#1  (Permalink
Alt 17.10.2005, 08:26
BoLzI BoLzI ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 73
Standard Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

Hi,

ich hab ein ziemliches Problem mit meinem DSL.
Habe von 1&1 das DSL6000 mit 3000er Downgrad.

Nun läuft das seit einiger Zei nicht mehr gescheit, es kommen immer folgende Fehler/Probleme.

Code:
15.10.05 21:50:23	Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.172.27.10, DNS-Server: 217.237.149.225 und 217.237.151.97, Gateway: 217.0.116.40	
15.10.05 21:50:22	Internetverbindung wurde getrennt.	
15.10.05 21:50:22	PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung. 	
15.10.05 21:50:16	DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).	
15.10.05 21:50:15	Dynamic DNS-Fehler: Die Dynamic DNS-Aktualisierung war erfolgreich, anschließend trat jedoch ein Fehler bei der DNS-Auflösung auf.	
15.10.05 21:50:04	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:50:00	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:49:57	Internetverbindung wurde getrennt.	
15.10.05 21:49:57	PPPoE-Fehler: DSL-Synchronisierung verloren. 	
15.10.05 21:49:57	DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).	
15.10.05 21:49:54	DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).	
15.10.05 21:49:43	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:49:38	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:49:35	Internetverbindung wurde getrennt.	
15.10.05 21:49:35	DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).	
15.10.05 21:49:33	Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.172.18.136, DNS-Server: 217.237.149.225 und 217.237.151.97, Gateway: 217.0.116.40	
15.10.05 21:49:29	DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).	
15.10.05 21:49:18	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:49:14	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:49:11	Internetverbindung wurde getrennt.	
15.10.05 21:49:11	PPPoE-Fehler: DSL-Synchronisierung verloren. 	
15.10.05 21:49:11	DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).	
15.10.05 21:49:07	Internetverbindung wurde getrennt.	
15.10.05 21:49:07	PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung. 	
15.10.05 21:49:01	DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).	
15.10.05 21:48:50	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:48:23	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:48:20	Internetverbindung wurde getrennt.	
15.10.05 21:48:20	PPPoE-Fehler: DSL-Synchronisierung verloren. 	
15.10.05 21:48:20	DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).	
15.10.05 21:48:16	DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).	
15.10.05 21:48:05	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).	
15.10.05 21:48:01	DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
Also, die Verkabelung der FritzBox an sich ist in Ordnung, habe allerdings alle Kabel zur FritzBox, also RJ45 und RJ11 Kabel selber gemacht, könnte das ein Fehlergrund sein?

Sowohl die Fritzbox als auch der Splitter wurden schonmal ohne eine Verbesserung getauscht, zuerst hatte ich auf einen Defekt der Fritzbox getippt.

Bei uns wurde vor 1-2 Monaten der Anschluss von ISDN auf Analog umgestellt, ich kann nicht 100% sagen, ob es seit dem Auftritt, könnte es allerdings etwas damit zu tun haben?

Sind die Probleme in der hausinternen Verkabelung oder liegen diese an der Vermittlungsstelle?

Habe zwischenzeitlich eine FritzBox SL Wlan betrieben und diese liefe soweit eigentlich problemlos.

Habe zwischenzeitlich eine FritzBox SL Wlan betrieben und diese liefe soweit eigentlich problemlos.

Vielen Dank,

mfg, BoLzI

Geändert von BoLzI (17.10.2005 um 08:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 04.11.2005, 20:14
BrownDirtCowboy BrownDirtCowboy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 164
Provider: T-Online
Bandbreite: 25 Mbit/s
BrownDirtCowboy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

hallo,
wie im forum in diversen beiträgen zu lesen ist, haben so einige das synch-problem.

habe deshalb schon mit t-com und avm nette gespräche gehabt:

