5G im Vergleich

5G-Tarife von Telekom und Vodafone: Verfügbarkeit und Kosten

Sowohl die Telekom als auch Vodafone haben den Startschuss für 5G gegeben. Erste Tarife sind bekannt, auch erste 5G-Smartphones und mobile 5G-Router sind erhältlich. Wir haben die 5G-Tarife von Telekom und Vodafone verglichen.

Huawei Mate 20 X 5GDas Huawei Mate 20 X 5G ermöglicht das Surfen mit 5G.© Huawei

Die Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom und Vodafone Deutschland haben im Juli 2019 ihre 5G-Tarife veröffentlicht. Der neue, schnelle Mobilfunkstandard 5G wird bei den Anbietern zunächst nur an ersten Orten verfügbar sein. Bei den Tarifen für 5G gehen beide Konzerne einen unterschiedlichen Weg. Wir geben einen Überblick.

In welchen Städten bieten Telekom und Vodafone 5G zuerst an?

Telekom

Die Deutsche Telekom startete den 5G-Ausbau und die Vermarktung von 5G-Tarifen und 5G-Smartphones am 3. Juli 2019. Die 5G-Nutzung selbst sollte wenige Wochen später möglich sein - nach Zuteilung der in der 5G-Frequenzauktion ersteigerten Frequenzen. Bis Ende 2019 will der Bonner Konzern an mehr als 100 Standorten rund 300 5G-Antennen errichten und in Betrieb nehmen. Los geht es zunächst in den Städten Berlin und Bonn, gefolgt von Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München. 5G im Telekom-Netz soll bis Ende 2020 in den 20 größten deutschen Städten nutzbar sein.

Vodafone

Vodafone stellte seine 5G-Tarife am 16. Juli 2019 vor, 5G-für private Nutzer steht seit dem 17. Juli an ersten Standorten bereit. Zum Start hatte Vodafone 25 5G-Stationen mit mehr als 60 GB-Antennen in 20 Städten und Gemeinden aktiviert. Darunter sind Birgland (Bayern), Lohmar (Nordrhein-Westfalen) und Hattstedt (Nordfriesland). Auch in den Großstädten Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund und München ist an ersten Orten das 5G-Netz nutzbar. Der Mobilfunknetzbetreiber setzt auf einen schnellen 5G-Ausbau. Bis Ende März 2020 sollen mehr als 160 5G-Antennen an ersten Orten in 25 Städten, in 25 Gemeinden sowie in zehn Industrieparks in Betrieb sein. Als Ziel bis Ende 2021 plant Vodafone in seinem Mobilfunknetz die 5G-Verfügbarkeit für rund 20 Millionen Menschen.

Was kostet 5G bei der Telekom und bei Vodafone?

Zur Wahl stehen bei der Telekom zwei Tarife, die die 5G-Nutzung ermöglichen. Den Tarif "MagentaMobil XL Special" gibt es für 84,95 Euro monatlich bei Kombination mit einem 5G-Smartphone von Samsung. Zunächst ist die unlimitierte Nutzung von LTE vorgesehen, bei Verfügbarkeit werde auch 5G nutzbar sein. Die Freischaltung für 5G erfolge automatisch. Als reiner Datentarif mit unbegrenztem Datenvolumen fungiert "MagentaMobil Speedbox XL" für 74,95 Euro monatlich. Auch hier ist zukünftig der Zugang zum 5G-Netz inklusive. Für Bestandskunden bietet die Telekom zunächst noch keinen Zugang zu 5G an.

Vodafone hat dagegen keinen speziellen 5G-Tarif aufgelegt, sondern bietet für alle Red- und Young-Tarife eine 5G-Option an, die sich für 5 Euro monatlich hinzubuchen lässt. Die Mobilfunkoption ist zudem monatlich kündbar, so dass Kunden flexibel bleiben. Der günstigste Tarif mit 5G-Nutzung ist das Paket "Young S", das im ersten Jahr bereits ab 14,99 Euro monatlich nutzbar ist.

Welche 5G-Hardware bieten Telekom und Vodafone an?

