Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: TP-Link legt angeblich Kabelrouter CR700v auf Eis
Trotz Routerfreiheit keine Wahl: TP-Link wird laut golem.de in absehbarer Zeit keine Kabelmodems- und Router mit EuroDOCSIS auf den deutschen Markt bringen. Somit sind im Handel weiterhin nur Fritz!Box-Kabelrouter von AVM erhältlich. Update: TP-Link bezieht Stellung.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 20.09.2017, 17:47
longitudinal longitudinal ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 586
Provider: VDSL2 Telekom
Standard Es wäre sinnig

Wenn den Providern gesetzlich vorgegeben würde ein transparentes Modem anzubieten. Router gibts genügend so das es nicht nur Speedport oder AVM sein muß.
__________________
Modem: Vigor 130; Router: UBNT ERLite
AP: 2 Linksys Lapac 1200; VoIP: Gigaset c610IP
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 20.09.2017, 18:43
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 43
Beiträge: 8.609
Provider: Vodafone (Unitymedia BW)
Bandbreite: 550Mbit / 50Mbit
Standard AW: Es wäre sinnig

Zitat:
Zitat von longitudinal Beitrag anzeigen
Wenn den Providern gesetzlich vorgegeben würde ein transparentes Modem anzubieten. Router gibts genügend so das es nicht nur Speedport oder AVM sein muß.
dem kann ich auch nur absolut zustimmen. Ich hab hier ein wirklich super Selbstbau-Router … aber mangels Kabel-Modem, welches EuroDOCSIS 3.0 unterstützt … tja, Pech gehabt. Muss halt eine Fritzbox ran und ein Teil der Funktionen die ich brauche laufen jetzt halt über ein RaspberryPi 3. Schade …
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: dein-ip-check.de, kostenloses iPhone App und Mein Blog»
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 21.09.2017, 02:00
xdjbx xdjbx ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.970
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Es wäre sinnig

Aber nicht jeder Anbieter hat das Volumen oder die Eignung bzw. ist so international aufgestellt um am freien Herstellermarkt Endgeräte nach eigenen Anforderungen bauen zu lassen wie es z.B. die Telekom macht.
Die Vorgabe ein transparentes Modem anzubieten würde daher ein Wettbewerbsnachteil sein und gegen die Endgerätefreiheit laufen, schließlich soll der Kunde die Wahl haben und nicht der Anbieter eine Vorgabe machen.
Wenn es tatsächlich eine Nachfrage gäbe, würde es am Endgerätemarkt die entsprechende Auswahl geben.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 21.09.2017, 06:09
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 368
Standard AW: Es wäre sinnig

es ist zwar schade für die "betroffenen Kunden" (persönlich bin ich mit der Fritz6360 noch völlig zufrieden), aber den Anbieter sehe ich hier auch nicht in der Pflicht. Die Kabelanschlüsse arbeiten nach dem allgemein gültigen Standard EuroDOCSIS (also keine provider-eigene Norm die da eingehalten werden muss) womit jeder Hersteller in der Lage ist ein Endgerät anzubieten. Wenn die Hersteller hier offensichtlich keinen ausreichend grossen Markt sehen, dann kann nicht auf Kosten der Kabelanbieter (=auf Kosten aller Kunden) eine Fülle von Endgeräten entwickelt werden je nach Bedarf. Auch wenn der Wunsch in Foren wie diesem mehrfach geäussert wird, einen echten Markt scheint es offensichtlich nicht zu geben, es bleibt was für Freaks.
Bekommt man die KAUF-Fritzboxen nicht in den Bridge-Modus ? grundsätzlich unterstützen zumindest die 6490er diesen Modus, hab da doch ab und an von gehört. Soweit ich das verstehe setzt das bei den MIET-Boxen der Provider (Unity) nach kurzer Zeit zurück. Hier müsste der Provider gezwungen werden zumindest bei privaten Endgeräten solche Konfigurationen zuzulassen, so das Endgerät diese unterstützt. Ich kann jetzt aber auch nicht sagen, ob es eine Hardware/Firmware-Frage ist, weshalb der Bridge-Modus nicht zugelassen wird (bzw bin ich bei Kauf-Geräten nicht mal sicher), sollte das Problem beim Gerät liegen, wäre hier wieder der Hersteller in der Pflicht (wobei Pflicht... ein Hersteller entwickelt Endgeräte/Funktionen in Geräten für einen ausreichend grossen Markt, die Entwicklungskosten + akzeptabler Gewinn müssen schon rein kommen).
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 21.09.2017, 07:38
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.087
Standard AW: Es wäre sinnig

Es geht ja weniger um die Fritzboxen. Die funktionieren, wenn selbst gekauft, so wie sie sollen.
Es geht eher um die Kombination Kabelmodem vom Provider, da es ja keine reinen Euro DOCSIS Kabelmodem gibt. Das sind eigentlich immer auch einfache Router.
Wer also einen eigenen Router (nicht Kabel-Fritzbox) nutzen möchte, kann diesen nur hinter einen Kabelrouter hängen. Und da ist es eben von Vorteil, sich das Providergerät in den Bridgemodus setzen zu lassen.
Noch besser wäre natürlich, dass es ein reines Kabelmodem gäbe.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 21.09.2017, 13:52
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.191
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Es wäre sinnig

Der Bridge-Modus ist doch verpflichtend im DOCSIS-Standard enthalten. Wo ist denn jetzt das Problem?
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 21.09.2017, 14:46
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 368
Standard AW: Es wäre sinnig

Also bei Unity-NRW gibt es meines Wissens keinen Bridge-Modus, weder mit Leih-Fritzbox noch mit gekaufter/privater Fritte. Ich hab halt noch die 6360 (also Leihgerät), aber wie ich das so verstehe (z.B. im Unitymedia-Forum) gibt es den garnicht, bzw. wird dieser "automatisch" durch den Anbieter deaktiviert, so man es bei Kaufgeräten einstellt.
Sonst wäre ja auch einfach: private Fritzbox als Modem nutzen und alle wären zufrieden(abgesehen davon, dass die Fritzbox als reines Modem verdammt teuer wäre)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie wäre es mit: Ehemalige Benutzer Newskommentare 8 10.03.2015 13:41
Wie wäre... Olli68 Newskommentare 0 05.10.2012 09:38
SDSL heutzutage in Großstadt noch sinnig? DeOetelaar Sonstige Zugangstechniken 17 23.09.2007 22:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:27 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.