Huawei Mate 20 X

Huawei Mate 20 X

  • Betriebssystem Android 9.0 Pie
  • 40 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht
  • 7,2 Zoll OLED Touchscreen, 1080 x 2244 Pixel
  • 128 GB Speicher
mehr Details
Huawei Mate 20 XHuawei Mate 20 XHuawei Mate 20 XHuawei Mate 20 XMedion Akoya P62020

Huawei Mate 20 X

Allgemein
Beim Huawei Mate 20 X setzt der Hersteller auf einen extragroßen Bildschirm mit 7,2 Zoll, der Gamer und Filmfans locken soll. Außerdem verspricht Huawei eine lange Laufzeit durch den 5.000-mAh-Akku, der dank SuperCharge in 30 Minuten wieder bis auf 70 Prozent aufgeladen sein soll. Die nötige Rechenleistung für das Phablet liefert der hauseigene Kirin 980. Weiter wartet das Huawei Mate 20 X mit einer Triple-Kamera von Leica und einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite auf.
HerstellerHuawei
Modell-NameMate 20 X
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2018
MarktstartDezember 2018
Einführungspreis899,00 €
Farben
Blau
AbmessungenHöhe: 174,6 mm
Breite: 85,4 mm
Tiefe: 8,15 mm
Gewicht232 g
Simkarten-TypnanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypOLED
Größe7,2 Zoll
Auflösung1080 x 2244 Pixel
Pixeldichte346 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Weitere Smartphones von Huawei

Das Huawei Mate 20 X: Auf Gaming ausgelegt

Das Huawei Mate 20 X gehört der Mate-Serie an und wurde Mitte Oktober 2018 indirekt angekündigt. Auf dem damaligen Event standen nämlich das Mate 20 und das Mate 20 Pro im Vordergrund, allerdings sorgte eine kurze Einblendung des Smartphones für begeisterte Zwischenrufe. Die Folge: Der Riese war eigentlich nur für Asien geplant, doch nun kündigte man es schon bald auch für den europäischen Markt an.

Das Mate 20 X ist allerdings kein neues Flaggschiff, sondern es erweitert das Mate-Portfolio einfach nur. Man muss nämlich bedenken, dass das Gerät auf eine bestimmte Zielgruppe ausgelegt ist und für viele schlicht und ergreifend zu groß sein wird. Das zeigt sich auch daran, dass der Riese in Deutschland ausschließlich in Mitternachtsblau erhältlich ist und auch nicht jeder Mobilfunker das Gerät ins Angebot aufgenommen hat.

Huawei Mate 20 X: Display, Speicher und weitere Daten

Huawei setzt beim Mate 20 X ein 7,2 Zoll großes OLED-Panel mit einer Auflösung von 2.244 x 1.080 Pixeln inklusive tropfenförmiger Einkerbung ein. Das führt zu einer noch ausreichenden Pixeldichte von 346 ppi. Befeuert wird das 60-Hertz-Display von einem HiSilicon Kirin 980, der auch in den anderen Mate-20-Modellen seine Arbeit verrichtet. Multitasking ist dank 6 GB Arbeitsspeicher auch sprichwörtlich "im Schlaf möglich", intern gibt es 128 GB Speicher. Eine Erweiterung ist ebenfalls möglich, man muss jedoch auf die hauseigene Speicherkarte des Herstellers zurückgreifen. Genauer gesagt auf eine "Nano Memory Card", eine handelsübliche microSD passt nicht. Das Betriebssystem hört auf den Namen Android 9 und ist mit der EMUI-Oberfläche überzogen.

Legt man das Mate 20 X auf die Waage, dann zeigt diese 232 Gramm an. Die Abmessungen betragen 174,6 x 85,4 x 8,2 Millimeter, hier ist allerdings auch schon der große Akku mit satten 5.000 mAh und 12 Stunden Laufzeit berücksichtigt. Auch die zwei Glasplatten und der Metallrahmen fallen natürlich ins Gewicht.

Das Kamerasystem kommt vom Huawei Mate 20 Pro

Das charakteristische Huawei-Quadrat auf der Rückseite findet auch beim Mate 20 X seinen Einsatz. Kein Zufall, denn es handelt sich ja auch um die gleiche Triple-Kamera wie beim oben erwähnten Huawei-Handy. Das heißt, der Nutzer darf sich mit einem 40-Megapixel-Standardobjektiv, einem 20-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Objektiv und mit einem 8-Megapixel-Tele-Objektiv austoben. Mit im Paket sind auch künstliche Intelligenz, ein fünffacher optischer Zoom und ein Blitz. Einen Schwerpunkt auf Selfies kann man ebenfalls nicht leugnen, die Frontkamera arbeitet nämlich mit 24 Megapixeln.

Auf Gaming und Multimedia optimiert

Riesiges Display, schneller Prozessor und viel Akku: Eine solche Kombination kann nur bedeuten, dass das Mate 20 X auf Spiele und auf die Wiedergabe von Multimediainhalten ausgelegt ist. Und so ist es auch, denn 7,2 Zoll sind nicht nur für die meisten Hosentaschen zu groß, sondern auch über eine Einhandbedienung brauchen die meisten wohl erst gar nicht nachzudenken.

Die Schwächen des Huawei Mate 20 X

Das Mate 20 X macht viele Sachen richtig. Es verfügt über eine hervorragende Kamera, über einen großen Akku, über zwei Stereo-Lautsprecher und über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Auch die Kopfhörerbuchse ist ein Pluspunkt. Näher betrachtet ist dann aber doch nicht alles perfekt, denn der Riese ist zum Beispiel nur nach IP53 geschützt. Auf eine IP68-Zertifizierung muss man verzichten, sodass man das Smartphone von Wasser eher fernhalten sollte. Den großen Akku kann man außerdem nur per Kabel laden, den induktiven Qi-Ladestandard gibt es nicht.

Zum Seitenanfang