IP-Adressen

1&1: Auch VDSL-Bestandskunden werden auf Dual-Stack Lite umgestellt

Werden 1&1-Kunden künftig nur noch Dual-Stack Lite nutzen können und sind damit nicht mehr über eine öffentliche IPv4-Adresse erreichbar? Eine 1&1-Sprecherin erklärte, welche Kunden auf Dual-Stack Lite umgestellt werden.

1und1© 1&1

Montabaur - Der Internetanbieter 1&1 (DSL-Tarife von 1&1) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
soll laut einem Bericht der Webseite "Deskmodder.de" angeblich eine Umstellung aller Kunden auf Dual-Stack Lite (DS Lite) planen. Auch Bestandskunden würden nicht verschont. Bislang nutzen viele Kunden noch eine öffentliche IPv4-Adresse. Bei der Umstellung auf DS Lite wird dies nicht mehr möglich sein. Stattdessen erfolgt eine Tunnelung von IPv4 über IPv6. Mit dem Internet-Protokoll der Version 6 stehen deutlich mehr IP-Adressen zur Verfügung als mit IPv4. Da zunehmend mehr Geräte eine eigene IP-Adresse benötigen, wird ein Umstieg auf das neuere Protokoll IPv6 erforderlich. In Deutschland liegt die Verbreitung von IPv6-Adressen laut Internet-Report von Akamai inzwischen bei rund 41 Prozent. Allerdings kommt es immer noch zu Problemen mit IPv6, etwa bei VPN-Verbindungen. Wir haben bei 1&1 nachgefragt, was dran ist an den Umstellungsplänen.

1&1: Umstellung auf DS Lite nur bei Kunden, die keine IPv4-Erreichbarkeit benötigen

Eine 1&1-Sprecherin erläuterte unserer Redaktion: "Prinzipiell hängt die Vergabe einer öffentlichen IPv4-Adresse bei unseren DSL-Tarifen von unseren Vordienstleistern ab. Es ist korrekt, dass einige VDSL-Kunden, deren Privatanschlüsse über bestimmte Netzpartner realisiert werden, auf DS Lite (oder DS Nativ) umgestellt werden, sofern der eingesetzte Router dies auch unterstützt (d.h. AVM Fritz!OS Firmware >= 06.83) und keine IPv4-Erreichbarkeit vom Kunden konfiguriert ist".

Umstellung auf Dual-Stack Lite bei Neu- und Bestandskunden möglich

Zudem erklärte die 1&1-Sprecherin, dass eine Migration auf DS Lite nur stattfinde, "wenn der Kunde keine eingehende IPv4-Erreichbarkeit benötigt. Dazu prüfen wir automatisch die Konfiguration beim Kunden. Eine Umstellung kann direkt bei der Schaltung oder zu einem späteren Zeitpunkt geschehen, sowohl bei Neu- als auch Bestandskunden." Ein Kundenkreis bleibt von der Umstellung auf DS Lite jedoch verschont: "Bei unseren DSL Business-Tarifen wird kein DS Lite eingesetzt. Hier erhält der Kunde immer eine öffentliche IPv4- und IPv6- Adresse".

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup