Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Bayern kann Gigabit-Ausbau nun landesweit fördern
Bayern kann jetzt großflächig den Ausbau von Gigabit-Internet fördern - selbst an Orten, wo bereits Breitbandschlüsse verfügbar sind. Möglich macht dies die Genehmigung der "Bayerischen Gigabitrichtlinie" durch die EU-Kommission.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 01.02.2020, 21:54
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.854
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

https://breitband.rlp.de/de/aktuelle...r-glasfaser-1/

Ich habe so meine Zweifel, ob das Ziel bis 2025 erreichbar ist - 2030-2035 halte ich für eher realistisch. Gibt doch immer Verzögerungen - beim derzeitigen NGA-Ausbau hier im Landkreis war eine Fertigstellung Frühjahr 2020 angepeilt. Jetzt hat der Landrat verkündet, bis Ende 2020 wäre alles abgeschlossen. Gibt wohl kaum noch ein Projekt, was pünktlich fertig wird.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 01.02.2020, 22:33
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.091
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Was aber meiner Meinung nach auf jeden Fall richtig ist: Den Glasfaserausbau auf größerer Ebene zu bündeln, als auf Gemeindeebene. Und wiederum auf kleinerer Ebene, als auf Landesebene.
Ein Bundesland (außer vielleicht das Saarland und die Stadtstaaten) sind zu groß. Da können Besonderheiten unterschiedlicher Gemeinden kaum berücksichtigt werden.
Einzelne Gemeinden sind zu klein, den ganzen bürokratischen Kram selbst zu stemmen.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 01.02.2020, 22:53
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.854
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Hier in RLP wird es ja nach Landkreisen gebündelt. Unser Landrat hat im kürzlichen Interview (https://www.volksfreund.de/region/bi...n_aid-48682893) gesagt, dass es für einzelne Gemeinden und sogar Verbandsgemeinden nicht zu stemmen gewesen wäre.

Aber wenn ich sehe, dass selbst für den FTTH-Ausbau von 7 Gemeinden (wo aufgrund Erschließung durch einen anderen Anbieter kein FTTC möglich war) ein Zeitraum bis 2022 veranschlagt ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass der gesamte Kreis (und natürlich auch alle anderen Landkreise) bis 2025 ausgebaut sind.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 02.02.2020, 17:15
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.091
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Ja, das meinte ich ja, finde ich gut.
Das bayerische Modell aus dem ersten Fördertopf war, dass jede Gemeinde eine Analyse macht, dann Ausschreibung etc...
Sicher auch mit Unterstützung des Landes, aber man sieht ja auch, dass sich kaum eine Gemeinde in Bayern getraut hat, den etwas größeren Schritt, gleich zu FTTB oder gar FTTH zu gehen.

Was den Zeitrahmen angeht, kann ich nur die Erfahrungen hier aus dem Norden beschreiben.
Hier wurde ja recht früh entschieden im Kreis FTTH auszubauen. Genauer gesagt sind es zwei Kreise, davon aber jeweils nur etwa drei Viertel der Gemeinden. Das entsprach halt dem damaligen Versorgungsgebiet der Stadtwerke.

Angefangen hat man 2009 mit der Entscheidung es selbst zu machen und der Planung. Bereits Ende 2010 wurde der erste Ort angeschlossen, dann kontinuierlich weiter gemacht. Jetzt, 2020 sind fast alle Orte im Versorgungsgebiet mit FTTH ausgebaut. WENN gebaut wird, dann auch immer der ganze Ort. Nur die Städte werden Zug um Zug ausgebaut, das dürfte in 2 bis 3 Jahren dann aber auch abgeschlossen sein.

Durch die Erfahrungen bei Planung und Bau, brauchen die inzwischen vom erreichen der Vorvertragsquote bis zum laufenden Anschluss meist nur 10 Monate. Zudem werden oftmals 3 oder gar 5 Orte gleichzeitig ausgebaut, wobei die Orte hier in Schleswig-Holstein ja teilweise auch sehr klein sind.

Wie auch immer, ich denke, wenn es erstmal beginnt, geht es später durchaus schneller.

Geändert von Silver2 (02.02.2020 um 17:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 02.02.2020, 17:32
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.854
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Hier in RLP wird vermutlich FTTH nur dort kommen, wo kein Kabel liegt. Denn die Aussage, dass in RLP bereits 38,7 Prozent der Haushalte über Gigabitbandbreite verfügen, kann ich mir nur durch Einbeziehung der Kabelgebiete erklären. Ist zwar formal richtig - würde mir aber auch eine Mindestanforderung beim Upload wünschen, damit diese Gebiete auch gefördert werden können. Am teuersten werden sowieso die Haushalte werden, die sich abseits größerer Ortschaften befinden.

Wer derzeit eine Tiefbaufirma + genügend Personal besitzt, kann die nächsten Jahre sicherlich genug Geld machen.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 02.02.2020, 18:02
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.091
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Ja, das ist der Vorteil hier im Norden. Kabel Internet ist eher nur in Städten verfügbar und selbst VDSL hatte es oft kaum aus den Vermittlungsstellen heraus geschafft.
Nachdem dann FTTH hier so gut anlief, hat sich im Norden auch in fast allen anderen Ausschreibungen eingebürgert, als Minimalanforderung einfach 200 Mbit symmetrisch zu fordern, womit dann eigentlich klar ist, was verbaut werden muss.

Wobei ich offengestanden Vectoring oder Kabel Internet mit 50 bis 100 MBit Upload derzeit für Privatkunden noch ok finde.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 02.02.2020, 18:48
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.523
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Gibt wohl kaum noch ein Projekt, was pünktlich fertig wird.
Ist auch nicht weiter verwunderlich, denn die erforderlichen Fachkräfte fallen nicht einfach vom Himmel. Zudem darf man den Tiefbauaufwand für FTTH nicht unterschätzen, schließlich muss dort nun jedes einzelne Haus angegraben werden. Bis 2025 ist in meinen Augen einfach utopisch.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 03.02.2020, 20:25
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.698
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Zudem darf man den Tiefbauaufwand für FTTH nicht unterschätzen, schließlich muss dort nun jedes einzelne Haus angegraben werden. Bis 2025 ist in meinen Augen einfach utopisch.
Es sei denn, man setzt die Anforderungen an den Tiefbau herunter. Stichwort Trenching, das aber durch veraltete Bauvorschriften meist nicht genehmigt wird. Bei uns hier im Ort mußten alle Pflastersteine aus den Gehsteigen raus, um die Leerrohre für FTTH zu verlegen. - Megaaufwändig und sehr schweißtreibend für die dort Arbeitenden Mitten im Hochsommer.

Oder man baut einfach durch Oberleitungen aus. Ein anderer gangbarer Weg ist auch Mikrowellenfunk bis in die Häuser, um sich die letzten 50 Meter mit Kabeln bis in die Häuser zu sparen.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 03.02.2020, 20:45
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.523
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Oder man baut einfach durch Oberleitungen aus.
Das stellen sich auch viele zu leicht vor. Die alten oberirdischen Linien haben Bestandsschutz aber mittlerweile ist es durch geänderte Vorschriften schon ziemlich schwer geworden, neue zu errichten. Beispielsweise wird bei Straßen >50 km/h afaik ein Mindestabstand von 6m zur Fahrbahn gefordert, der sich wohl eher selten erreichen lässt, ohne die Masten im Feld/Privatgrund stellen zu müssen.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 03.02.2020, 22:55
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.698
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Rheinland-Pfalz will auch Gigabit bis 2025

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Das stellen sich auch viele zu leicht vor. Die alten oberirdischen Linien haben Bestandsschutz aber mittlerweile ist es durch geänderte Vorschriften schon ziemlich schwer geworden, neue zu errichten. Beispielsweise wird bei Straßen >50 km/h afaik ein Mindestabstand von 6m zur Fahrbahn gefordert, der sich wohl eher selten erreichen lässt, ohne die Masten im Feld/Privatgrund stellen zu müssen.
Und genau solche Vorschriften, die den schnellen Glasfaserausbau verhindern, gehören gekippt. Diese gibt's ja nicht schon seit immer, sondern bestenfalls seit 30 Jahren. Eben da sollte die Politik auch ansetzen, wenn es ihr denn wirklich ernst damit ist. Solche Regularien stellen auch kein Naturgesetz dar, das unumstößlich wäre.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Stromanbieter versorgen Rheinland-Pfalz? Ehemalige Benutzer Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 1 24.03.2006 21:12
DSL-Anbieter in Rheinland-Pfalz Chris88 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 4 16.11.2005 23:47
Kabelprovider in Rheinland-Pfalz Sinovi Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 18 30.09.2005 11:50
DSL Provider in Rheinland-Pfalz/SÜW Crusher Sonstige Anbieter und Archiv 3 27.09.2005 16:05
Glasfaser Geschädigte in Rheinland Pfalz Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter und Archiv 36 29.01.2004 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.