Halbjahresbilanz

1&1 Drillisch: Zahl der Breitband-Verträge sinkt - LTE-Nachfrage steigt

Mit DSL- und VDSL-Anschlüssen kann der zu United Internet gehörende Anbieter 1&1 Drillisch im ersten Halbjahr 2019 nicht punkten. Gefragt ist aber mobiles Internet und hier vor allem LTE. In den weiteren Geschäftsbereichen konnte United Internet zulegen.

1&1© 1&1

Montabaur – Der deutsche Internetkonzern United Internet, zu dem bekannte Anbieter wie 1&1, GMX, Web.de, 1&1 IONOS, Strato, 1&1 Versatel und die Marken von Drillisch Online gehören, sowie 1&1 Drillisch haben am Mittwochabend die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Nach Unternehmensangaben seien die ersten sechs Monate des Jahres erfolgreich abgeschlossen worden. Wir werfen einen Blick auf die Kundenentwicklung.

380.000 neue Verträge für mobiles Internet

Die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge von United Internet habe sich insgesamt um 440.000 auf 24,29 Millionen Verträge erhöht. Im Bereich "Consumer Access", zu dem das Geschäft von 1&1 Drillisch mit Internetzugängen für Privatkunden per Mobilfunk und DSL gehört, wurden 380.000 neue Verträge verzeichnet. Davon wurden alleine 210.000 Verträge im zweiten Quartal 2019 generiert. Der Anstieg entfiel allerdings komplett auf mobiles Internet. Hier zählte 1&1 Drillisch Ende Juni 2019 9,58 Millionen Kundenverträge.

Leichter Rückgang bei Breitband-Anschlüssen

Erstaunlich: Die Zahl der Breitband-Anschlüsse sei mit 4,34 Millionen Kundenverträgen im ersten Halbjahr lediglich "konstant" geblieben. Trotz der 1&1-Vorteilswelt, bei dem DSL-Neukunden zwischen reduzierten Preisen im ersten Jahr und einen kostenlosen oder günstigem WLAN-Gerät wählen können, gab es offenbar unter dem Strich kein Wachstum bei den DSL- und VDSL-Zugängen, sondern bei einem genauen Blick sogar einen leichten Rückgang. Im ersten Quartal 2019 wurden noch 4,35 Millionen Breitband-Kundenverträge ausgewiesen. Insgesamt kam 1&1 Drillisch zum Ende des ersten Halbjahrs auf 13,92 Millionen Verträge.

Stärkere Nachfrage nach LTE-Tarifen auch bei Bestandskunden

Nicht nur Neukunden, sondern zunehmend auch Bestandskunden, die bislang Tarife im Vodafone-Mobilfunknetz nutzen, würden sich verstärkt für den Wechsel in schnelle LTE-Tarife interessieren. Diese werden allerdings nur im Netz von Telefónica Deutschland angeboten. 1&1 Drillisch forciert aktuell einen Wechsel der Kunden aktiv, indem an Bestandskunden eine SIM-Karte zum Testen des LTE-Netzes von Telefónica Deutschland verschickt wird.

1&1 IONOS soll an die Börse

Bei "Consumer Applications" und "Business Applications", den weiteren Geschäftsfeldern von United Internet, zu denen etwa E-Mail-Dienste und Webhosting gehören, zählte das Unternehmen weitere 10.000 bzw. 50.000 neue Verträge. Für die neue Marke 1&1 IONOS werde ein Gang an die Börse angestrebt. Dieser solle nach einer Übergangsphase unter der künftig eigenständigen Marke IONOS erfolgen.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender von United Internet und 1&1 Drillisch, rechnet für das Gesamtjahr weiterhin mit einem wachsenden Kundenbestand.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup