News

16-Zoll-Notebook für 699 Euro bei Aldi

Am Donnerstag bietet der Lebensmittel-Discounter wieder ein Notebook an. Das Hochglanz-Modell ist mit dem neuen Nvidia Grafikchip GeForce G 105M und einem Intel Pentium Dual Core Prozessor bestückt.

17.02.2009, 08:31 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Rund einem Monat nach dem Medion akoya P7610 verkauft Aldi erneut ein Notebook. Das akoya MD97440 beziehungsweise P6613 genannte Modell kommt im 16-Zoll-Format mit 16:9-Display und 1.366x768 Pixeln.
Vier GB RAM
Im Vergleich zum Vorgänger werkelt ein anderer Prozessor unter der schwarz-glänzenden Haube: Der Intel Pentium Dual Core T4200 ist zwar in mehreren Notebooks zu finden, Intel listet das 2,0-Gigahertz-Exemplar aber bislang nicht auf seinen Prozessorseiten. Zur Unterstützung stehen vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher bereit. Diese können nur voll ausgekostet werden, wenn Windows Vista in der 64-Bit Version installiert wird. Diese liegt beim Kauf bei, installiert ist das 32-Bit Betriebssystem. Filme, Musik und Daten können auf einer 320-GB-Festplatte von Western Digital gespeichert werden.
Mit HDMI-Anschluss
Bei der Grafikkarte hat sich Medion für das neue Nvidia Modell GeForce G 105M mit 256 Megabyte Speicher entschieden. Laut Nvidia soll der Chip dank CUDA-Technologie schneller bei der Video- und Fotobearbeitung sein und auch Blu-ray- und High Definition-Filme abspielen können. Damit diese zu Hause auch auf den Flachbildfernseher übertragen werden können, ist ein HDMI-Anschluss vorhanden. Ein Monitor lässt sich über D-Sub (VGA) verbinden. Dazu gesellen sich noch eSATA, ExpressCard, SPDIF sowie drei USB-Ports. Zur weiteren Ausstattung zählen ein DVD-Brenner, eine Webcam und ein Kartenleser. Kommuniziert wird per Gigabit LAN oder WLAN 802.11 b/g/n.
Der Laptop wird ab dem 19. Februar bei Aldi Nord und Süd für 699 Euro inklusive Softwarepaket verkauft. Im Lieferumfang sind ansonsten noch ein 8-Zellen-Akku, eine Notebook-Tasche und eine Maus enthalten, die Garantie beträgt – wie üblich – drei Jahre. Verglichen mit dem P7610 liefert das neue und kleinere Gerät mehr Arbeitsspeicher, ein Blu-ray-Laufwerk ist aber nicht an Bord. Auch die Grafikleistung fällt schwächer aus.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang