Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Grüne wollen Rechtsanspruch auf schnelles Internet ab 2019
Die Grünen fordern einen Rechtsanspruch auf einen schnellen Internetanschluss für alle Haushalte und öffentliche Institutionen in Deutschland. Dafür will die Fraktion im Bundestag einen entsprechenden Antrag im Parlament einbringen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 27.10.2018, 14:46
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Haha

Also erstmal "schnell" ist relativ und das gibt es bereits überall, wenn man tief in die Tasche greift.

Wie wäre es mit:
- bezahlbar (ich erwarte keine Wunder aber unter 50 Euro sollten es sein)
- verfügbar und stabil (Verfügbarkeit 99,5% im Jahr)
- min. 60 MBit Downstream
- min. 30 Mbit Upstream
- keine Funklösung! (nichtmal Richtfunk!)
- vollwertiges IPv6 als Default und dynamische öffentliche IPv4 bei Bedarf ohne Aufpreis
- min. 3 Provider liefern über die Infrastruktur (nicht nur Angebot sondern nachweisliche Nutzung der def. Vorleistungsprodukte durch 2 weitere Provider!) um Regionalmonopole zum Nachteil des Kunden zu verhindern.

Man könnte diese Forderungen ja an die 5G Frequenzen koppeln und diese dann entsprechend zu deutlich geringeren Preisen verscherbeln.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 29.10.2018, 16:06
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.324
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
(Verfügbarkeit 99,5% im Jahr)
Das scheint mir aber nicht marktüblich zu sein. 97% scheint für PK (lt. AGB/LB) dagegen üblich zu sein.

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
... und dynamische öffentliche IPv4 bei Bedarf ohne Aufpreis
Diese Forderung halte ich für unrealistisch. Man wird damit Leben müssen, dass eine dynamische IPv4-Adresse in Zukunft nicht immer (auch wenn dies vom Kunden erst auf seine Initiative hin angefragt wird, es gibt sonst sicherlich etliche die eine IPv4 rein prophylaktisch anfragen obwohl sie sie nicht wirklich benötigen) kostenlos zu bekommen sein wird. Ein mtl. Betrag oder eine einmalige Zahlung für eine öffentliche IPv4-Adresse halte ich nicht für unzumutbar.

Wichtiger fände ich es, dass man bei allen Anbietern (zumindest in der offensichtlich noch eine Weile andauernden "Übergangszeit" wo man noch nicht zu 100% auf das IPv4 verzichten kann) auf Nachfrage eine öffentliche (dynamische) IPv4-Adresse erhalten kann auch wenn dafür eine Einmalzahlung oder zusätzliche zusätzliche mtl. Kosten (z.B. max. 5,- Eur mtl. bei einer dynamischen IPv4-Adresse) notwendig sind denn leider ist das auch keine Selbstverständlichkeit.

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
min. 3 Provider liefern über die Infrastruktur (nicht nur Angebot sondern nachweisliche Nutzung der def. Vorleistungsprodukte durch 2 weitere Provider!) um Regionalmonopole zum Nachteil des Kunden zu verhindern.
Auch diese Forderung halte ich für unrealistisch. Ich sehe keine Handhabe andere Anbieter dazu zu zwingen bei anderen Netzbetreibern entspr. Vorleistungen einkaufen zu müssen. Eine solche Überregulierung wünscht sich langfristig sicherlich niemand.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 29.10.2018, 16:44
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Diese Forderung halte ich für unrealistisch. Man wird damit Leben müssen, dass eine dynamische IPv4-Adresse in Zukunft nicht immer (auch wenn dies vom Kunden erst auf seine Initiative hin angefragt wird, es gibt sonst sicherlich etliche die eine IPv4 rein prophylaktisch anfragen obwohl sie sie nicht wirklich benötigen) kostenlos zu bekommen sein wird. Ein mtl. Betrag oder eine einmalige Zahlung für eine öffentliche IPv4-Adresse halte ich nicht für unzumutbar.

Wichtiger fände ich es, dass man bei allen Anbietern (zumindest in der offensichtlich noch eine Weile andauernden "Übergangszeit" wo man noch nicht zu 100% auf das IPv4 verzichten kann) auf Nachfrage eine öffentliche (dynamische) IPv4-Adresse erhalten kann auch wenn dafür eine Einmalzahlung oder zusätzliche zusätzliche mtl. Kosten (z.B. max. 5,- Eur mtl. bei einer dynamischen IPv4-Adresse) notwendig sind denn leider ist das auch keine Selbstverständlichkeit.


Auch diese Forderung halte ich für unrealistisch. Ich sehe keine Handhabe andere Anbieter dazu zu zwingen bei anderen Netzbetreibern entspr. Vorleistungen einkaufen zu müssen. Eine solche Überregulierung wünscht sich langfristig sicherlich niemand.
Bei 50 Euro im Monat sollte IPv4 def. noch zum Standard als "Entstöroption" gehören. Ohne ist der Anschluss nicht die Hälfte wert ...

3 Provider müssen sogar zwingend vorgeschrieben werden. Hier muss der Anbieter mit Infrastruktur vor Ort in die Pflicht genommen werden Verträge zu machen. Ansonsten entstehen so schöne Regionalmonopole wie bei mir vor der Tür, wo kastrierte Anschlüsse zu Mondpreisen (weit jenseits der Telekom!) verhökert werden und wegen Vectoring auch keine Konkurenz zu fürchten ist.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 29.10.2018, 19:52
crackm crackm ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2010
Beiträge: 868
Provider: Telekom
Bandbreite: 250000/50000(FTTH)
Standard AW: Haha

@Peter13779: Das Fehlen eines öffentlichen IPv4 ist zwar bitter, aber so ganz wie du es schilderst ist es ja auch nicht. Bei Preis und Leistung lässt der betroffene Provider auch etwas Spielraum.
Mehr Wettbewerb wäre zwar schön, doch muss man realistisch bleiben.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 29.10.2018, 20:24
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Haha

Ich erwarte nicht mehr und auch nicht weniger Konnektivität, als mir die Telekom momentan liefert.
Dank des nicht vorhandenen Wettbewerbs werden hier z.B. für ein zumindest halbwegs mit Mangenta Zuhause L vergleichbares Produkt satte 70 Euro aufgerufen und das bei sehr viel schlechterer Zuverlässigkeit inkl. Peeringprobleme und regelmäßiger abendlicher Überlast.
Der Markt bzw. der Wettbewerb hat hier vollkommen versagt ...
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 29.10.2018, 21:24
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.650
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
und das bei sehr viel schlechterer Zuverlässigkeit inkl. Peeringprobleme und regelmäßiger abendlicher Überlast.
Denkst du, die Zuverlässigkeit würde steigen, wenn sie andere da noch einmieten?

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
Der Markt bzw. der Wettbewerb hat hier vollkommen versagt ...
Das ist nichts neues, sonst bräuchte man keine Förderung.
__________________
Ein kluger Mann hat einmal gesagt: "Die Hölle, das sind die anderen."

25/5 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 29.10.2018, 21:25
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.087
Standard AW: Haha

Jesses, was hängen denn alle noch so an ipv4?
Klar, solange Vodafone und O2 im Mobilfunk noch ipv4 only bieten mag es noch gerechtfertigt sein.
Scheint aber so, dass das Thema in 3 bis 6 Monaten dann auch durch ist.

Als würde man in Mietwohnungen noch verpflichtend Gasleitungen fordern, damit ich noch meine supertollen Gaslampen von 1920 betreiben kann...

Und nein, dass die hierzulande so hoch gelobten (in 99 Prozent der Welt aber völlig irrelevanten) fritzboxen kein VPN über ipv6 anbieten, lasse ich nicht gelten, ipv4 noch für die nächsten 273 Jahre am Leben halten zu wollen...
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 29.10.2018, 21:32
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Denkst du, die Zuverlässigkeit würde steigen, wenn sie andere da noch einmieten?


Das ist nichts neues, sonst bräuchte man keine Förderung.
Endkunden ohne mögliche Alternative sind leichter zu ignorieren. Außerdem steht in den Vorleistungsverträge sicher auch eine Verfügbakeit und hier ist dann auch noch Druck. Grad bei so nem Wald und Wiesen Anbieter der DSLAMsper Richtfunk anbindet ...
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 29.10.2018, 21:37
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Jesses, was hängen denn alle noch so an ipv4?
Klar, solange Vodafone und O2 im Mobilfunk noch ipv4 only bieten mag es noch gerechtfertigt sein.
Scheint aber so, dass das Thema in 3 bis 6 Monaten dann auch durch ist.

Als würde man in Mietwohnungen noch verpflichtend Gasleitungen fordern, damit ich noch meine supertollen Gaslampen von 1920 betreiben kann...

Und nein, dass die hierzulande so hoch gelobten (in 99 Prozent der Welt aber völlig irrelevanten) fritzboxen kein VPN über ipv6 anbieten, lasse ich nicht gelten, ipv4 noch für die nächsten 273 Jahre am Leben halten zu wollen...
Gibt leider noch viele Probleme ohne natives IPv4 bzw. nur CGN. Insofern bleibt das noch ne Weile wichtig, bis wirklich ALLE IPv6 machen. Telekom und O2 werden das noch eine sehr sehr lange Zeit einfach laufen lassen, da die Knappheit in dem Bereich nicht kennen.

Unser Reginalversager macht übrigens nochimmer IPv4 only und das nur über CGN Echte Helden hier
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 29.10.2018, 22:15
crackm crackm ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2010
Beiträge: 868
Provider: Telekom
Bandbreite: 250000/50000(FTTH)
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
[...]
Dank des nicht vorhandenen Wettbewerbs werden hier z.B. für ein zumindest halbwegs mit Mangenta Zuhause L vergleichbares Produkt satte 70 Euro aufgerufen und das bei sehr viel schlechterer Zuverlässigkeit inkl. Peeringprobleme und regelmäßiger abendlicher Überlast.
Der Markt bzw. der Wettbewerb hat hier vollkommen versagt ...
Der Preis ist z.T. tatsächlich etwas hoch, doch kann ich bislang weder Probleme bei der Zuverlässigkeit noch groß bei Peering ausmachen.
Das ein wesentlicher Anteil des Traffics über Telia geroutet und deswegen sonderlich geringe Latenzen nicht zu verzeichnen sind sollte bei einem regionalen Anbieter klar sein. Auch muss nicht alles was im Core konfiguriert wurde einen Sinn ergeben .

Überlast am Abend kann ich ebenfalls noch nicht bestätigen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haha... Dumm gelaufen makita80 Newskommentare 2 15.02.2009 23:36
Haha, netter Aprilscherz... BrownDirtCowboy Newskommentare 6 01.04.2008 18:43
Haha, T-Online hat wieder zugeschlagen brabbelsabbel Sonstige Anbieter und Archiv 9 14.10.2004 14:32
ISDN flatrate? Sag bloss dazu HAHA Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter und Archiv 1 25.07.2004 20:35
haha, ihr billiganbieter! momeister Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 6 27.01.2004 17:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:59 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.