Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Tele Columbus will Glasfasernetz in Heidelberg betreiben
Die Stadt Heidelberg und Tele-Columbus-Tochter pepcom wollen Gigabit-Geschwindigkeit in bisher unterversorgte Stadttteile bringen. Das kommunale Glasfasernetz wird zunächst ausgebaut, dann sollen Tarife über P?UR angeboten werden.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 28.06.2019, 16:39
bschmidt bschmidt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 107
Standard Glasfasernetz in Heidelberg

Wie kann es denn in einer hinreichend großen Stadt wie Heidelberg _aktuell_ zu einer schlechten Versorgung mit Breitbandinternet kommen?


Selbst beim Argument "wirtschaftliche Erwägungen" wäre ich davon ausgegangen, dass sich in einer Stadt mit rund 160.000 Einwohnern genügend Interessenten hätten finden lassen.


Nichtsdestrotrotz, ist natürlich gut, dass nun ein Ausbau stattfindet.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.06.2019, 16:48
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.055
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Wahrscheinlich flattern dann spätestens nächste Woche die Flyer der Telekom in die Briefkästen der betroffenen Haushalte, dass nun ein großartiger und einzigartiger Ausbau der Telekom ansteht....
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.06.2019, 19:19
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 42
Beiträge: 8.576
Provider: Vodafone (Unitymedia BW)
Bandbreite: 550Mbit / 50Mbit
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich flattern dann spätestens nächste Woche die Flyer der Telekom in die Briefkästen der betroffenen Haushalte, dass nun ein großartiger und einzigartiger Ausbau der Telekom ansteht....
…. durchaus möglich. Der „einzigartiger Ausbau“ dürfte dann, wie hier bei mir im Ort, VVDSL mit (max.) 100 Mbit/s sein ;-P

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: dein-ip-check.de, kostenloses iPhone App und Mein Blog»
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.06.2019, 19:25
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.182
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Zitat:
Zitat von bschmidt Beitrag anzeigen
Wie kann es denn in einer hinreichend großen Stadt wie Heidelberg _aktuell_ zu einer schlechten Versorgung mit Breitbandinternet kommen?


Selbst beim Argument "wirtschaftliche Erwägungen" wäre ich davon ausgegangen, dass sich in einer Stadt mit rund 160.000 Einwohnern genügend Interessenten hätten finden lassen.
Das war mir schon lange ein Rätsel. Die Telekom hat in der ganzen Republik deutlich kleinere Orte ausgebaut, aber die Großstadt Heidelberg außen vor gelassen. Beim THE-Ausbau, beim Vectoring-Ausbau ab 2013, beim SV-Ausbau.

https://www.onlinekosten.de/forum/sh...d.php?t=144949
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 30.06.2019, 08:07
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.267
Ausrufezeichen AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Zitat:
Zitat von bschmidt Beitrag anzeigen
Wie kann es denn in einer hinreichend großen Stadt wie Heidelberg _aktuell_ zu einer schlechten Versorgung mit Breitbandinternet kommen?

Das hängt davon ab wie die Politik der Gemeinde entscheidet. Hier ein Bericht über ein Neubaugebiet welches nicht versorgt wurde:
http://www.17-r.de/einmalig-neubauge...efonanschluss/
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 30.06.2019, 12:11
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.055
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Was hat das mit der Politik der Stadt zu tun?
So wie es sich in dem verlinkten Bericht liest, hatte die Politik hier nicht die Finger im Spiel.
Alle Erschließungsteilnehmer konnten offenbar zeitgerecht ihre Arbeiten, nur die Telekom nicht?

Klar, "die Politik" hätte wahrscheinlich erstens die Erschließung ruhen lassen können, bis die Telekom mal gedenkt, in die Pötte zu kommen.
Zweitens hätte "die Politik" natürlich der Telekom ein paar (hunderttausende) Euro geben sollen, damit dieses kleine Unternehmen sich nicht gleich für die Erschließung eines Neubaugebietes in den Ruin stürzt.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 30.06.2019, 13:06
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.267
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Was hat das mit der Politik der Stadt zu tun?
So wie es sich in dem verlinkten Bericht liest, hatte die Politik hier nicht die Finger im Spiel.
Alle Erschließungsteilnehmer konnten offenbar zeitgerecht ihre Arbeiten, nur die Telekom nicht?

Klar, "die Politik" hätte wahrscheinlich erstens die Erschließung ruhen lassen können, bis die Telekom mal gedenkt, in die Pötte zu kommen.
Zweitens hätte "die Politik" natürlich der Telekom ein paar (hunderttausende) Euro geben sollen, damit dieses kleine Unternehmen sich nicht gleich für die Erschließung eines Neubaugebietes in den Ruin stürzt.

