News

1&1 kombiniert DSL mit Mobilfunk

Wie unserer Redaktion am heutigen Nachmittag zum Teil bestätigt wurde, will 1&1 bei Abschluss eines 3DSL-Vertrages eine kostenlose Vodafone-Handykarte als Bonus anbieten.

28.02.2007, 16:53 Uhr
1&1© 1&1

Die United Internet-Tochter 1&1 arbeitet künftig mit dem Mobilfunknetzbetreiber Vodafone zusammen. Ein entsprechender Vorabbericht des Wirtschaftsmagazins "Capital" wurde gegenüber unserer Redaktion am Nachmittag teilweise bestätigt.
Handykarte als Bonus?
Nach dem Bericht ist geplant, bei Abschluss eines 1&1 3DSL-Vertrages eine kostenlose SIM-Karte von Vodafone als Bonus anzubieten. Gespräche in das deutsche Festnetz sollen kostenlos sein, in die Mobilfunknetze soll ein Minutenpreis von 0,29 Euro anfallen.
United Internet verfügt derzeit über 2,9 Millionen Kunden und verspreche sich von der neuen Marketing-Maßnahme ein spürbares Wachstum. Zwar arbeitet Vodafone bereits eng mit der eigenen Festnetztochter Arcor zusammen, trotzdem wäre ein solcher Deal eine Premiere auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt. Das 3DSL-Angebot von 1&1 umfasst neben einer Internet- und Telefonie-Flatrate auch eine Movie-Flat für maxdome und kostet 29,90 Euro pro Monat.
Unternehmen halten sich bedeckt
Offiziell halten sich die beiden Protagonisten noch bedeckt. Vodafone-Pressesprecherin Tanja Dahmen bestätigte am Nachmittag, dass mit 1&1 ein Serviceprovidervertrag geschlossen wurde. Vodafone ist dabei nur für die Netzleistung verantwortlich, die Kundenbeziehung läuft komplett über 1&1. Auch für die Tarife und alle weiteren Details ist nach Worten von Dahmen 1&1 zuständig. 1&1 Pressesprecher Michael Frenzel wollte den Bericht auf Anfrage unserer Redaktion weder bestätigen, noch dementieren.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang