Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: WhatsApp & Co.: Verfassungsschutz soll Zugriff auf Chatdienste erhalten
Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der dem Verfassungsschutz den Zugriff auf Chatdienste geben würde. Die Opposition lehnt die Pläne ab. Kritik kommt auch von Tech-Verbänden.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 09.05.2021, 11:35
Yoshi2001 Yoshi2001 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2001
Ort: Leer
Alter: 51
Beiträge: 347
Provider: Telekom
Bandbreite: Magen Regio VDSL 100
Standard Stärkerer Zulauf für Telegram und andere

Ich denke das viele die vom Verfassungsschutz überwacht werden verstärkt auf andere Chatdienste wie z.b. Telegramm ausweichen werden oder schon sind.

Mit dieser Meldung wird das Abwandern nur noch beschleunigt.
Wo bei WhatsApp eh am 15. Mai die Nutzungsbedingungen ändern will, was vielen schon ein Dorn im Auge ist.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 09.05.2021, 14:53
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 4.143
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

Es wird auch so kommen, dass das wieder für Hacker sehr nützlich sein wird. Solche "Schlupflöcher für Behörden", wurden schon häufiger von Hackern ausfindet gemacht und ausgenutzt. Eine Tatsache, die immer wieder bei solchen Forderungen ignoriert wird.
__________________
Connecting to Magenta M Broadcom 192.26 | Down ↓ 48,20 Mb/s - Up ↑ 11,90 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 09.05.2021, 21:09
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.252
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

Telegramm ist da ja aber nun das schlechteste Beispiel für, da standardmäßig nur zwischen Handy und Betreiber-Server verschlüsselt.

Die Abwanderung von WhatsApp kann ich so aber nicht wirklich bestätigen, es gab im März in meinem Bekanntenkreis da mal paar Aufrufe für Signal, aber genutzt wird (wenn man die Wahl hat) trotzdem WhatsApp...
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 10.05.2021, 03:27
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.715
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

An WhatsApp stört mich besonders, daß man es ohne laufende Smartphone-Anmeldung im Hintergrund am Desktop nicht nutzen kann.

Da ist Telegram, das ich mittlerweile schon 4 oder 5 Jahre (?) nutze, doch wesentlich benutzerfreundlicher. WhatsApp habe ich nur neulich wieder mal gestartet, da es auch in meinem Bekanntenkreis etliche "Sturköpfe" gibt (meistens sind das irgendwelche "ältere Herren"), die sich partout weigern, Telegram zu installieren. - Naja, was der Bauer nicht kennt, frißt er eben nicht....

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Telegram ist da ja aber nun das schlechteste Beispiel für, da standardmäßig nur zwischen Handy und Betreiber-Server verschlüsselt.
Das stimmt. In Sachen Sicherheit ist man gezwungen, dem Betreiber zu vertrauen. Wenn der von irgendeiner staatlichen Stelle korrumpiert oder gezwungen wird, den Kommunikationsverkehr offenzulegen, bekommt man das als Endnutzer gar nicht mit.

Wichtig ist bei Telegram auch, daß man die Zwei-Wege-Authentifizierung aktiviert, die standardmäßig abgeschaltet ist. Sonst haben die Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden leichtes Spiel, den Nachrichtenverkehr mitzulesen.

Tja, ein nettes "Abfallprodukt" von Corona ist eben auch, daß so ziemlich alle Türen und Tore in Sachen staatlicher Überwachung geöffnet wurden, ohne daß nennenswert die "4. Gewalt", also die Medien, dagegen etwas einzuwänden hätten. - Von den Bürgern kommt ohnehin kein Protest mehr. Die regen sich eher drüber auf, daß sie "ihre" Impfung noch nicht erhalten haben.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.

Geändert von revoluzzer (10.05.2021 um 03:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 10.05.2021, 19:09
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.252
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Wichtig ist bei Telegram auch, daß man die Zwei-Wege-Authentifizierung aktiviert, die standardmäßig abgeschaltet ist. Sonst haben die Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden leichtes Spiel, den Nachrichtenverkehr mitzulesen.
Authentifiziert heißt nicht verschlüsselt. Selbst wenn ich mich als Person X gegenüber jemanden authentifiziere heißt das ja nicht, das ich ab da nur verschlüsselt rede.

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Tja, ein nettes "Abfallprodukt" von Corona ist eben auch, daß so ziemlich alle Türen und Tore in Sachen staatlicher Überwachung geöffnet wurden,
Meinem Eindruck nach nicht mehr als vorher. Man hat mMn nur die vorhandenen Daten besser genutzt.

Natürlich versucht man da jetzt auch, im Schatten von Corona die "alten" Ideen fortzuführen. Was die Unterscheidung zwischen sinnvoll und nicht sinnvoll nicht leichter macht.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 12.05.2021, 02:45
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.715
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Authentifiziert heißt nicht verschlüsselt. Selbst wenn ich mich als Person X gegenüber jemanden authentifiziere heißt das ja nicht, das ich ab da nur verschlüsselt rede.
Mit "2 Wege-Auth" ist da was anderes gemeint: Und zwar haben es die Geheimdienste in der Vergangenheit so gehandhabt, daß sie einfach für den jeweiligen Account ein neues Gerät angemeldet haben. Dann die Original-Rufnummer mithilfe des Providers auf die eigene umgeleitet. Und schon war der Geheimdienst-Laptop ein Gerät des Nutzers.
Um das auszuschließen, sollte man eben als Nutzer laut Telegram die 2-Wege-Auth aktivieren.

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Was die Unterscheidung zwischen sinnvoll und nicht sinnvoll nicht leichter macht.
Welche Überwachung sollte denn "sinnvoll" sein?

Ach ja, gerade gefunden:

Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Fehlt eigentlich nur noch, daß man sich auf Foren nur noch mit seinem Realnamen registrieren kann. - Kommt bestimmt auch noch demnächst. Dann hätten sich die Mächtigen ja die Kontrolle über das Internet, das anfangs ja tatsächlich ein Kanal für unzensierte Meinungsäußerung war, endgültig wieder zurückgeholt.

Schöne neue Welt! - George Orwell hatte einfach zu wenig Fantasie.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.

Geändert von revoluzzer (12.05.2021 um 02:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 12.05.2021, 09:53
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.532
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Mit "2 Wege-Auth" ist da was anderes gemeint: Und zwar haben es die Geheimdienste in der Vergangenheit so gehandhabt, daß sie einfach für den jeweiligen Account ein neues Gerät angemeldet haben. Dann die Original-Rufnummer mithilfe des Providers auf die eigene umgeleitet. Und schon war der Geheimdienst-Laptop ein Gerät des Nutzers.
Um das auszuschließen, sollte man eben als Nutzer laut Telegram die 2-Wege-Auth aktivieren.


Welche Überwachung sollte denn "sinnvoll" sein?

Ach ja, gerade gefunden:

Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Fehlt eigentlich nur noch, daß man sich auf Foren nur noch mit seinem Realnamen registrieren kann. - Kommt bestimmt auch noch demnächst. Dann hätten sich die Mächtigen ja die Kontrolle über das Internet, das anfangs ja tatsächlich ein Kanal für unzensierte Meinungsäußerung war, endgültig wieder zurückgeholt.

Schöne neue Welt! - George Orwell hatte einfach zu wenig Fantasie.
Bin kein Fan staatlicher Ueberwachung, andererseits bin ich auch kein Fan organisierter Kriminalitaet, d.h. da gibt es IMHO einen Konflikt der letztlich nur zu einem Kompromiss fuehren kann, irgendwo im Kontinuum zwischen absoluter Anonymitaet und absoluter Offenlegung. Kann und muss man diskutieren wo dieser Kompromiss liegen soll, und darf man auch gerne unterschiedlicher Meinung sein, nur sind die beiden Endpunkte IMHO schwer zu rechtfertigen...

Allerdings ist es nicht so, dass Meinungsäußerung (in einer liberalen Demokratie wie unserer) auf Anonymität angewiesen ist; wenn Deine Aeusserungen nicht strafrechtlich verboten sind (bzw. richterlich verboten), findet keine Zensur statt (auch wenn man natürlich kein Recht hat in privat organisierten Plattformen veröffentlicht zu werden, oder von Suchmaschinen indiziert zu werden).

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 12.05.2021, 10:26
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 771
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegram und andere

Wenn der Verfassungschutz Zugriff auf diese Dienste erhält hat sich an der Situation nicht viel geändert. Denn jetzt schon haben die Dienste der USA durch den Patriot Act und zumindestens Five Eyes Zugriff auf die Daten. Wer meint Whats App, Telegramm, Facebook etc. seien privat lebt in Bullerbü.


Es ist absurd seitens staatlicher Institutionen anzunehmen, dass Personen die man überwachen möchte, so naiv sind und solche Dienste verwenden. Vielleicht ein paar Hinterwäldler aber die breite Masse sicherlich nicht. Es wird lediglich durch eine solche Bruteforce-Überwachung unbegründet in die Privatsphäre der normalen Bürger eingegriffen.

Geändert von QWERTZ3 (12.05.2021 um 10:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 12.05.2021, 10:43
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.532
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegram und andere

falscher Thread....
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 12.05.2021, 16:02
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.715
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Stärkerer Zulauf für Telegramm und andere

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Bin kein Fan staatlicher Ueberwachung, andererseits bin ich auch kein Fan organisierter Kriminalitaet, d.h. da gibt es IMHO einen Konflikt der letztlich nur zu einem Kompromiss fuehren kann, irgendwo im Kontinuum zwischen absoluter Anonymitaet und absoluter Offenlegung. Kann und muss man diskutieren wo dieser Kompromiss liegen soll, und darf man auch gerne unterschiedlicher Meinung sein, nur sind die beiden Endpunkte IMHO schwer zu rechtfertigen...
Der Kompromiss hieß früher einmal "Briefgeheimnis". Und das war unantastbar. Genau sowas muß es auch fürs Medium Internet weiterhin geben.
Ach ja, die Kampfbegriffe "organisierte Kriminalität" und womöglich noch "Kinderschänderverfolgung" müssen wieder mal für jeden geplanten staatlichen Übergriff in Sachen Mitlesen der Kommunikation der Bürger durch staatliche Stellen herhalten.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alternative Telegram! BobKingsley Newskommentare 3 24.02.2014 12:52
Bei (...) und Vodafone nimmt der Zulauf ab Bash Newskommentare 4 23.12.2011 21:19
Für Ihren Anschluss ist DSL leider noch nicht verfügbar, aber für 7 andere im Haus! Ferdi Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 10 02.01.2011 13:48
DSL für andere - nur nicht für mich arno3000 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 19 21.10.2009 11:36
AOL smtp server für andere e-mail accounts? rudy Alice / AOL [Archiv] 4 04.03.2001 01:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.