News

10 Millionen Samsung Galaxy S5 in nur 25 Tagen verkauft

Seit dem 11. April wird das neue Flaggschiff des Smartphone-Entwicklers Samsung weltweit verkauft. Wie das südkoreanische Magazin Hankyung berichtet, hat es nur 25 Tagen gedauert, bis Samsung zehn Millionen seines neuen Spitzengeräts absetzen konnte.

12.05.2014, 13:31 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Seit dem 11. April wird das neue Flaggschiff des Smartphone-Entwicklers Samsung weltweit verkauft. Wie das südkoreanische Magazin Hankyung berichtet, hat es nur 25 Tagen gedauert, bis der Hersteller zehn Millionen des neuen Spitzengeräts Samsung Galaxy S5 absetzen konnte. Das ist neuer Rekord.

5,1-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung

Die Zahlen im Vergleich: Beim Samsung Galaxy S4 (Test) dauerte es noch 27 Tage, bis 10 Millionen Stück verkauft worden waren. Beim Galaxy S III (Test) waren es 50 Tage, beim Galaxy S II (Test) fünf Monate und beim Galaxy S sogar ganze sieben Monate.

Das Samsung Galaxy S5 zeigt auf einem 5,1 Zoll großen Display 1.920 x 1.080 Bildpunkte an. Der Quad-Core-Prozessor ist mit 2,5 Gigahertz getaktet, der Arbeitsspeicher zwei Gigabyte groß. Beim Hauptspeicher hat der Käufer die Wahl zwischen 16 und 32 Gigabyte. Über eine Micro-SD-Karte lassen sich aber auf jeden Fall noch bis zu 64 Gigabyte hinzufügen. Das S5 läuft unter Android 4.4.2 KitKat.

Das Samsung Galaxy S5 beherrscht LTE der Kategorie 4. Darüber sind Downloads mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde möglich und Uploads mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Im heimischen Funknetz setzt Samsung nicht nur auf die gängigen WLAN-Standards a/b/g/n, sondern auch auf WLAN ac – sogar mit einer doppelten Antenne per 2x2 MIMO.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang