlweise mit einer 30 GB großen SSD oder einer 80 GB großen HDD ausgestattet werden. Zwei Gigabyte RAM sind garantiert, zwei IP-Adressen stehen zur Verfügung.

Server stehen in Deutschland

Bei allen 1blu-vServern sind eine Traffic-Flatrate, hundert Prozent Backup-Space, ein SSL-Zertifikat und bis zu sechs IP-Adressen inklusive. Sollte die Leistung des gewählten Servers nicht mehr ausreichen, lassen sich CPU, RAM sowie HDD bzw. SSD jederzeit flexibel vom Kunden selbst hinzubuchen.

Die einmalige Einrichtungsgebühr für 1blu-vServer beträgt einmalig 9,90 Euro bei einer Vertragslaufzeit von einem Monat. Keine Einrichtungsgebühr wird bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten berechnet. Serverstandort aller 1blu-Server ist das 1blu-Rechenzentrum in Frankfurt am Main.

Mai-Aktion: einen Euro pro Monat

Zur Einführung der neuen SSD-Option bietet 1blu bis zum 31. Mai alle 1blu-vServer zum Aktionspreis von einem Euro pro Monat in den ersten sechs Monaten an. Voraussetzung ist eine Vertragslaufzeit von einem Jahr. Anschließend wird der reguläre Preis berechnet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang