Neue Hosting-Marke

1&1 IONOS: 1&1 Hosting und ProfitBricks schließen sich zusammen

Unter einem Dach: Der Webhoster 1&1 Hosting sowie der Cloud-Spezialist ProfitBricks haben sich zu 1&1 IONOS zusammengeschlossen. Vorteil für Kunden: Es gibt nun kostenlos einen persönlichen Berater als zentralen Ansprechpartner.

1und1© 1&1

Karlsruhe/Berlin - Mit 1&1 IONOS geht ab sofort eine neue Hosting-Marke an den Start. Die 1&1 Internet SE, mit mehr als acht Millionen Kundenverträgen nach eigenen Angaben der größte Anbieter von Hosting-Lösungen, hat sich mit ProfitBricks zusammengeschlossen. ProfitBricks ist ein 2010 gegründeter, deutscher Spezialist für Cloud-Infrastrukturlösungen, der 2017 von der 1&1-Mutter United Internet übernommen worden war. Erstmals sollen alle Hosting-Kunden nun kostenlos einen persönlichen Berater als zentralen Ansprechpartner bei Fragen zu Produkten und Vertrag erhalten.

ProfitBricks-Gründer Achim Weiß wird CEO von 1&1 IONOS

Der Webhoster 1&1 IONOS betreibt eigene Rechenzentren in Europa und den USA. 1&1 IONOS habe die bisherigen Marken 1&1 Internet und ProfitBricks in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Mexiko, Österreich, Spanien und den USA abgelöst. Nicht betroffen von dem Zusammenschluss seien dagegen die 1&1-Gesellschaften für DSL, Mobilfunk und Glasfaseranschlüsse. Als neuer Chef bei 1&1 IONOS fungiert ProfitBricks-Gründer Achim Weiß. Vor der Gründung von ProfitBricks war Weiß zehn Jahre lang als Chief Technology Officer bei 1&1 tätig.

Bei Produkten und Login-Daten von Bestandskunden bleibe alles unverändert. Kunden würden jedoch von einem erweiterten Produktportfolio profitieren.

Details zum Angebot von 1&1 IONOS finden sich online unter www.ionos.de.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang