Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: M-net: 500.000 Haushalte und Betriebe am Münchener Glasfasernetz angeschlossen
Die Stadtwerke München und der Telekommunikationsanbieter M-net haben einen Meilenstein beim Glasfaserausbau in München erreicht: 500.000 Glasfaseranschlüsse gebe es nun bereits in München, ein weiterer Ausbau ist geplant.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 13.08.2019, 22:22
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 51
Beiträge: 4.172
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard Jaja, immer schön "Doppelausbau" betreiben...

... und diese gigantische Geldverbrennung dann als riesigen Erfolg und Wohltat für die Menschheit feiern.

Wieso reicht es nicht, wenn in ganz München flächendeckend Kabel-Internet mit 1 GBit verfügbar ist? - M-Net hätte sich in München auch darauf beschränken können, nur dort Glasfaser zu verlegen, wo eben die Kabelanbieter keine eigene Infrastruktur haben.

Hätte man sich gezielt in Bayern ein paar dutzend Kleinstädte ausgesucht, bei denen kein Fernsehkabelnetz vorhanden ist - und da ließen sich bestimmt hunderte finden - und hätte dort dann auf GF ausgebaut, wär's tausendmal sinnvoller gewesen.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat.
Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2019.2 + Fritz!Box 7490 für Internet-Telefonie. DECT-Telefon: Siemens Gigaset C475IP. - Coming one fine day: 1GBit (... wenn u-50 €).
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 14.08.2019, 08:40
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.201
Standard AW: Jaja, immer schön "Doppelausbau" betreiben...

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
... und diese gigantische Geldverbrennung dann als riesigen Erfolg und Wohltat für die Menschheit feiern.

Wieso reicht es nicht, wenn in ganz München flächendeckend Kabel-Internet mit 1 GBit verfügbar ist? - M-Net hätte sich in München auch darauf beschränken können, nur dort Glasfaser zu verlegen, wo eben die Kabelanbieter keine eigene Infrastruktur haben.

Hätte man sich gezielt in Bayern ein paar dutzend Kleinstädte ausgesucht, bei denen kein Fernsehkabelnetz vorhanden ist - und da ließen sich bestimmt hunderte finden - und hätte dort dann auf GF ausgebaut, wär's tausendmal sinnvoller gewesen.

Wenn man den Ausbau solidarisch finanziert und staatlich organisiert, dann macht ein Argument wie Deines tatsächlich Sinn. Beim momentan praktizierten Ausbau durch nicht-staatliche Unternehmen sollte klar sein, dass Ausbauentscheidungen anhand von Kosten-Nutzungs-Rechnungen durchgeführt werden. Wenn der Doppelausbau lukrativer ist, dann wird der eben eher umgesetzt als ein Primärausbau in der digitalen Diaspora.
Würde Dein Vorschlag umgesetzt werden käme dies einem Breitband-Monopol für die DOCSIS-ISPs in ca. 70% der Republik nahe, wäre das wirklich in Deinem Sinne?
OK, so wie sich VFKD momentan verhält wäre das nicht die schlechteste aller Alternativen, aber ich Frage mich wie lang die der Braesigkeit entkommen könnten die sich bei Monopolisten oft einstellt?


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 14.08.2019, 09:54
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 51
Beiträge: 4.172
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Jaja, immer schön "Doppelausbau" betreiben...

Es müsste eine Netzbetreibergesellschaft gegründet werden, damit dieser planlose (Glasfaser-)Breitbandausbau endlich auf die Füße gestellt wird und zu einem geordneten, bundesweiten und geplanten wird. Alles andere mündet nur in eine "Anarchie des Marktes", mit immer größer werdenden Ungleichheiten bei der Breitbandverfügbarkeit.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat.
Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2019.2 + Fritz!Box 7490 für Internet-Telefonie. DECT-Telefon: Siemens Gigaset C475IP. - Coming one fine day: 1GBit (... wenn u-50 €).
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 14.08.2019, 10:02
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.201
Standard AW: Jaja, immer schön "Doppelausbau" betreiben...

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Es müsste eine Netzbetreibergesellschaft gegründet werden, damit dieser planlose (Glasfaser-)Breitbandausbau endlich auf die Füße gestellt wird und zu einem geordneten, bundesweiten und geplanten wird. Alles andere mündet nur in eine "Anarchie des Marktes", mit immer größer werdenden Ungleichheiten bei der Breitbandverfügbarkeit.
Selbst dann duerfte es zu Doppelausbauten kommen, unsere hypothetische Netzbetreibergesellschaft/Netzausbaugesellschaft waere dann zwar nicht den Aktionaeren sondern der Politik (und damit uns allen) Rechenschaft schuldig, aber selbst dann duerfte ein GF-Ausbau nicht mit dem primären Ziel der Doppelausbauvermeidung organisiert werden. IMHO würde das auch weiterhin Doppelausbau bedeuten, wenn dies z.B. die Gesamtkosten des Ausbaus reduzieren hilft (unser Betreiber soll ja bestimmt die GF-TALs an ISPs weiter vermieten um seine Auslagen wieder reinzuholen, und dam macht es schon Sinn auch da auszubauen, wo mit wenig Geld viele GF-Anschluesse realisiert werden koennen, aber da gibt es i.d.R. bereits Breitbandalternativen). Was wohl passieren duerfte ist, dass es zu weniger Benachteiligung der unterversorgten Gebiete kommt als bisher, das ist ein quantitativer, aber kein qualitativer Unterschied...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 14.08.2019, 21:37
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.104
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Jaja, immer schön "Doppelausbau" betreiben...

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Wieso reicht es nicht, wenn in ganz München flächendeckend Kabel-Internet mit 1 GBit verfügbar ist?
Evtl. ist es das ja nicht...

Ich wollte eigentlich noch den Punkt "Upload" anbringen, aber M-Net bietet ja selbst bei FTTH maximal 1000/50 an...

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
M-Net hätte sich in München auch darauf beschränken können, nur dort Glasfaser zu verlegen, wo eben die Kabelanbieter keine eigene Infrastruktur haben.
Die SWM (denen das Gf-Netz gehört) denken halt eher wirtschaftlich. Auch wenn man das der M-Net als Tochter angesichts der Tarife und technischen Möglichkeiten irgendwie nicht so recht unterstellen mag.

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Hätte man sich gezielt in Bayern ein paar dutzend Kleinstädte ausgesucht, bei denen kein Fernsehkabelnetz vorhanden ist - und da ließen sich bestimmt hunderte finden - und hätte dort dann auf GF ausgebaut, wär's tausendmal sinnvoller gewesen.
Halt auch teurer und in schlechterem Kosten-/Nutzen-Verhältnis wies scheint. Ansonsten solltest du doch inzwischen gelernt haben, das es nicht nur im TK-Markt nicht unbedingt nach "sinnvoll" geht.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieder so ein schwachsinniger Doppelausbau! revoluzzer Newskommentare 6 26.02.2018 11:30
Schön schön infinity4 Newskommentare 4 25.09.2016 12:27
Schön Schön so ein Button.. BenniG Newskommentare 3 09.07.2010 18:45
Immer schön die "armen" abzocken. ministah Newskommentare 3 31.03.2009 16:53
Schön schön :) oinki Newskommentare 0 02.08.2008 12:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.