Streamen auf den Fernseher

TV-Sticks im Vergleich: Sky Ticket, Fire TV und Chromecast

Wer Inhalte aus dem Netz oder vom Smartphone auf seinen Fernseher streamen möchte, kann dazu unter anderem die kompakten Streaming-Sticks von Amazon, Google oder Sky nutzen. Wir haben den Fire TV Stick, den Chromecast und den Sky Ticket TV Stick miteinander verglichen.

Sky Ticket TV StickDer Neuling unter den Streaming-Sticks: Der Sky Ticket TV Stick des Pay-TV-Anbieters Sky.© Sky Deutschland

Wie bringe ich Inhalte aus dem Internet oder vom eigenen Smartphone auf den Fernseher? Dies lässt sich etwa über Streaming-Boxen wie Fire TV oder Apple TV realisieren. Technische Lösungen gibt es aber auch kompakter in Form eines Sticks. So bietet beispielsweise Amazon schon länger den Fire TV Stick sowie Google seinen Chromecast an. Der Pay-TV-Anbieter Sky hat im September 2018 nachgezogen und hält für seinen Dienst Sky Ticket den Sky Ticket TV Stick bereit. Wie sich die drei Produkte voneinander unterscheiden und was ihre Stärken und Schwächen sind, zeigt unser Vergleich.

Anschluss über HDMI an den Fernseher - Steuerung per Fernbedienung, Sprache oder App

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung Der Fire TV Stick lässt sich über die Alexa-Sprachfernbedienung auch per Sprache steuern.© Amazon.com, Inc.

Googles Chromecast kommt mit rundem Gehäuse daher, lässt sich aber wie die beiden Sticks über den HDMI-Anschluss mit einem TV-Gerät verbinden. Alle drei Geräte verfügen zudem über einen Mikro-USB-Anschluss zur Stromversorgung. Unterschiede gibt es unter anderem bei der Steuerung.

Amazon und Sky legen ihren Sticks jeweils eine Fernbedienung bei, der Fire TV Stick lässt sich dank Alexa-Sprachfernbedienung zudem per Sprachbefehlen steuern. Der Google Chromecast kann dagegen direkt über eine kompatible App etwa per Smartphone genutzt werden. Wer Musik per Sprachbefehl steuern möchte, muss den Chromecast mit einem Google-Home-Gerät koppeln.

Unterschiedlich großer Support von Apps

Die breiteste Unterstützung für Apps bietet der Fire TV Stick. Über 7.000 Apps, Spiele und Alexa Skills, wie Prime Video, die Mediatheken von ARD für TV, ZDFmediathek, 7TV, Netflix, Maxdome, ARTE und viele weitere lassen sich mit dem Amazon-Stick nutzen. Der Sky Ticket TV Stick dagegen bietet neben der Sky Ticket App aktuell lediglich 19 weitere Apps, darunter YouTube und einige Mediatheken. Ein Zugriff auf einen App-Shop wie Google Play wird für den Sky-Stick nicht angeboten.

Mit dem Chromecast kann mit Tausenden von Cast-fähigen Apps direkt von iPhone, iPad, Android-Gerät oder Laptop gestreamt werden. Apps, die das Streamen von Inhalten auf den Fernseher per Chromecast unterstützen, sind beispielsweise YouTube, Netflix, Spotify, Facebook, maxdome und diverse Mediatheken.

Auf die Verbindung mit einem WLAN-Netz sind alle drei Geräte angewiesen. Unterstützt wird sowohl WLAN N als auch das schnellere WLAN AC. Der Fire TV Stick unterstützt zusätzlich auch die Verbindung über Bluetooth 4.1, so dass sich beispielsweise eine Tastatur, eine Maus oder ein Kopfhörer mit dem Gerät verbinden lassen.

Full HD als maximale Auflösung

Google Chromecast Ultra Der Chromecast Ultra kann auch Inhalte in Ultra-HD-Auflösung streamen.© Google Inc.

Welche Bildauflösung unterstützen die drei Streaming-Produkte? Alle drei Lösungen bringen Inhalte maximal mit Full-HD-Qualität (1.080p) auf den Fernseher. Ultra HD bieten dagegen weder Amazons Fire TV Stick noch der Sky Ticket TV Stick. Während Sky für Sky Ticket Kunden keine Möglichkeit zum Empfang von Ultra-HD-Inhalten bereithält, offeriert Amazon 4K über seine rund 80 Euro teure Streaming-Box Fire TV. Auch der Chromecast beherrscht kein Ultra HD. In diesem Fall muss man zum Chromecast Ultra für 79 Euro greifen.

Was kosten die Streaming-Sticks?

Preislich liegt der Sky Ticket TV Stick vorne, da es ihn rechnerisch quasi gratis gibt. Der Kaufpreis von knapp 30 Euro beinhaltet zum gleichen Gegenwert wahlweise entweder drei Entertainment Monatstickets, zwei Cinema Monatstickets oder ein Supersport Monatsticket. Den Fire TV Stick bietet Amazon für knapp 40 Euro an, im Rahmen von Aktionen ist die Amazon-Hardware immer wieder auch mal günstiger erhältlich. Den Chromecast gibt es online in Googles Play Store für 39 Euro inklusive Versand.

Fazit: Kompakte Streaming-Hardware für unterschiedliche Einsatzzwecke

Am vielseitigsten verwendbar ist der Fire TV Stick von Amazon, da dieser neben der Nutzung zahlreicher Apps auch das Spielen von Games ermöglicht. Sollen Inhalte von einem Gerät wie Smartphone oder Tablet einfach auf dem Fernseher gespiegelt werden, so bietet sich der Chromecast an. Der Sky Ticket TV Stick schließlich soll vor allem ältere Fernseher fit machen zum Abspielen der Sky Ticket App, über die sich die Inhalte von Sky Ticket abrufen lassen.

Sky Ticket TV Stick, Fire TV Stick und Chromecast: Die Ausstattung im Vergleich

Sky Ticket TV Stick
Sky Ticket TV Stick
Fire TV Stick
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
ChromecastChromecast Chromecast Audo
Abmessungen 84 mm x 20.3 mm x 12.6 mm 85,9 mm x 30,0 mm x 12,6 mm 51,81 mm x 51,81 mm x 13,49 mm
Gewicht 20 Gramm 32 Gramm 39,1 Gramm
Farbe Schwarz Schwarz Schwarz
Konnektivität WLAN AC & N WLAN AC & N, Bluetooth 4.1 WLAN AC & N
Audio-Output Digital über HDMI (7.1 und 5.1 surround pass through) Dolby Audio 5.1 Surround Sound, 2ch Stereo, HDMI Audio Passthrough bis 7.1 keine Angabe
Video-Output 720p und 1080p 720p und 1080p bis 60 fps 1080p
Anschlüsse HDMI, Micro-USB (nur für Strom) HDMI, Micro-USB (nur für Strom) HDMI, Micro-USB (nur für Strom)
Steuerung per Funk-Fernbedienung per Sprach-Fernbedienung (auch Sprachbefehle möglich) per Cast-kompatibler Apps
Lieferumfang Sky Ticket TV Stick, Fernbedienung USB-Stromkabel, Netzteil, 2 AAA-Batterien Fire TV Stick, Alexa-Sprachfernbedienung, Stromkabel, HDMI-Verlängerungskabel, 2 AAA-Batterien Chromecast, Stromkabel, Netzteil
Preis Neukunden: 29,99 Euro
(inkl. Gratis-Tickets im Wert von 29,99 Euro);
Bestandskunden: 19 Euro
39,99 Euro 39,00 Euro
Bestellen zum Anbieter Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
zum Anbieter Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
zum Anbieter

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Zum Seitenanfang