News

1&1 setzt bei neuen Business Line Servern auf Dell

Bei seinem neuen Produkt "1&1 Dedicated Server Business Line" setzt der Provider aus Montabaur auf Dell PowerEdge Server mit neuesten Intel-Prozessoren.

09.10.2014, 12:01 Uhr
1&1© 1&1

Der Webhosting-Anbieter 1&1 aus Montabaur nutzt künftig für sein neues, für kleine und mittelständische Unternehmen konzipierte Produkt 1&1 Dedicated Server Business Line auf Hardware der PowerEdge Reihe von Dell.

Aktuellste Komponenten

In den 1HE Systemen kommen Prozessoren der neusten Haswell-Generation von Intel aus der Baureihe Xeon E5-2600 v3 mit acht und zehn Kernen zum Einsatz. Weiterhin verbaut sind 64 oder 128 GB Ram und RAID 6 Verbünde aus 1,8 Zoll Festplatten mit Kapazitäten von 4 und 6 Terabyte. Optional sind auch SSDs von Intel erhältlich.

Das "Dell-Managed-Service-Provider"-Programm soll eine besonders intensive Zusammenarbeit zwischen 1&1, Dell und Intel garantieren, um den Betrieb der Business Line Server optimal zu unterstützen.

Mehr Leistung und bessere Energieeffizienz

"Die neuen Dell-Server in Verbindung mit der ebenfalls neuen Intel-Xeon-Generation können ihre Performance bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Vorgänger steigern – ohne dass sich dabei der Stromverbrauch signifikant erhöht", erklärt Robert Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der 1&1 Internet AG.

"Gleichzeitig machen es weitere Stromspar-Mechanismen möglich, den Energieverbrauch sogar zu senken. Diese Ersparnis können wir an unsere Kunden weitergeben. Außerdem besitzen die Server unserer neuen 1&1 Business Line genug Leistungsreserven für fast jede Anwendungsmöglichkeit", so Hoffmann weiter. Die dedizierten Server von 1&1 sind 24 Monate lang bereits ab 29,99 Euro statt regulär 39,99 Euro nutzbar. Bestellmöglichkeiten und weitere Informationen finden sich online unter hosting.1und1.de.

(Falko Kuplent)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang