Cliqz
Cliqz Browser Logo© Cliqz GmbH

Cliqz: Dieser Webbrowser ist auf Datenschutz ausgelegt

Der Browser Cliqz ist eine Alternative für Internetnutzer, die Wert auf Datenschutz und Privatsphäre legen. Was genau bietet Cliqz und was unterscheidet den Firefox-Ableger von anderen Webbrowsern?

Der Einstieg in die virtuelle Welt erfolgt mithilfe eines Browsers. Die zwei erfolgreichsten sind derzeit Googles Chrome und der Firefox von Mozilla. Vor allem die Google-Variante kommt bei den Nutzern aufgrund der schnellen und zuverlässigen Performance gut an. Doch trotz der enormen Verbreitung suchen einige Nutzer nach Alternativen, weil sie den US-Konzern Google nicht unterstützen wollen oder besonders viel Wert auf ihre Privatsphäre und die Sicherheit ihrer Daten legen. An diese Zielgruppe richtet sich der Browser "Cliqz", dessen erste stabile Version Anfang März 2016 online ging.

Das unterscheidet Cliqz von anderen Browsern

Wenn man Cliqz mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es vielleicht "Datenschutz-Browser". Das heißt, dass das Unternehmen dahinter den Browser von Haus aus auf maximalen Datenschutz trimmt und die Privatsphäre des Nutzers schützt. Als Mehrheitseigentümer ist die Burda-Mediengruppe eingetragen, aber auch Mozilla ist beteiligt. Cliqz ist nämlich ursprünglich aus einem Add-On für den Firefox hervorgegangen.

Die Maßnahmen zum Datenschutz werden grundsätzlich durch zwei Faktoren umgesetzt. Auf der einen Seite hat Cliqz standardmäßig einen Tracking-Schutz verbaut, und auf der anderen Seite landen die Suchergebnisse ohne Umwege in der Adresszeile. Man muss also keine Suchmaschine aufrufen, sondern sieht das Ergebnis direkt in der URL-Leiste. Das bringt nicht nur einen zeitlichen Vorteil, sondern es werden auch keine personenbezogenen Daten gespeichert. Im Alltag ein echter Mehrwert!

Die Vorteile von Cliqz im Überblick

  • Cliqz ist von Haus aus auf maximalen Datenschutz aus
  • Unter der Haube arbeitet der Mozilla Firefox
  • Integrierter Tracking-Schutz und eingebauter Werbeblocker
  • Suchergebnisse werden direkt in der URL-Leiste angezeigt
  • SSL-Verschlüsselung standardmäßig aktiviert

Unter der Haube steckt ein Firefox

Cliqz ist im Grunde ein modifizierter Firefox. Das ist nicht automatisch schlecht, denn der Browser von Mozilla kann unter anderem mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit punkten. Damit einher geht, dass sowohl das Aussehen als auch die meisten Grundfunktionen nahezu identisch sind. Das Unternehmen versucht außerdem, Cliqz so gut wie möglich auf dem neuesten Stand zu halten und erscheinende Firefox-Updates schnellstmöglich zu integrieren. Des Weiteren haben die Macher dem Firefox-Code einen Video-Downloader spendiert.

Auf diese Funktionen müssen Cliqz-Nutzer verzichten

Um den Datenschutz auf einem hohen Niveau zu halten, bleiben dem Cliqz-Webbrowser Funktionen auf Basis von Server-Diensten verwehrt. Die Screenshot-Funktion etwa sucht man vergeblich. Verzichten muss man auch auf eine Synchronisation via Firefox-Konto und auf Themes. Anfangs standen auch Erweiterungen/Add-ons auf der Liste, doch auf Druck der Nutzer können diese seit Ende 2018 auch unter Cliqz installiert werden.

Zum Seitenanfang