#1  (Permalink
Alt 28.03.2020, 12:30
TyrionL. TyrionL. ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2016
Beiträge: 18
Standard 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Hallo Forumsmitglieder,

ich habe seit einiger Zeit eine schlechtere DSL-Verbindung an meinem 1und1-100 Mbit Anschluss und bin mit meinem Latein am Ende.
Technische Gegebenheiten:

  • FritzBox 7590 mit 7.12 und jetzt 7.19-Beta
  • Leitungslänge (aus FritzBox): unter 200m
  • DSLAM-Version: Broadcom 12.3.90 / vor der Beta glaube ich 193.218
Ich hatte seit Einzug letzten Oktober eine stabile (eigentlich fast schon bombenfeste) Leitung. Keine Abbrüche, keine CRC-Fehler, an einer Hand abzählbare normale Fehler.
Die Leitungskapazität war im Download bei ca. 140.000 und synchronisierte mit der maximalen Sync-Rate von 116.000. Der Upload war mit einer Kapazität von ca. 47.000 näher an der maximalen Sync-Rate von 46.000.

Ende Januar kam es Nachmittags zu einer Neusynchronation. Sowohl Upload und Download brachen daraufhin ein. Nach einer zweiten Neusynchronation pendelte sich die Leitungskapazitäten ca. 20 % unter den alten ein.
Auf diesem Stand bin ich heute (also zwei Monate später) noch: Download ca. 120.000, Upload ca. 32.000.
Der Download synct damit noch mit maximaler Rate, der Upload ist allerdings damit um über 10 Mbit eingebrochen.
Auffällig ist, dass der INP nun bei Down 41 und Up 45 steht. Leider weiß ich nicht genau wie es vorher war, aber ziemlich sicher viel tiefer.
Die Störabstandsmarge liegt Down nun bei 7 dB. Hier hatte ich vorher Werte um die 12 dB.

Zwei Anrufe bei 1und1 brachten erwartungsgemäß nichts. Ist ja Vertragsgemäß......
Keiner wollte darauf eingehen, dass eine vorher perfekte Leitung doch nicht plötzlich so viel schlechtere Werte haben kann. Das interessiert anscheinend keinen, wenn die Leitung vorher so gut war, dass der Download nun immer noch maximal ist.
Wenn ich vorher nur 80 Mbit gehabt hätte und plötzlich 20% weniger, dann hätten sie es wsl besser eingesehen, aber das ist doch eigentlich das gleiche... und den Upload beachten die Kunden doch eh nicht, so anscheinend die Denkweise von 1und1.
Am Anfang wurde es noch auf Asia, also Dynamic Line Management, geschoben. Nach zwei Wochen wurde nichts besser, wie ich mir dachte.
Mir wurde doch dabei auch ernsthaft weisgemacht, dass die Leitungskapazität statisch einmal am Tag vom DSLAM vorgegeben wird.

Eine defekte FritzBox wurde mit einer testweise angeschlossenen FritzBox 7412 ausgeschlossen, die exakt genauso synct.

Es kann sich doch eigentlich nur um Störungen auf der Leitung handeln, die einen so hohen vorgegebenen INP nötig machen, um die Störabstandsmarge zumindest auf 7-8 dB zu bekommen, oder?
Ist da dann z.B. ein defektes Modem eines Nachbarn schuld? Müsste das nicht von der Telekom erkannt und abgeschaltet werden? Sonstige Störungen müssten doch auch irgendwann mal erkannt werden, oder?
Die DSLAM-Versionen könnten eventuell auch fehlerhaft sein, oder? Da habe ich leider keinen Überblick wann wie genau da ein Update kam, da ich mich in den letzten zwei Monaten nicht so intensiv darum kümmern konnte.
Die aktuelle Version könnte jedenfalls um Januar rum aufgespielt worden sein. Ein Update der FritzBox-Firmware auf die Beta 7.19 gestern brachte auch genau 0.

Gerade da ich ein NAS nutze, auf das ich auch aus der Ferne zugreife, sind mir auch die 45 Mbit Upload schon wichtig.
Zumal es eigentlich perfekt funktioniert hatte... Ich würde mich auch nicht beschweren, wenn es die Leitung einfach nicht hergeben würde, aber das versteht 1und1 nicht.

Gibt es irgendwelche Ideen, was ich noch machen könnte?



Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.03.2020, 12:52
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.925
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Screenshots?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:17
TyrionL. TyrionL. ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2016
Beiträge: 18
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Screenshots?
Ich darf als neues Foren-Mitglied anscheinend keine Anhänge hochladen, aber hier die aktuellen Verbindungsdaten abgetippt (lässt sich leider nicht schön formatieren). Die alten habe ich leider nicht genau Habe sie ja aber versucht zu beschreiben: Kapazität viel höher, niedrigerer INP, höhere Störabstandsmarge


Empfangsrichtung Senderichtung

DSLAM-Datenrate Max. kbits 116800 46720
DSLAM-Datenrate Min. kbits 1152 -
Leitungskapazität kbits 123813 32061
Aktuelle Datenrate kbits 116693 32060
Natlose Ratenadaption aus aus

Latenz fast fast
Impulsstörschutz (INP) 41 45
G.INP an an

Störabstandsmarge dB 7 10
Trägertausch(Bitswap) an an
Leitungsdämpfung dB 10 8
ungefähre Leitungslänge m 177

Profil 17a
G.Vector full full
Trägersatz B43c B43c


keine Fehler seit 18std
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:19
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.925
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Die Werte sehen auf den ersten Blick okay aus. Gilt das auch für das Spektrum?

http://www.directupload.net/
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:21
royaldoom3 royaldoom3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.08.2008
Ort: Hannover/Seelze
Beiträge: 626
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Und wo ist das Problem? Die Leitungskapazität ist in dem Fall irrelevant weil du ja im Download Fullsync hast, 116 Mbit/s. Daher ist egal ob da jetzt 120 Mbit/s oder 140 Mbit/s steht. Im Upload wurdest du von DLM auf 32 Mbit/s kastriert, wird bestimmt irgendwann wieder auf 37 Mbit/s hochgehen und danach vllt wieder auf maximalen Upload.

Die Leitungskapazität wird auch nur von Parametern abgeschätzt die die FB mit DSLAM aushandelt.

Poste mal ein Screenshot mit Speedtest.. zb bei speedtest.net
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:22
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.925
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

DLM hat an dem Anschluss nicht eingegriffen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:22
TyrionL. TyrionL. ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2016
Beiträge: 18
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite




Sieht für mich auch in Ordnung aus. Wie gesagt, die Werte waren halt aber viel besser und sind ohne ersichtlichen Grund eingebrochen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:23
TyrionL. TyrionL. ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2016
Beiträge: 18
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Zitat:
Zitat von royaldoom3 Beitrag anzeigen
Und wo ist das Problem? Die Leitungskapazität ist in dem Fall irrelevant weil du ja im Download Fullsync hast, 116 Mbit/s. Daher ist egal ob da jetzt 120 Mbit/s oder 140 Mbit/s steht. Im Upload wurdest du von DLM auf 32 Mbit/s kastriert, wird bestimmt irgendwann wieder auf 37 Mbit/s hochgehen und danach vllt wieder auf maximalen Upload.

Die Leitungskapazität wird auch nur von Parametern abgeschätzt die die FB mit DSLAM aushandelt.

Poste mal ein Screenshot mit Speedtest.. zb bei speedtest.net

Das ist kein DLM, sonst wäre die Maximale Datenrate des DSLAM gekappt und nicht die Leitungskapazität, das hat mir 1und1 auch nicht geglaubt.
Speedtests liefern allesamt ein Ergebnis, das der aktuellen Datenrate der FritzBox entspricht (Ping ca. 23ms, Down 105 Mbit, Up 29 Mbit)
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:26
royaldoom3 royaldoom3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.08.2008
Ort: Hannover/Seelze
Beiträge: 626
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Achjo stimmt, mich haben die exakten 32 Mbit/s gerade irritiert. Da dieses auch so eine DLM Fixrate ist Aber stimmt, DSLAM Max ist 46 Mbit/s.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 28.03.2020, 13:33
TyrionL. TyrionL. ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2016
Beiträge: 18
Standard AW: 1und1 DSL 100 plötzlich hoher INP, 20% weniger Bandbreite

Vielleicht noch erwähnenswert:
Es handelt sich um ein größeres Wohnhaus aus 2008, also definitv kein Altbau, aber viele Nachbarn.
Gerade bei dem Alter der Leitungen und einer Entfernung zum DSLAM von unter 200m sollte man doch allein davon schon meinen, dass auch UP Fullspeed erreicht werden kann oder?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
inp, störung, vdsl 100


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP A1B2C3D4 VDSL und Glasfaser 2646 30.04.2019 19:01
Impulsstörungsschutz (INP) Timerle VDSL und Glasfaser 15 05.02.2019 20:00
Umstellung auf VDSL100 - hoher INP biohaufen VDSL und Glasfaser 26 07.01.2019 20:04
Ist die Latenzverringerung durch G.INP nützlich... pufferueberlauf VDSL und Glasfaser 12 13.03.2015 20:03
Plötzlich tagesabhängig hoher Ping zum ersten Hop und schlechter Durchsatz BerniG ADSL und ADSL2+ 6 07.03.2009 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.