Im Bundle mit dem Tarif "MagentaMobil XL Special" zahlen Telekom-Kunden für das Samsung Galaxy S10 5G einmalig 899,95 Euro. Als Frühstarter-Vorteil winkt ein Bonus in Höhe von 100 Euro. Für den Datentarif "MagentaMobil Speedbox XL" hält die Telekom den HTC 5G Hub bereit, der wie ein tragbarer Hotspot bis zu 20 Geräte mit dem Netz verbinden kann. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei bis zu 1 Gbit/s. In Kombination mit dem Datentarif "MagentaMobil Speedbox XL" kostet der HTC 5G Hub einmalig 555,55 Euro.

Bei Vodafone können Kunden das 5G-Netz mit dem Huawei Mate 20 X 5G nutzen. Bei Wahl des Tarifs "Red XL" werden für das Smartphone einmalig 1 Euro sowie monatlich 30 Euro fällig. Das Samsung Galaxy S10 5G kostet im Tarif "Red XL" einmalig ab 179,90 Euro, monatlich berechnet Vodafone 30 Euro für das Smartphone.

Samsung Galaxy S10 5G

Samsung Galaxy S10 5G

  • Betriebssystem Android
  • 16 Megapixel-Kamera
  • 6,7 Zoll AMOLED Display
  • 256 GB Speicher
Huawei Mate 20 X 5G

Huawei Mate 20 X 5G

  • Betriebssystem Android
  • 40 Megapixel-Kamera
  • 7,2 Zoll OLED Display
  • 256 GB Speicher
  • ab 4,99 € mit Vertrag

Zudem ist der mobile Router GigaCube 5G von Huawei bei Vodafone bestellbar, mit dem sich mit bis zu 500 Mbit/s mobil per 5G surfen lässt. Der Einmalpreis liegt in den Tarifen GigaCube Mini, GigaCube und GigaCube Max jeweils bei 349,90 Euro, monatlich fallen 2,99 Euro für den 5G-Router an. Wer sich für den flexiblen Tarif GigaCube Flex entscheidet, zahlt für den GigaCube 5G einmalig 499,90 Euro ohne monatliche Zusatzkosten.

Lohnen sich 5G-Tarife schon jetzt?

5G steht 2019 noch am Anfang. Ehe das 5G-Netz an vielen Orten zur Verfügung steht, wird es noch bis zu zwei Jahre dauern. Bis dahin wird trotz 5G-Tarifen meist auf das LTE-Netz zurückgegriffen werden. Zudem warten auch die ersten 5G-Smartphones noch mit Kinderkrankheiten auf. In den USA zeigten 5G-Smartphones von Samsung und LG bei einem Test beispielsweise Probleme mit Hitze - 5G wurde nach einer Überhitzung der Geräte bei sommerlichen Temperaturen deaktiviert. Beim Blick auf die 5G-Tarife bietet Vodafone Kunden nicht nur einen günstigen Einstieg ins 5G-Netz, sondern durch die monatliche Kündbarkeit der 5G-Opion auch große Flexibilität. Hier wird die Telekom nachlegen müssen. Dies könnte zur IFA Anfang September 2019 erfolgen.

5G-Tarife von Telekom und Vodafone im Vergleich

Telekom Vodafone
Tarife MagentaMobil XL Special,
MagentaMobil Speedbox XL
5G-Option
für Red- u. Young-Tarife
Datenvolumen unbegrenzt
unbegrenzt
Inklusivvolumen
des jeweiligen Tarifs
Monatliche Kosten 84,95 Euro/Monat /
74,95 Euro/Monat
5 Euro/Monat
(nur Option)
Kosten
Hardware
Samsung Galaxy S10 5G: einmalig 899,95 Euro (mit MagentaMobil XL Special)
HTC 5G Hub: einmalig 555,55 Euro (mit MagentaMobil Speedbox XL)
Samsung Galaxy S10 5G: einmalig 179,90 Euro, 30 Euro/Monat (mit Tarif Red XL)
Huawei Mate 20 X 5G: einmalig 1 Euro, 30 Euro/Monat (mit Tarif Red XL)
GigaCube 5G: einmalig 349,90 Euro, 2,99 Euro/Monat (mit GigaCube Mini, GigaCube, GigaCube Max)
Bestellen zum Anbieter Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
zum Anbieter Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang