Waipu.tv
Waipu.tv© Exaring AG

Waipu.tv – über 50 TV-Sender flexibel nutzen

Immer mehr Dienste bieten Fernsehen übers Internet an, waipu.tv ist einer von ihnen – so kommt das TV Programm auch auf Smartphone, Tablet und Co. Was leistet der Anbieter und was hat waipu.tv anderen Diensten voraus?

Die Idee hinter waipu.tv (www.waipu.tv) ist recht simpel: Es handelt sich dabei um eine App, die den Nutzer beim Fernsehen unabhängiger machen will. Der Anbieter hinter waipu.tv heißt Exaring und betreibt ein eigenes Glasfasernetz. So soll die Übertragung auch zu Stoßzeiten stabil laufen. Für viele Smartphones oder Tablets besteht die Einrichtung lediglich aus dem Download der waipu.tv-App aus dem entsprechenden Appstore, wobei man mindestens iOS 8 beziehungsweise Android 4.4 braucht. Im Moment nutzt man dabei auf dem Tablet noch die Version fürs Smartphone, laut waipu.tv ist jedoch eine Tablet-App geplant.

Waipu auf dem Fernseher

Nun zu einer Kernfrage: Kann man den Dienst auch auf dem Fernseher nutzen? Die Antwort ist jein. Zurzeit bekommt man waipu.tv nur auf Android-TVs zum Laufen. Selbst auf unterstützten Systemen kann man die App jedoch nicht direkt nutzen, sondern muss den Umweg über Google Chromecast gehen. Dabei handelt es sich um einen WiFi-Stick, der nach seiner einmaligen Einrichtung genutzt wird, um vom Smartphone auf den Fernseher zu streamen. Wer Apple- oder Fire TV nutzt, schaut derzeit noch in die Röhre. Allerdings gibt es für Fire TV eine Beta-Version, die bis zur Veröffentlichung der finalen Version eine kostenlose Nutzung des Angebots ermöglicht. Es werden aber nicht alle Features unterstützt.

Stop and Go: Aufnehmen mit waipu.tv

Eine Besonderheit von waipu.tv ist, dass es auch möglich ist, Sendungen und Filme aufzunehmen, diese werden in der Cloud abgelegt. Je nach gebuchtem Paket kann man bis zu 50 Stunden Inhalte für später speichern. An diesem Punkt kommt auch der Name der App ins Spiel. So ist es möglich, auf dem Smartphone durch die Sender oder eigene Aufnahmen zu zappen und wenn man etwas gefunden hat, dies auf den Fernseher zu "waipen" – in Anlehnung an die Swipe-Gesten, die heute jedes Smartphone beherrscht.

Zwei Pakete zur Wahl

Alle Angebote von waipu.tv geben Zugriff auf alle Sender (über 50) und einige grundlegende Funktionen. So lassen sich mit jedem Paket Sendungen pausieren oder aufnehmen sowie zusätzlicher Aufnahmespeicher zukaufen. Kann man beim Comfort-Paket HD-Fernsehen und mobiles Streaming nachkaufen, so sind diese Funktionen im erweiterten Perfect-Paket schon enthalten. Jedes der Pakete lässt sich monatlich kündigen mit einer Vorlaufzeit von sieben Tagen.

  waipu.tv Comfort waipu.tv Perfect
Preis/Monat 4,99 Euro 14,99 Euro
HD-Auflösung 1 Euro/Monat inklusive
Mobil-Option
(weitere Sender)
5 Euro/Monat inklusive
Parallele Streams bis zu 2 bis zu 4
Aufnahmespeicher 10 Stunden 50 Stunden
Bestellen Bestellen

An dieser Stelle lohnt es sich, das Kleingedruckte zu lesen: So lassen sich "Pause" und "Aufnahme" nicht auf allen Sendern nutzen. Zu den Ausnahmen gehören Sender wie ProSieben, Sat. 1 oder Kabel eins.

Waipu.tv als günstige TV-Lösung

Alles in allem hört sich waipu.tv nicht schlecht an, aber trotzdem sollte man auch einen Blick auf die Alternativen werfen. Die erste ist dabei handelsübliches Fernsehen, sei es nun über Kabel oder Satellit, denn nichts anderes liefert waipu.tv. Bucht man dann noch zusätzliche Sender wie Sky, hat man deutlich mehr Auswahl, als sie der Internet-Streamingdienst im Moment bietet. Einen Pluspunkt fährt waipu.tv durch seinen Preis ein: Gelegenheits-Zuschauer bekommen mit dem Comfort-Paket für nicht einmal fünf Euro im Monat Zugriff auf über 50 Sender.

Alternativen zu waipu.tv

Inzwischen verliert das klassische Fernsehen mit seinen Sendern und Programmen aber auch an Relevanz. Wenn man sich selbst nicht der Willkür des Fernsehprogramms unterwerfen will, gibt es heute diverse Alternativen – Netflix, maxdome, Amazon Prime Video, um nur ein paar zu nennen – bei denen man selbst entscheiden kann, was man sehen möchte.

Noch mehr Nutzen hat waipu.tv für diejenigen, die die angebotenen Features voll nutzen können, sprich: Mehrere Streams gleichzeitig schauen, weil man sich sowieso nicht über das Programm einig wird, und gelegentlich eine Sendung aufnehmen.

Weitere News zum Thema
Zum Seitenanfang