Highspeed-Tarif

1&1 DSL 200: In ersten Orten 200 Mbit/s verfügbar

Bei 1&1 können erste Haushalte bei Verfügbarkeit auch einen Internet-Tarif mit einer Download-Bandbreite von 200 Mbit/s buchen. Der Einstieg in "1&1 DSL 200" ist zwölf Monate lang für 29,98 Euro möglich.

1und1© 1&1

Montabaur – 1&1 (www.1und1.de/dsl) hat seine Internet-Tarife beschleunigt und die maximale Download-Geschwindigkeit auf 200 Mbit/s verdoppelt. Nur hat es offenbar kaum jemand mitbekommen. Wie uns eine 1&1-Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte, steht der Tarif "1&1 DSL 200" jedoch bereits seit Dezember 2016 zur Verfügung. Neben 200 Mbit/s im Download bietet das Produkt einen Upload von 50 Mbit/s. Tatsächlich verfügbar dürfte der Highspeed-Tarif aber zunächst nur in wenigen Orten sein.

Realisierung über Glasfaser-Plattform von 1&1 Versatel

"Die Verfügbarkeit des Produkts wird ständig erweitert", betont die 1&1-Sprecherin. Ob die schnelle Surfgeschwindigkeit bereits vor Ort an der eigenen Adresse verfügbar ist, könnten Kunden online auf der 1&1-Homepage prüfen. Stehen 200 Mbit/s zur Verfügung, so lässt sich der Tarif buchen. Doch wieso kann der Provider aus Montabaur Internet mit bis zu 200 Mbit/s anbieten, wo doch die Vectoring-Anschlüsse der Deutschen Telekom (www.telekom.de/dsl) zunächst auf 100 Mbit/s begrenzt sind?

"Der 1&1 DSL 200 Tarif wird über unsere Aggregator-Plattform, die nach dem Open-Access-Modell aufgebaut ist, realisiert. Grundlage dieser Plattform bildet das Glasfasernetz von 1&1 Versatel, an das bereits heute Netze von Partnerunternehmen über eine standardisierte Schnittstelle angeschlossen sind", so die Erläuterung der 1&1-Sprecherin.

Im August 2016 hatte 1&1 beispielsweise eine Kooperation mit dem norddeutschen Telekommunikationsanbieter wilhelm.tel geschlossen, um erste Glasfaseranschlüsse für Privatkunden zu realisieren. "Einige Stadtnetzbetreiber bieten bereits Glasfaseranschlüsse an, ein flächendeckendes Angebot gibt es aber noch nicht. Genau dort setzt unsere neue Plattform an: Indem wir die einzelnen Netze an unsere Plattform anschließen und zu einer zusammenhängenden Infrastruktur vereinen, ist es uns möglich, Glasfaser-Hausanschlüsse in vielen Regionen Deutschlands zugänglich zu machen", hatte Martin Witt, Vorstandsvorsitzender der 1&1 Telecommunication SE, damals erklärt. Ein Starttermin für die Highspeed-Internetanschlüsse war im vergangenen August noch nicht genannt worden.

1&1 DSL 200 zwölf Monate für 29,98 Euro pro Monat

Angaben zu dem neuen Paket 1&1 DSL 200 finden sich unter anderem in einem 1&1-Tarifvergleich. Der Tarif selbst wird nicht offensiv auf der Homepage vermarktet. Der Provider berechnet für "1&1 DSL 200" in den ersten zwölf Monaten 29,98 Euro, ab dem 13. Monat werden 44,98 Euro fällig. Als Hardware ist ein kabelgebundenes DSL-Modem inklusive. Den 1&1 WLAN-Router gibt es für 2,99 Euro monatlichen Aufpreis, den 1&1 HomeServer Speed stellt der Anbieter für 4,99 Euro monatlich zur Verfügung. Neben der Internet-Flat ist eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz mit an Bord.

Im Vergleich zum weiterhin erhältlichen Tarif "1&1 DSL 100" zahlen 1&1-Kunden für die Nutzung der doppelten Download-Geschwindigkeit einen Aufpreis von 9,99 Euro. Der Tarif mit bis zu 100 Mbit/s kostet in den ersten zwölf Monaten 19,99 Euro, danach 34,99 Euro.

180 Euro Sparvorteil oder Gratis-Fernseher

Wie bei den anderen Tarifen haben Neukunden auch bei "1&1 DSL 200" die Wahl. Sie können zwölf Monate lang von einer Preisreduktion und einem Sparvorteil von insgesamt 180 Euro profitieren. Alternativ zahlen sie ab dem ersten Monat den regulären Paketpreis und sichern sich derzeit einen kostenlosen JVC-Fernseher mit 32 Zoll Bildschirm. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten.

Weitere Details und Bestellmöglichkeiten finden sich online unter www.1und1.de/dsl.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang