News

1&1 DSL: Billig-Flatrates nicht für jedermann

Nicht alle Bestandskunden dürfen in die günstigeren Flatrates wechseln. Schuld sind "wirtschaftliche Gründe".

20.07.2005, 20:17 Uhr
1&1© 1&1

Einmal mehr Verwirrung im Hause 1&1. Seit Kurzem haben Bestandskunden, die noch mit T-DSL im Netz verkehren die Möglichkeit, in die neuen Billig-Tarife zu wechseln. Ärgerlich, dass diese Option nun scheinbar doch nicht allen eingeräumt wird.
Steine im Weg
Ein Leser machte uns darauf aufmerksam, dass ihm 1&1 die Chance, in die neuen Tarife zu wechseln, verwehre. Der Anschluss des Lesers ist T-DSL mit einer 1&1 DSL Flatrate. Als Grund für das "Wechsel-Verbot" gibt der Support des Providers aus Montabaur an, "aus wirtschaftlichen Gründen (sei) derzeit keine weitere Preissenkung mehr möglich". Doch was sind "wirtschaftliche Gründe"? Ein zu großes Traffic-Aufkommen?
"Nein", sagt die 1&1-Pressestelle. "Wirtschaftliche Gründe heißt, dass eine weitere Preissenkungsmaßnahme an dem betreffenden Anschluss das Prinzip der Wirtschaftlichkeit verletzen würde."
Was ist "wirtschaftlich"?
Welche Faktoren im Endeffekt die Summe Wirtschaftlichkeit ergeben, konnte man uns leider nicht mitteilen: "In die Wirtschaftlickeitsrechnung für DSL-Tarife fließen zahlreiche monetär quantifizierbare Kosten ein. Wir bitten jedoch um Verständnis, wenn wir ebenso wie alle anderen DSL-Provider zu den Details unserer Tarifkalkulation grundsätzlich keine Stellung nehmen." Schade. Wer nun also wechseln darf und wer nicht, bleibt auch weiterhin im Dunkeln.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang