News

19-Jähriger DVD-Hacker in Oslo freigesprochen

08.01.2003, 11:45 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der 19-Jährige DVD-Hacker, der an der Entwicklung des Tools DeCSS beteiligt war, ist in Oslo freigesprochen worden.
Hollywood gegen Hacker
Die MPAA ist damit gescheitert, durch eine Verurteilung des Hackers die Welt vor der massenhaften Verbreitung des Programms DeCSS zu schützen. Dieses kann den CSS-Kopierschutz aushebeln, wodurch DVDs kopiert werden können.
Die Anklage hatte 90 Tage Bewährungsstrafe wegen der Aushebelung des Kopierschutzes und Verbreitung des Programms gefordert. Das Gericht in Oslo ist jedoch zur Überzeugung gelangt, dass die Handlungen von "DVD-Jon" legal sind.
Kopieren legal
Damit ist in einem ersten Grundsatzurteil zudem bestätigt worden, dass das private Kopieren von DVDs legal ist, zumindest in Norwegen. Gerade das wollte die MPAA verhindern.
Doch wer klagt, der muss damit rechnen, am Ende als Verlierer aus dem Gerichtssaal zu gehen. Und so hat die MPAA nun ein Urteil, das ungünstiger nicht hätte sein können, denn nach dem Urteil dürften auch andere Gerichte in Europa eher der norwegischen Haltung zustimmen.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang