News

1&1: VoIP-Verbindungen zu Handys für 9,9 Cent

Statt normalerweise 21,9 Cent reduziert sich der Minutenpreis bei Buchung des "Mobilfunk Paket" auf unter 10 Cent - für eine zusätzliche monatliche Grundgebühr.

02.02.2007, 10:47 Uhr
1&1© 1&1

Nach der Einführung eines knapp 20 Euro teuren DSL-Pakets, bestehend aus 2-Mbit-DSL-Anschluss und Internet-Flatrate, hat 1&1 jetzt auch für seine VoIP-Kunden ein neues Angebot mit Mobilfunk-Option im Gepäck.
Minutenpreis runter
Zugeschnitten ist die Option auf diejenigen Nutzer, die häufig über das Internet in die deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Das so genannte "Mobilfunk Paket" kostet monatlich 4,99 Euro extra, reduziert im Gegenzug den Minutenpreis für Verbindungen zu T-Mobile-, Vodafone-, E-Plus und o2-Handys auf 9,9 Cent. Normalerweise werden 21,9 Cent pro Minute fällig.
Das Add-On "Mobilfunk Paket" können alle 1&1 DSL-Kunden, die über einen DSL-Tarif mit Telefonie-Option verfügen, über ihr Control-Center im Menüpunkt "Paket erweitern" zubuchen. Neubestellern eines 1&1 DSL-Paketes wird das zusätzliche "Mobilfunk Paket" bereits beim Bestellprozess angeboten. Die Vertragslaufzeit entspricht in jedem Fall der des DSL-Vertrags, zu dem die Option bestellt wird.
Preiswert aber nicht konkurrenzlos günstig
Der durch die Option gewährte Minutenpreis ist deutlich fairer als der überteuerte VoIP-Regeltarif von 1&1. Jedoch telefonieren Kunden, die zuhause noch einen Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom besitzen, über klassisches Call-by-Call mit dem Festnetzhandy zum Teil günstiger.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang