News

19 Millionen Deutsche: Smartphone soll Ausweis ersetzen

Das Smartphone könnte in Zukunft Ausweis und Geldbörse ersetzen. Apple, Google, Amazon und viele kleinere Anbieter versuchen sich daran - auch aus deutschen Landen. Der Branchenverband Bitkom findet das toll. Er hat sogar eine Umfrage in Auftrag gegeben, in der es viele Deutsche genauso sahen.

17.11.2014, 10:41 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Das Smartphone könnte in Zukunft Ausweis und Geldbörse ersetzen. Apple, Google, Amazon und viele kleinere Anbieter versuchen sich bereits daran - auch aus deutschen Landen. Der Branchenverband Bitkom findet das toll. Er hat sogar eine Umfrage in Auftrag gegeben, in der es viele Deutsche genauso sahen.

Smartphone ersetzt Ausweis und Geldbörse

47 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer ab 14 Jahren - oder 19 Millionen Bundesbürger - können sich demnach vorstellen, den Ausweis zu Hause zu lassen und sich stattdessen über das Mobiltelefon auszuweisen.

34 Prozent der Smartphone-Nutzer können sich vorstellen, auf ihr Portemonnaie komplett zu verzichten und nur noch mit dem Smartphone zu bezahlen. Die Technik dafür gibt es bereits. Die Mobile Wallet macht das Smartphone zur mobilen Brieftasche und vereint in sich verschiedene Ausweis- und Bezahlfunktionen.

Kostenloser Leitfaden "Mobile Wallet"

"Die Mobile Wallet ersetzt zukünftig die Kreditkarte, dient als Personalausweis oder Führerschein und kann als digitaler Türöffner fürs Hotel oder beim Carsharing genutzt werden", so Steffen von Blumröder, Bereichsleiter Banking & Financial Services bei Bitkom. "Damit sich die digitale Brieftasche durchsetzt, muss ein höchstmögliches Niveau bei Sicherheit und Zugriffschutz der einzelnen Anwendungen gewährleistet sein."

Bitkom hat zu diesem Thema den kostenlosen, 44-seitigen Leitfaden "Mobile Wallet" veröffentlicht, der sich allerdings mehr an Interessierte aus den Unternehmen richtet als an Privatpersonen.

Bitkom Trendkongress mit Start-ups

Um die Zukunft der Geldbörse geht es auch am 25. November auf dem Bitkom Trendkongress in Berlin. Unter dem Motto "Rethink Banking & Payment" diskutieren Start-ups neue Lösungen für das digitale Bezahlen.

Die repräsentative Umfrage hat Bitkom Research in Zusammenarbeit mit Aris durchgeführt hat. Dabei wurden 1.008 Personen ab 14 Jahren befragt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang