News

1&1: DSL ohne Telekom-Anschluss für 19,99 Euro

Bei 1&1 stehen ab sofort neue DSL-Pakete zur Buchung bereit. Neben dem entbündelten Einsteiger-Anschluss gibt es auch Regio-Komplett-Tarife, die deutschlandweit verfügbar sein sollen.

01.10.2007, 13:50 Uhr
1&1© 1&1

DSL-Anbindungen mit einem Megabit pro Sekunde (Mbit/s) Downstream erleben derzeit ein Revival. Nach Arcor besinnt sich auch 1&1 auf die eigentlich vom Aussterben bedrohte Bandbreite zurück und startet ein entbündeltes Paket.
DSL und Flat für 19,99 Euro
Bei 1&1 ist ab sofort ein entbündelter, einen Mbit/s schneller DSL-Anschluss mit passender Flatrate für 19,99 Euro pro Monat zu haben. "Surf & Phone 1.000 Komplett" bietet neben den Internetmerkmalen auch einen Telefonanschluss, der über Voice-over-IP (VoIP) realisiert wird. Die Gesprächsminute ins deutsche Festnetz kostet 2,9 Cent, Gespräche unter 1&1-Kunden sind kostenfrei. Nach Angaben von 1&1 kann eine vorhandene Festnetznummer bei Buchung des Pakets kostenfrei mitgenommen werden.
Die Bandbreite kann gegen Aufpreis auf 2.048, 6.016 oder 16.000 Kbit/s ausgebaut werden - dann fallen 4,99 Euro, 9,99 Euro beziehungsweise 14,99 Euro mehr pro Monat an. Wer einen Telekom-Anschluss besitzt, kann die gleichen Pakete ab 14,99 Euro pro Monat (DSL 1.000) bestellen - hier gilt jedoch zu beachten, dass die Gebühr für den Telefonanschluss der Telekom (also mindestens 16,37 Euro) hinzu kommt.
Neue Regio-Pakete
Ebenfalls neu sind die "Regio Komplett"-Tarife, die ab heute zur Verfügung stehen. Diese werden zusätzlich zu den bestehenden Komplettpaketen angeboten, sind im Gegensatz zu den altbekannten Tarifen aber nach Angaben von 1&1 deutschlandweit verfügbar. In Verbindung mit einem zwei Mbit/s schnellen DSL-Anschluss sowie Internet-, Handy-, Festnetz- und Movieflatrate (maxdome) kostet "Regio Komplett" 34,99 Euro pro Monat. Für zehn Euro mehr schaltet 1&1 die maximal verfügbare Bandbreite, bis zu 16 Mbit/s.
Bei allen Paketen gilt eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Für die Einrichtung berechnet 1&1 normalerweise 59,95 Euro. Diese Gebühr erlässt der Anbieter aus Montabaur allerdings bis Ende Oktober im Zuge einer Einführungsaktion.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang