TV-Streaming als Alternative

Fernsehen per Kabel-Internet: So lässt sich die Kabelanschlussgebühr sparen

Kabelkunden von Vodafone, Unitymedia & Co. müssen nicht unbedingt das TV-Angebot der Kabelnetzbetreiber nutzen. Stattdessen kann mit TV-Streamingdiensten per Kabel-Internet die monatliche Gebühr für den Kabelanschluss eingespart werden.

fernsehen© apops / Fotolia.com

Die großen Kabelnetzbetreiber Vodafone Deutschland, Unitymedia und PŸUR bieten Internet, Telefonie und TV über das Kabelnetz aus einer Hand an. Allerdings verursacht der Fernsehempfang per Kabel im Gegensatz zur alleinigen Nutzung von Kabel-Internet und Telefonie zusätzliche monatliche Kosten in Form der Kabelanschlussgebühr. Ist diese nicht bereits in den Mietnebenkosten enthalten, so fallen je nach Anbieter im ungünstigsten Fall bis zu knapp 21 Euro pro Monat für einen Einzelnutzervertrag an. Doch es gibt auch für Kabelkunden günstige Alternativen zum klassischen Kabel-TV-Empfang.

TV-Streamingdienste als Alternative zu Kabel-TV

Die Kabelanschlussgebühr entfällt bei allen drei genannten Anbietern, wenn lediglich eine Doppel-Flat für Internet und Telefonie oder eine reine Internet-Flat gebucht wird. Daher kann sich ein Wechsel von Komplettpaketen inklusive TV in einen abgespeckten Tarif ohne Kabel-TV lohnen. Der Empfang der gewohnten Fernsehprogramme kann stattdessen beispielsweise per TV-Streamingdienst über den ohnehin vorhandenen Kabel-Internetanschluss erfolgen. Auf dem deutschen Markt verfügbar sind unter anderem die Angebote von Zattoo, Waipu.tv und Magine TV.

Empfangen lassen sich je nach gebuchtem Paket jeweils sowohl alle öffentlich-rechtlichen Sender als auch die großen, privaten TV-Sender. Zahlreiche Sender sind in HD-Bildqualität verfügbar. Dank entsprechender Apps für Smart-TVs oder Streaming-Hardware wie Fire TV, Apple TV, Chromecast & Co. lassen sich die Inhalte nicht nur auf dem Computer oder mobilen Geräten abrufen, sondern auch auf dem großen Fernsehbildschirm anschauen.

TV-Sender teils sogar kostenlos per Internet empfangbar

Zattoo (www.zattoo.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) stellt eine werbebasierte Free-Version mit 84 Sendern zur Verfügung, beim Zappen zwischen den Programmen muss man dann aber Werbung in Kauf nehmen. Zudem sind die Programme der privaten Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 nicht enthalten. Ein werbefreies "Premium"-Paket inklusive privaten HD-Sendern lässt sich für 9,99 Euro monatlich abonnieren.

Eine kostenlose Variante findet sich auch bei Magine TV (www.magine.com Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit dem "Free Paket", das den Empfang des Live-Streams von mehr als 30 Sendern ermöglicht – die privaten Sender RTL, ProSieben & Co. sind dabei jedoch nicht enthalten. Diese stehen bei Buchung von "Comfort HD" für 10 Euro monatlich zur Verfügung – insgesamt lassen sich mehr als 45 Sender empfangen, davon über 15 in HD.

Waipu.tv (www.waipu.tv Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hält bereits für 4,99 Euro pro Monat das Paket "Comfort" mit 74 öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern bereit. Auf HD-Qualität muss man dabei jedoch verzichten oder sich für das Paket "Perfect" entscheiden, das mit 9,99 Euro monatlich unter anderem den Empfang von über 50 HD-Sendern ermöglicht.

Kabelkunden bleiben bei allen Streaming-Anbietern flexibel: Die Pakete lassen sich jeweils monatlich kündigen. Zudem können die Angebote jeweils 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

Kabelanschlüsse ausreichend schnell für TV-Streaming

Technisch reicht zum Streamen von HD-Inhalten in der Regel ein klassischer DSL-Internetanschluss mit bis zu 16 Mbit/s aus. Die aktuellen Internettarife der Kabelnetzbetreiber warten bereits mit einem Vielfachen dieser Bandbreite auf und bieten Surfgeschwindigkeiten von mehreren hundert Mbit/s. Sorgen über stockenden TV-Empfang muss man sich also nicht machen. Allerdings wird das monatlich verbrauchte Datenvolumen durch das TV-Streaming erheblich ansteigen und kann bei intensiver Nutzung von HD-Inhalten schnell bei weit über 100 GB liegen. Auch wenn die Kabelnetzbetreiber über die Streaming-Konkurrenz alles andere als erfreut sein dürften: Abgestraft werden die Kabelkunden für die Streaming-Nutzung jedoch nicht.

Weitere Details zu den TV-Streaming-Anbietern halten wir auch in unserem Streaming-Bereich bereit.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Zum Seitenanfang