- splitter getauscht
- fritz.box nicht getauscht, avm meint, das liege an t-com
- port resets (einige)
- t-com hat mal ne einwöchige aufzeichnung meiner dsl-daten gemacht (wie auch immer, bin kein techniker) und konnte nix finden
- t-com hat auch vor ort nix anormales gefunden

da ich meine synchro auch immer mal wieder verlieren (manchmal läufts auch einige tage ohne prob), hab ich neulich mal wieder bei t-com angerufen und das problem zum besten gegeben.

heute erfolgte ein anruf von einem t-com techniker, der meinte, ich das problem sei eine meiner telefondosen. die wären parallel geschaltet und eine müsse abgeklemmt werden. "am besten die erste."

was haltet ihr davon? und was heißt die "die erste"? heißt parallel nicht parallel und ist dann nicht eine die erste wie die andere?

achja, ich könne das kostenpflichtig von t-com machen lassen. find ich auch shit. die haben mein dsl ja noch nie zu korrekter funktion gebracht, obwohl die hier waren umd telefon und dsl einzurichten!

aber das soll das problem nicht sein. was haltet ihr also davon? wird das was bringen?

ich habe:
AVM 7050,
TDSL 6000 (bis 3.072kBit/s),
natürlich nur die avm an der einen dose,
und manchmal halt probleme...
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 04.11.2005, 20:27
BoLzI BoLzI ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 73
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

Hi,

also es gibt eine Dose, da steht normalerweise eine 1 drauf bzw. vielleicht weißt du es ja auch zufällig, diese geht auf direktem Weg zum Hausverteiler.

Wenn das ganze analog läuft, ohne jegliche Zusatzdienste, ist egal, ob die Buchsen in Reihe oder parallel geschalten sind.

Wenn aber DSL, wie du es ja hast, auch funktionieren soll, müssen alle weiteren Dosen hinter der ersten Dose sein, d.h. an den Splitter verkabelt werden, da es anders bei Anrufen halt zu Problemen kommen kann.

Hoffe mal du findest deine "erste" Dose, wie gesagt steht da meist ne "1." drauf oder ein "T" oder sowas, halt keine 0815-Dose sondern irgendwie von der Telekom gekennzeichnet.

Dann musste die halt aufschrauben, die eventuell parallel abgehenden Kabel zu der/den anderen Buchsen musste dann lösen und am Splitter wieder dran machen!

Falls noch Fragen sind kannst dich ja melden!

MFG, BoLzI
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 04.11.2005, 21:50
BrownDirtCowboy BrownDirtCowboy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 164
Provider: T-Online
Bandbreite: 25 Mbit/s
BrownDirtCowboy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

allein von der logik von der verteilung dachte ich, ich hätte nur einen splitter an der zweiten dose. die "erste" sei ungenutzt und schlummert irgendwo hinter der couch.

das ist die zweite dose:



und das ist die erstes dose:


im flur habe ich dann noch eine sonderbar abgedeckte dose gefunden. offenbar die quelle allen übels:



und nachdem ich ein bisschen dran rumgefummelt habe, habe ich prompt seit ein paar mitnuten wieder diese synchroproblem! woran auch immer das liegen mag!

was muss ich da jetzt genau an der dose im flur machen? zur dose fürt ein strang aus vier dicken grauen kabeln, aus denen die einzelnen farben kommen.
zu aller erst: kann ich da irgendwie eine gewischt kriegen und is das legal, wenn ich da rumfummle? aber tcom hat ja gesagt. dass ich hilfe in anspruch nehmen kann, wenn ich's nicht allein hinkriege. also fummel ich selbst dran rum.

muss jetzt nur herausfinden, welche adern, zu meiner "zweiten" dose führen und welche adern das signal in die wohnung bringen.

aber wozu sind da vier kabel?

zwei dosen, eine zuleitung von draußen und die vierte??


gruß
bdc
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 04.11.2005, 21:57
BoLzI BoLzI ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 73
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

Okay, also zum einen, sieht wirklich so aus, als ob das von Bild3 die richtige Dose wäre.

Ich hoffe mal, du hast ein Multimeter, dann kannst nämlich mal nachmesen, wo ein bissal Strom anliegt, genauer gesagt 60 Volt Gleichstrom, das muss die Leitung nämlich bei analog haben, bei ISDN wären es 96 Volt.

Die 4 Kabel sind wahrscheinlich vorsorglich für ISDN gelegt, da braucht man 4.

Kenne das allerdings nur so, das das ein Kabel mit 4 Adern ist, ist bei dir wohl eine schon SEHR alte Variante!

Gewischt bekommen kannste da nix, allerdings dürftest du eigentlich an der ersten Dose der Telekom nix fummeln, das würde ich aber net so genau nehmen, eventuell davor aufschreiben wie es belegt war bzw. paar Photos machen, falls es net geht kannst es ja dann wieder in den original Zustand bringen!

Wie genau ist den so das Haus/die Wohnung aufgebaut, wieviele Etagen, wo befindet sich welches Bild, eventuell mehrere Parteien im Haus?

Das komische an Bild drei ist, das da nicht 2 mal schwarze und weiße Adern zu den beiden anderen TElefondosen gehen, oder sieht man das auf dem Bild nur nicht richtig?

Würde das ganze mal, wenn möglich durchmessen und vielleicht kannst du von der dritten Dose noch mehr Bilder machen, wo man die Kabel aus der Wand besser sieht und vielleicht auch nochmal die angeschlossenen Kabel!

MFG, BoLzI
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.11.2005, 22:48
BrownDirtCowboy BrownDirtCowboy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 164
Provider: T-Online
Bandbreite: 25 Mbit/s
BrownDirtCowboy eine Nachricht über ICQ schicken
Daumen hoch AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

Zitat:
Zitat von BoLzI
Ich hoffe mal, du hast ein Multimeter
kann ich mir besorgen

Zitat:
Zitat von BoLzI
Wie genau ist den so das Haus/die Wohnung aufgebaut, wieviele Etagen, wo befindet sich welches Bild, eventuell mehrere Parteien im Haus?
strangsanierter oller 18 geschosser mit schätzungsweise 156 mietparteien. da gibt es zwei versorgungsstränge und direkt vor der tür buddelt ab und zu die post (ich denke es ist eher die telekom, aber POST steht drauf)

Zitat:
Zitat von BoLzI
Das komische an Bild drei ist, das da nicht 2 mal schwarze und weiße Adern zu den beiden anderen TElefondosen gehen, oder sieht man das auf dem Bild nur nicht richtig?
die bunten kabel sind ALLES, was es da gibt.

klar ist, dass ichs mal durchmessen muss und dann die leitung aussuchen muss, an der ichs anschließen will. und wie erklären sich diese sync-probleme nun in verbindung damit?

schonmal herzlichsten dank!!

Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 04.11.2005, 22:59
BoLzI BoLzI ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 73
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

Also zum einen könnte es sein, dass du entweder nen Wackler hast, die Kabellänge zu hoch ist, wobei das glaub ich egal ist, die Kabel irgendwo nen Knacks haben oder es halt dran liegt, dass der Splitter nach an der ersten Dose liegt.

Das würde zumindest bei Telefonaten Synchronisationsprobleme erklären, wenn die aber anders auch da sind dann wird es wohl am Kabel bzw. nem Wackler liegen, hast ja auch schon gesagt, dass sich gleich was getan hat wie du an dem Kabel rumgefummelt hast.

Würde das ganze also nochmals neu machen wenn es geht, Splitter gleich vorne dran hängen und hoffen, doch davor gehts mal ans ausmessen!

Und von der Buchse 3 müssen noch die beiden schwarz-weißen Kabel weggehen, anderenfalls wurde die Dose vielleicht stillgelegt und ihr habt neue Kabel bekommen, das wäre bei einer Sanierung natürlich schon sehr empfehlenswert gewesen!

Das siehste ja zum einen, wenn auf keinen der Adern ne Spannung anliegt, außerdem kannste ja eventuell mal nachfragen!