Die T hat dann ein Angebot vom Tiefbauer 1 erhalten was der T zu teuer war.
Danach wurde ein separates Tiefbauunternehmen 2 beauftragt und die beiden Tiefbauer wurden sich nicht einig.
Die Stadt als Koordinator hat sich nicht darum gekümmert.
Solange die Bitumen Feinschicht nicht eingebaut ist ist ein Aufgraben unproblematisch.
Stadt, Telekom und Tiefbauer haben nicht kooperiert.
Die Telekom ist nicht zu unterirdischem Ausbau verpflichtet, der Regelausbau ist oberirdisch und damit war alles festgefahren. Ein einmaliger Fall sicherlich.
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 30.06.2019, 14:08
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.055
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Ich will auch nicht behaupten, dass auf Seiten der Stadt oder des Erschließungsträgers nicht Dinge hätten besser laufen können.

Vielleicht verstehe ich das auch falsch?
Telekom lässt sich (recht spät) ein Angebot für die Arbeiten, von dem Tiefbauunternehmen machen, das für die Stadt auch die anderen Arbeiten in dem Neubaugebiet durchführt. Das war der Telekom zu teuer?
Aha, also hat die Stadt schuld daran, dass das Angebot einer freien Firma, einer anderen freien Firma zu hoch ist.

Sicher, besser geht immer und es gab auch sicher Kommunikationsprobleme auf beiden Seiten. Dennoch haben es ja andere Unternehmen, die Wasser, Abwasser, Strom oder Gasleitungen verlegt haben, irgendwie geschafft, alles rechtzeitig und ordentlich über die Bühne zu bringen..

Edit: Ich habe ja früher in dem Landkreis gewohnt, mein DSL Anschluss damals war auch eine größere Odyssee... Obwohl das Rhein-Neckar Dreieck ja gerne mal als Musterflecken im Musterländle gilt, war die Versorgung mit schnellem Internet irgendwie nichts, was hoch auf der Agenda stand. Mitte 2016 gab es an meiner alten Adresse dann erstmals VDSL. BIs dahin gigantisches DSL Light mit nichtmal 1 Mbit.

Geändert von Silver2 (30.06.2019 um 14:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 30.06.2019, 15:57
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.915
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Zitat:
Zitat von dslworker Beitrag anzeigen
Die Telekom ist nicht zu unterirdischem Ausbau verpflichtet, der Regelausbau ist oberirdisch
Aha? Wo hast du das her? Dafür stehen recht wenig Masten.
__________________
Ist schon irgendwie krass

25/5 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 30.06.2019, 17:42
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.267
Standard AW: Glasfasernetz in Heidelberg

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Ich will auch nicht behaupten, dass auf Seiten der Stadt oder des Erschließungsträgers nicht Dinge hätten besser laufen können.

Vielleicht verstehe ich das auch falsch?
Telekom lässt sich (recht spät) ein Angebot für die Arbeiten, von dem Tiefbauunternehmen machen, das für die Stadt auch die anderen Arbeiten in dem Neubaugebiet durchführt. Das war der Telekom zu teuer?
Aha, also hat die Stadt schuld daran, dass das Angebot einer freien Firma, einer anderen freien Firma zu hoch ist.

Der Generalunternehmer für das Neubaugebiet hat anscheinend preislich hoch gepokert. Die Stadt war dann wohl der Meinung, dass die Telekom das Angebot akzeptieren muss und sich nicht darauf eingelassen dass die Telekom selbst ausbaut.
Nach dem Telekommunikationsgesetz ist die Telekom nicht zum unterirdischen Ausbau bei kleinen Baugebieten verpflichtet :
TGK §68 Absatz 3 Seite 64
https://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/TKG.pdf


Das wirtschaftlich interessante Industriegebiet wurde "Im Bieth" hingegen verkabelt.
Seitdem hat Heidelberg und die Telekom anscheinend einen Dissesns.
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT

Geändert von dslworker (30.06.2019 um 17:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WLAN in Heidelberg johnripper Sonstige Anbieter 0 07.08.2003 03:44
Performance Heidelberg jagger Arcor [Archiv] 1 22.07.2003 13:28
ISH auch bald in Mannheim und Heidelberg Hmm UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 6 30.08.2002 18:57
Provider in Heidelberg Celli Sonstige Anbieter 0 31.05.2001 20:42
LAN IN HEIDELBERG!!! FritzCardPCI Sonstiges 1 21.04.2001 08:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.