Falls das so ist, musst du aber mal nachfragen, wie die beiden Dosen untereinander verkabelt sind, da normalerweise eine Parallelschaltung von einer Anfangsbuchse ausgeht, bei dir aber ja nur jeweils 2 Drähte in Bild1+2 reingehen und nirgends 2 Drähte an die anderen Buchse weitergehen!

MFG, BoLzI

MFG, BoLzI
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 06.11.2005, 08:58
BrownDirtCowboy BrownDirtCowboy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 164
Provider: T-Online
Bandbreite: 25 Mbit/s
BrownDirtCowboy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

ich denke, dass beide dosen direkt vorn an dieser verteilerdose dran sitzen, auch wenn es so aussieht (man werfe von schräg oben mal einen blick in die dose bild3), als würd ein kabel schräg in die wohnung führen und die anderen drei dicken aus der wohnung raus.

keine ahnung was die da gemacht haben. vielleicht erzählt mir das morgen mal mein hausmeister. vorher werd ich ne runde messen.

schonmal gruß&dank aus berlin!

bdc
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 06.11.2005, 18:18
BrownDirtCowboy BrownDirtCowboy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 164
Provider: T-Online
Bandbreite: 25 Mbit/s
BrownDirtCowboy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

also mein bruder und ich haben mal ein bisschen gemessen und geschraubt. 66 volt liegen auf der leitung und das problem ist nicht die besagte "reihenschaltung" gewesen die tcom ansprach.

vielmehr sieht man ja auf bild3, dass die kabel von 18hundert-blumkohl sind. und sobald wir da an den kontakten rumgespielt haben, verschwand auch das dsl-signal bzw. kam wieder.

wir haben dann ne menge ausprobiert, was aber unterm strich half, die kabel knirschfest in die klemme zu schrauben. vorher noch ein bisschen blank gemacht (irgendwie sahen die ziemlich korrodiert aus!).

und siehe da, ich habe ein a****geiles dsl-spektrum.

hier seien nochmal zwei screens vom 6. september und von heute(die hatte ich für avm anfertigen müssen):
alt

neu


alt

neu


während wir da so rumgefummelt haben an den kabeln, stieg und sank die leitungskapazität ständig, konnte durch den besseren kontakt aber anscheinend auf über 8000 stabilisiert werden. das spektrum sieht auch gleich ganz anders aus.
UND man schaue mal auf die signal/rauschtoleranz!

sieht gleich alles viel besser aus!

warum konnte mir nicht bereits im juli die tcom mal stecken, dass ich meine leitungen überprüfen soll??

bin jetzt nur gespannt, ob ich noch synchronisationsprobleme haben werde. die lassen sich ja eh nur sporadisch alle 2 bis drei tage sehen. nach ner woche sollte ich schlauer sein.

grüße!
bdc

Geändert von BrownDirtCowboy (06.11.2005 um 18:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 06.11.2005, 20:05
BoLzI BoLzI ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2003
Beiträge: 73
Standard AW: Problem DSL-Synchronisation DSL"3000" FritzBox

Sehr schön, sowas hatte ich mir ja schon fast gedacht!

Dann hoffe ich mal, das die restlichen Probleme auch nicht mehr auftreten hast du die .88 Firmware schon auf der Fritz!Box, die behebt mit unter auch Synchronisationsprobleme!

MFG, BoLzI
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
T-Home Basic -> für T-DSL 3000 "Opfer" (ADSL2+) ? pixide ADSL und ADSL2+ 99 18.09.2007 13:12
Verunsicherung: "Reseller DSL für ISDN" "Wegfall" / Neuauftrag bei TCOM DerWobi ADSL und ADSL2+ 0 08.06.2007 13:28
"Neues" Problem mit fritzbox 7170 endi VoIP-Technik 6 24.05.2006 17:56
Von "T-COM ISDN CallPlus" auf "Arcor-DSL 6000" - Umstellung Rookian Arcor [Archiv] 7 14.12.2005 16:34
Das "neue" Arcor Produkt "DSL+Pre-Selection" im T-DSL Ausbaugebite > kein Fastpath ?! mr999 Sonstige Anbieter 5 27.02.2005 19:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:02 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.